Geschätzte Handelswerte aller Vereine zu Beginn der 31. Saison

1. Liga
1. Ritter der Tafelrunde 19.9 +1.6
2. Lok. Albany 1830 19.1 +0.9
3. Blut-Rot Mannheim 18.8 -1.3
4. Kraichgau Rangers 17.6 +1.5
5. A S C I I 16.7 +1.4
6. Halifax Heroes 16.4 +2.1
7. Reissdorfer TT 16.1 -0.2
8. Profexa Vorwärts 15.7 -0.7
9. Viking Raiders 15.4 -0.1
10. SV Comixense 15.2 -0.3
11. 3. FC Eiderstedt 14.4 -0.3
12. SpVgg Kieselstein 13.9 -0.6
  Durchschnitt 16.6 +0.8
2. Liga A
1. PS Spielerei 15.5 +1.6
2. FC Südlich 15.4 +0.8
3. Hexenkessel SV 15.2 -0.8
4. Heart of Scapa Flow 14.8 +0.1
5. Die Spekulanten 14.5 -2.5
6. Titanic Players 13.8 -1.1
7. Kogge Hansa 13.8 -0.5
8. Goaldies 13.8 +0.1
9. Soup Dragons 13.3 +0.2
10. Lokomotive Leipschs 13.3 +0.3
11. Grobitown Rangers 13.0 -1.8
12. Rüttgers Club 12.4 -1.1
  Durchschnitt 14.1 -0.4
2. Liga B
1. Steinbock Schilda 15.8 +0.1
2. VfL Chaos 2003 15.7 +1.2
3. FC Hollywood 15.6 +1.2
4. Schwabenauswahl 15.4 +1.3
5. Sesamstraßen Kicker 15.1 -0.9
6. Brunswick Lions 14.8 +1.0
7. Triple Dribble Trouble 14.3 neu!
8. Snowjumpers SC 14.0 neu!
9. Die Hinterwäldler 13.1 neu!
10. Agricola Team 13.0 -1.5
11. Kallemänner 12.7 -1.2
12. Mangelsdorfer Mannen 12.5 +1.8
  Durchschnitt 14.3 +0.1

(nach aktueller Handelswertformel, gerundet auf 100 kKj, mit Differenz zur Vorsaison; Transferlisten-Spieler zählen für ihren Eigentümer zu Beginn von Runde 1; im Gegensatz zu TEAMCHEF bewertet UNITED/XY Fremdqualifikationen mit 10 kKj. pro Stufe des Spielers statt mit 10% Handelswert-Aufschlag. grün = Aufsteiger, rot = Absteiger, gelb = Einsteiger, blau = Relegationsteilnehmer, rosa = wiederbelebter Verein geführt von Stan Dard)

Alle vier Erstliga-Aufsteiger taugen etwas! Dies dürfte sowohl das Titelrennen als auch den Abstiegskampf auf ein hohes Niveau bringen. Auch die beiden Unterhäuser haben sehr ansprechende Durchschnittswerte, wobei insbesondere die drei neu aufgebauten Vereine in der 2. Liga B gute Arbeit geleistet zu haben scheinen.

100 WP trocken auf dem Platz haben diesmal immerhin fünf Erstligisten: Ritter der Tafelrunde, Kraichgau Rangers, Blut-Rot Mannheim, Lokomotive Albany 1830 und Reissdorfer Thekentornados! Unter den ersten 12 Vereinen dieser Rangliste befinden sich mit Steinbock Schilda, den Spekulanten, den Brunswick Lions sowie den Sesamstraßen Kickern diesmal erneut vier Zweitligisten, von denen nur Die Spekulanten voll investiert sind (aber letzte Saison einen riesigen Spielertrainer gekauft haben).
Das WP-Gefälle in der 1. Liga beträgt erschreckende 23 WP, in der 2. Liga A erneut nur 14 WP, in der 2. Liga B diesmal 18 WP.

USW hält Blut-Rot Mannheim und die Ritter der Tafelrunde für die beiden Titelfavoriten Nr. 1, aber auch Titelverteidiger Lokomotive Albany 1830 sowie die Kraichgau Rangers sind besser als jeder Zweitligist. Im Tabellenkeller sehen Eiderstedt und Kieselstein diesmal nicht wirklich wettbewerbsfähig aus.

Bei den Aufstiegskandidaten aus der 2. Liga A wartet USW vor allem darauf, ob Die Spekulanten diesmal endlich Ernst machen - außer dem von Stan Dard finanziell sanierten FC Südlich sollten sie keine ernsthafte Konkurrenz zu fürchten haben. Am Tabellenende sieht Absteiger Grobitown Rangers ähnlich zerzaust aus wie Relegationsteilnehmer Rüttgers Club.

In der 2. Liga B wähnt USW in einem spannenden Aufstiegsrennen den FC Hollywood und den VfL Chaos 2003 in den besten Startpositionen und erwartet im Tabellenkeller denselben Dreikampf wie UNITED/XY.

Entwicklung der geschätzten Handelswerte (Ligaschnitt, Runde 0)

GHW-Entwicklung

Alle drei Ligen sehen diesmal nach Substanz sehr ordentlich aus.