Rückblick auf die 25. Saison: Erwartungspunkte

UNITED/XY berechnet für jedes Spiel u. a. die Anzahl der Torchancen für beide Mannschaften aus den bei Spielbeginn auf dem Platz stehenden WP (inklusive Härte, ohne Berücksichtigung von Roten Karten) sowie die Wahrscheinlichkeit für Elfmeter aus den eingesetzten Härtepunkten. Aus beiden Werten wird die Wahrscheinlichkeit für jede mögliche Anzahl an Toren beider Seiten bestimmt; durch die Kombination von solchen Wertepaaren kann die Wahrscheinlichkeit für Sieg, Unentschieden oder Niederlage eines Vereins berechnet werden.
Aus den Wahrscheinlichkeiten für Sieg und Unentschieden kann eine Anzahl von so genannten Erwartungspunkten berechnet werden, die einem Verein 'im Schnitt' für ein konkretes Spiel zustehen würden. Dabei wird die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg mit den für einen Sieg vergebenen 2 Punkten sowie für ein Unentschieden mit dem für ein Unentschieden vergebenen einen Punkt multipliziert und beide Werte addiert.
Die nachfolgend angegebenen Tabellen beschreiben die Zahl an Hundertstel-Erwartungspunkten, die jeder Verein des Ligasystems in den 11 Runden der vergangenen Saison verdient hätte, sowie die Abweichungen gegenüber den tatsächlich erspielten Punkten.

1. Liga 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Summe Abweichung
1) 3.FC Eiderstedt 318 228 303 314 276 320 326 235 169 258 218 29.64 - 4.64 ---
2) FC Hollywood 219 212 198 174 322 299 336 283 216 273 237 27.69 - 3.69 --
3) Steinbock Schilda 130 214 305 294 223 254 273 263 253 268 218 26.95 + 1.05  
4) Halifax Heroes 203 228 257 305 293 217 124 205 283 273 180 25.69 + 4.31 +++
5) Agricola Team 183 162 149 307 227 307 308 119 213 213 182 23.70 + 0.30  
6) Mangelsdorfer Mannen 207 155 300 213 129 127 330 289 266 94 221 23.30 - 1.30  
7) Ritter der Tafelrunde 283 259 155 160 241 66 51 123 244 263 275 21.19 + 2.81 +
8) Hexenkessel SV 288 183 81 147 57 199 108 187 233 219 189 18.90 + 0.10  
9) Sesamstraßen Kicker 146 185 135 251 135 193 220 181 114 94 177 18.32 - 0.32  
10) Motörhead 172 181 149 68 272 170 194 113 98 107 207 17.30 + 3.70 ++
11) PS Spielerei 139 229 270 81 100 135 78 232 100 161 125 16.51 - 3.51 -
12) Heart of Scapa Flow 111 164 98 85 126 111 53 170 211 178 174 14.81 + 1.19  

Fünf Runden mit mehr als 3 Erwartungspunkten reichten Eiderstedt nicht zum Titel, weil Halifax satte 9 Punkte mehr herauswürfelte. Der ebenfalls gebeutelte FC Hollywood durfte sich wenigstens mit dem Pokal trösten. Im Tabellenkeller erwürfelte sich Motörhead den Klassenerhalt, aber auch von den Absteigern schaffte keiner mehr als drei Runden mit positivem Erwartungswert und Scapa Flow war erst dann erstligatauglich, als der Abstieg schon so gut wie fest stand.

2. Liga A 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Summe Abweichung
1) Grobitown Rangers 370 210 293 328 253 231 301 291 181 260 256 29.74 + 2.26 ++
2) Lokomotive Albany 1830 315 204 179 329 251 280 250 295 306 230 225 28.63 + 0.37  
3) Managerclub United 233 297 260 269 288 277 255 157 172 244 169 26.21 + 2.79 +++
4) American Soccer Club II 139 116 199 208 237 316 308 256 256 306 266 26.06 - 2.06  
5) FC Südlich 333 271 172 189 262 219 193 234 225 60 204 23.61 + 1.39  
6) Kraichgau Rangers 207 262 208 134 89 178 217 257 213 287 227 22.79 + 2.21 +
7) Crossroads 260 253 160 214 146 213 111 155 180 243 211 21.45 - 0.45  
8) Langenhagen Pigs 83 171 254 137 254 182 94 190 227 260 218 20.70 - 2.70 -
9) Die Spekulanten 38 90 220 277 248 178 143 241 85 123 242 18.84 - 3.84 ---
10) Lucky Losers 77 263 229 170 103 132 107 166 271 120 140 17.77 - 2.77 --
11) Reissdorfer Thekentornados 120 170 101 82 111 130 211 74 142 256 123 15.21 + 0.79  
12) Goaldies 225 93 125 65 160 64 211 83 142 11 119 12.97 + 2.03  

Beide Aufsteiger überzeugten mit durchgehend starken Leistungen und leisteten sich jeweils nur eine einzige knapp negative Runde; der Managerclub nahm ab der letzten Handelsrunde einen Gang raus. ASCII zeigte nach dem Ausputzerkauf eine bärenstarke Rückrunde, die Kraichgau Rangers machten aus ihrem zuletzt enormen Kader etwas weniger. Die Goaldies waren mangels Substanz nicht wettbewerbsfähig; die Spekulanten konnten die erneute Relegation vermeiden, was den Lucky Losers trotz ihres Namens nicht gelang.

2. Liga B 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Summe Abweichung
1) Titanic Players 249 211 235 262 204 221 336 290 307 254 310 28.79 - 0.79  
2) Viking Raiders 228 211 280 315 228 134 253 336 292 250 330 28.57 + 0.43  
3) Blut-Rot Mannheim 332 196 244 284 158 313 290 146 122 233 191 25.10 - 2.10
4) FC Lurchschutzgebiet 92 230 240 179 298 177 281 212 239 217 202 23.68 - 1.68  
5) SpVgg. Kieselstein 176 262 254 234 173 267 137 251 204 252 75 22.86 + 6.14 +++
6) Kallemänner 332 171 240 205 214 204 245 82 184 228 179 22.84 + 3.16 +
7) Galaktische Raumgilde 202 177 118 155 263 199 169 228 330 250 171 22.61 + 5.39 ++
8) VfL Chaos 2003 140 240 251 167 217 125 67 163 151 178 239 19.37 - 4.37 ---
9) Profexa Vorwärts 226 211 172 101 260 176 89 68 211 187 221 19.22 - 1.22  
10) Brunswick Lions 294 228 85 182 151 269 121 155 65 196 161 19.06 - 2.06  
11) Mulhouse-Sud 77 95 71 143 129 179 207 309 256 99 144 17.09 - 3.09 --
12) Kolere 53 167 208 174 105 135 202 163 39 57 178 14.80 + 0.20  

Oberglücksmarie SpVgg. Kieselstein erwürfelt sich trotz eigener Bedenken den Wiederaufstieg, sodass für die beiden besten Vereine der Liga nur ein weiterer Aufstiegsplatz übrig blieb. Die Lurche würfelten bis Mitte der Saison am besten, doch in der Rückrunde klappte nichts mehr. Aus dem Abstiegskampf hielt sich der Zufallszahlengenerator am Ende freundlicherweise doch noch heraus, wenngleich der VfL Chaos 2003 diesmal Nerven wie Drahtseile brauchte. Die letztjährige Relegation hatte Kolere mit einem nicht wettbewerbsfähigen Team im Ligasystem belassen, was dem Team keine einzige deutlich positive Runde erlaubte.