Geschätzte Handelswerte aller Vereine zu Beginn der 28. Saison

1. Liga
1. Lok. Albany 1830 20.2 +0.5
2. Grobitown Rangers 19.2 +2.6
3. Halifax Heroes 19.1 +0.0
4. PS Spielerei 18.8 +0.6
5. FC Südlich 18.1 +2.0
6. Heart of Scapa Flow 17.1 +0.2
7. A S C I I 16.8 +0.1
8. Kraichgau Rangers 16.1 -1.2
9. FC Hollywood 15.3 -0.3
10. VfL Chaos 2003 14.6 -0.4
11. Titanic Players 13.1 -1.6
12. Mangelsdorfer Mannen 12.5 -2.3
  Durchschnitt 16.7 +0.2
2. Liga A
1. Hexenkessel SV 16.1 +1.1
2. Reissdorfer TT 15.6 +1.9
3. Viking Raiders 15.2 +0.4
4. Die Spekulanten 14.8 +0.3
5. Managerclub United 14.8 +0.3
6. 3. FC Eiderstedt 14.5 -2.0
7. Kogge Hansa 14.0 +0.9
8. Soup Dragons 13.2 neu
9. Goaldies 13.0 +0.4
10. SV Comixense 12.8 neu
11. Steinbock Schilda 12.7 -2.5
12. Lokomotive Leipschs 11.0 neu
  Durchschnitt 14.0 -0.3
2. Liga B
1. Blut-Rot Mannheim 17.2 +0.5
2. Sesamstraßen Kicker 16.8 +2.0
3. SpVgg Kieselstein 15.8 +0.8
4. Agricola Team 13.7 -3.3
5. Profexa Vorwärts 13.7 -0.5
6. Brunswick Lions 13.2 -1.0
7. Ritter der Tafelrunde 12.9 -0.5
8. Lurchschutzgebiet 12.8 -0.9
9. Kallemänner 12.3 +0.2
10. Galaktische Raumgilde 12.0 +0.2
11. Die hl. Flußpferde 11.2 -0.7
12. Atletico Cheb FC 9.6 -2.3
  Durchschnitt 13.4 -0.6

(nach aktueller Handelswertformel, gerundet auf 100 kKj, mit Differenz zur Vorsaison; Transferlisten-Spieler zählen für ihren Eigentümer zu Beginn von Runde 1; im Gegensatz zu TEAMCHEF bewertet UNITED/XY Fremdqualifikationen mit 10 kKj. pro Stufe des Spielers statt mit 10% Handelswert-Aufschlag. grün = Aufsteiger, rot = Absteiger, gelb = Einsteiger, blau = Relegationsteilnehmer, rosa = wiederbelebter Verein)

Der Handelswert der 1. Liga hält sich auf hohem Niveau; beide Unterhäuser leiden unter einem Mangel an Qualifikationsteilnehmern, durch welche zumindest der neue Handelswert-Minusrekordler Atletico Cheb FC, aber auch der wiederbelebte Managerclub United verdrängt worden wäre. Auch diesmal sind drei Zweitligisten wirtschaftlich deutlich stärker als der neuntbeste Erstligist und können versuchen, Grobitown und dem FC Südlich dabei nachzueifern, mit viel Schwung aufzusteigen.

Meister Lokomotive Albany, die PS Spielerei sowie die voll investierten Kraichgau Rangers und nach dem Transferlisten-Kauf auch Heart of Scapa Flow haben mehr als 100 WP trocken auf dem Platz; unter den ersten 12 Vereinen dieser Rangliste befinden sich mit den Blut-Rot Mannheim, Sesamstraßen Kicker sowie dem Hexenkessel SV erneut drei Zweitligisten, die zudem allesamt noch über flüssiges Kapital verfügen können.
Das WP-Gefälle in der 1. Liga beträgt 18 WP, in der dank der Einsteiger ausgeglicheneren 2. Liga A diesmal nur 16 WP, in der 2. Liga B dafür sogar 21 WP. Da dürfte es erneut den einen oder anderen verdienten Auswärtssieg geben.

USW erwartet im Meisterschaftsrennen einen Durchmarsch von Aufsteiger Grobitown Rangers, falls dieser sein Geld sinnvoll investieren kann; der zweitbeste Verein des Ligasystems spielt nämlich im Unterhaus! Im Verfolgerkreis finden wir wie zu erwarten Serienmeister Halifax Heroes und Titelverteidiger Lokomotive Albany 1830, überraschenderweise nun aber auch wieder Altmeister American Soccer Club II, der in den beiden letzten Saisons mit Hilfe von zusammen +13.11 Glückswürfelpunkten heftig aufgetankt hat. Abstiegskandidat Nr. 1 ist auch nach USW der Autor des besagten Programms, also die Mangelsdorfer Mannen; auch die drei anderen Absteiger würde USW genau wie UNITED/XY tippen.

Als Aufsteiger aus der 2. Liga A sieht USW diesmal nicht den Hexenkessel SV, sondern vielmehr den knapp erstligareifen amtierenden Pokalsieger 3. FC Eiderstedt, der anscheinend noch versteckte Werte besitzt. Das Mittelfeld liegt dicht beieinander; am Tabellenende hat auch Steinbock Schilda noch das eine oder andere As im Ärmel, während die beiden neu gegründeten Vereine von Beginn an gegen den Untergang kämpfen müssen.

In der 2. Liga B spielt mit Blut-Rot Mannheim der mit großem Vorsprung wertvollste aller Zweitligisten in einer ähnlichen Position wie Scapa Flow vor einem Jahr; mit weitem Abstand folgen die Sesamstraßen Kicker und die SpVgg. Kieselstein als knapp erstligareife Kandidaten für den anderen Aufstiegsrang. Das Mittelfeld ist auch hier ziemlich ausgeglichen; am Tabellenende sieht es für Atletico Cheb ziemlich finster aus, während der zweite Abstiegsrang völlig offen erscheint.

Entwicklung der geschätzten Handelswerte (Ligaschnitt, Runde 0)

GHW-Entwicklung

Der Abstand zwischen Ober- und Unterhaus hat auf nun wieder knapp über 3000 kKj. pro Verein zugelegt.