Handelswerte

Geschätzte Handelswerte aller Vereine zu Beginn der 24. Saison

1. Liga
1. FC Hollywood 19.2 +2.2
2. PS Spielerei 18.3 +2.1
3. Steinbock Schilda 18.1 +1.0
4. Mangelsd. Mannen 17.4 -0.9
5. Halifax Heroes 17.2 +0.7
6. Sesamstr. Kicker 16.7 +1.4
7. Kraichgau Rangers 16.1 +0.1
8. Hexenkessel SV 15.6 +1.1
9. Mulhouse-Sud 15.2 +0.2
10. H. of Scapa Flow 15.1 -1.2
11. Crossroads 15.0 -0.8
12. SpVgg Kieselstein 13.8 -1.0
  Durchschnitt 16.5 +0.2
2. Liga A
1. R. der Tafelrunde 16.5 +2.5
2. Lucky Losers 15.7 +2.6
3. Langenhagen Pigs 14.5 (neu)
4. Lok. Albany 1830 14.4 -1.8
5. Grobitown Rangers 14.3 +2.0
6. A S C I I 13.7 +0.1
7. Motörhead 13.6 -1.3
8. Reissdorfer TT 13.2 (neu)
9. Die Spekulanten 12.8 -1.6
10. Karlsmannen 12.1 -1.0
11. Nemesis 11.9 -1.2
12. Goaldies 11.6 -1.4
  Durchschnitt 13.7 +0.1
2. Liga B
1. Aso Pauer 15.5 -0.6
2. 3. FC Eiderstedt 15.3 -2.7
3. Titanic Players 15.3 +1.4
4. Blut-Rot Mannheim 14.7 +0.4
5. Viking Raiders 14.3 -1.1
6. Profexa Vorwärts 13.8 -0.9
7. BKK Freud 13.6 +0.2
8. Kolere 13.5 +0.6
9. SG Blumenthal-Ost 13.4 -0.4
10. VfL Chaos 2003 13.4 +1.0
11. Brunswick Lions 13.2 +0.1
12. Agricola Team 12.6 (neu)
  Durchschnitt 14.1 +0.1

(nach aktueller Handelswertformel, gerundet auf 100 kKj, mit Differenz zur Vorsaison; Transferlisten-Spieler zählen für ihren Besitzer zu Beginn von Runde 1; im Gegensatz zu TEAMCHEF bewertet UNITED/XY Fremdqualifikationen mit 10 kKj. pro Stufe des Spielers statt mit 10% Handelswert-Aufschlag.)

Die durchschnittlichen Handelswerte nach UNITED/XY sind in allen Ligen nahezu konstant geblieben: Die erneut sehr starken Aufsteiger kompensierten den Wertverlust der Erstligisten, alle Absteiger aus dem Oberhaus blieben wettbewerbsfähig und alle Einsteiger haben trotz der Streuung beim Handelswert keinen Unfug aufgebaut. Auch Profexa Vorwärts sieht nach der Relegation immer noch ordentlich aus.

FC Hollywood, Mangelsdorfer Mannen und Halifax Heroes haben mehr als 100 WP trocken auf dem Platz; unter den ersten 10 Vereinen dieser Rangliste findet sich kein einziger Zweitligist, da alle wirtschaftlich starken Vereine im Unterhaus relativ viel Bargeld besitzen. Der Abstiegskampf in der 2. Liga B verspricht auch diesmal eine heiße Kiste zu werden: Nach WP auf dem Platz sortiert liegen zwischen Rang 6 und 12 gerade mal 2 WP! Die 2. Liga A bleibt trotz ihrer beiden Vorzeigeclubs deutlich schwächer (da sie die ärmeren Absteiger bekommen hat) und enthält den einzigen Verein des Ligasystems mit weniger als 80 WP auf dem Platz. Das WP-Gefälle in der 1. Liga wird durch den einzigen Verein mit weniger als 90 WP auf dem Platz auf immerhin 18 WP ausgeweitet, während die Streuung im Unterhaus mit 12 bzw. 8 WP deutlich niedriger ausfällt. Allgemein sind alle drei Ligen recht ausgeglichen, ein Durchmarsch wie der des FC Hollywood im Vorjahr ist diesmal nicht wahrscheinlich.

USW sieht Mangelsdorf vor der PS Spielerei, Hollywood, Halifax sowie der Sesamstraße als beste Teams an; als Absteiger tippt es dieselben vier Vereine wie UNITED/XY, als Aufsteiger den wertvollsten Zweitligisten Albany statt der Lucky Losers sowie Brunswick Lions (!) statt Aso Pauer, womit die vier erstligareifen Zweitligisten genannt wären. Im Existenzkampf gibt USW erneut allen Neulingen gute Chancen und sieht auf Goaldies und Karlsmannen sowie Kolere und Blumenthal die größten Probleme zukommen.

Entwicklung der geschätzten Handelswerte (Ligaschnitt, Runde 0)

GHW-Entwicklung

Das Ligagefälle hat sich diesmal gegenüber dem Vorjahr kaum verändert.