Steuerzahlungen nach der 31. Saison

American Soccer Club II: 3662 kKj --> 21.62 % von 2162 kKj = 468 kKj
Hexenkessel SV: 3324 kKj --> 18.24 % von 1824 kKj = 333 kKj
Blut-Rot Mannheim: 3054 kKj --> 15.54 % von 1554 kKj = 242 kKj
Titanic Players: 2874 kKj --> 13.74 % von 1374 kKj = 189 kKj
Ritter der Tafelrunde: 2633 kKj --> 11.33 % von 1133 kKj = 129 kKj
Sesamstraßen Kicker: 2520 kKj --> 10.20 % von 1020 kKj = 105 kKj
Viking Raiders: 2462 kKj --> 9.62 % von 962 kKj = 93 kKj
Soup Dragons: 2359 kKj --> 8.59 % von 859 kKj = 74 kKj
VfL Chaos 2003: 2283 kKj --> 7.83 % von 783 kKj = 62 kKj
Brunswick Lions: 2245 kKj --> 7.45 % von 745 kKj = 56 kKj
FC Südlich: 2193 kKj --> 6.93 % von 693 kKj = 49 kKj
Halifax Heroes: 2155 kKj --> 6.55 % von 655 kKj = 43 kKj
Kallemänner: 2141 kKj --> 6.41 % von 641 kKj = 42 kKj
Agricola Team: 2072 kKj --> 5.72 % von 572 kKj = 33 kKj
Profexa Vorwärts: 2024 kKj --> 5.24 % von 524 kKj = 28 kKj
Schwabenauswahl: 1601 kKj --> 1.01 % von 101 kKj = 2 kKj
  15602 kKj   1948 kKj

16 von 36 Teilnehmern überschritten diesmal den Steuerfreibetrag von 1500 kKj. Bargeld am Saisonende; die Vermögenssteuer kassierte 3.41% des umlaufenden Geldvolumens ein (nach 1.99% im Vorjahr). Eine höhere Steuerzahlung als diesmal vom American Soccer Club II gab es zuletzt in der 27. Saison (PS Spielerei: 504 von 3744 kKj.); von den Rekordwerten der Vergangenheit (drei Mal seit der 20. Saison wurden Vermögen von mehr als 4000 kKj. besteuert) sind wir allerdings weit entfernt.