Geschätzte Handelswerte aller Vereine zu Beginn der 33. Saison

1. Liga
1. Brunswick Lions 18.3 +0.8
2. Die Spekulanten 18.1 +0.7
3. Kraichgau Rangers 17.7 +0.6
4. Steinbock Schilda 17.6 +1.6
5. Ritter der Tafelrunde 17.5 -2.8
6. Lok. Albany 1830 17.2 -0.7
7. Halifax Heroes 16.6 +0.6
8. Goaldies 16.3 +1.8
9. Blut-Rot Mannheim 15.6 -2.2
10. A S C I I 14.9 -1.6
11. Kallemänner 13.3 +0.1
12. Agricola Team 11.5 +2.8
  Durchschnitt 16.2 -0.2
2. Liga A
1. FC Südlich 17.5 +1.8
2. Hexenkessel SV 16.0 -0.2
3. 3. FC Eiderstedt 14.8 +1.1
4. Rüttgers Club 14.7 +1.2
5. Soup Dragons 14.5 +0.4
6. PS Spielerei 13.6 -0.1
7. Viking Raiders 13.4 -2.9
8. Ab vom Schuss 13.3 +1.2
9. Kogge Hansa 12.4 -1.0
10. Titanic Players 12.3 -3.0
11. SpVgg Kieselstein 12.0 -0.8
12. Lokomotive Leipschs 11.2 -2.0
  Durchschnitt 13.8 -0.4
2. Liga B
1. Schwabenauswahl 16.5 +1.4
2. VfL Chaos 2003 16.4 -0.2
3. FC Hollywood 16.4 +1.1
4. Triple Dribble Trouble 16.3 +2.2
5. Sesamstraßen Kicker 16.1 -0.1
6. Heart of Scapa Flow 15.0 -0.2
7. SV Comixense 14.2 -0.3
8. Mangelsdorfer Mannen 14.2 +2.3
9. Profexa Vorwärts 13.4 -0.4
10. Die Hinterwäldler 12.7 +1.2
11. Snowjumpers SC 12.0 -2.1
12. Reissdorfer TT 11.3 -3.3
  Durchschnitt 14.5 +0.2

(nach aktueller Handelswertformel, gerundet auf 100 kKj, mit Differenz zur Vorsaison; Transferlisten-Spieler zählen für ihren Eigentümer zu Beginn von Runde 1; im Gegensatz zu TEAMCHEF bewertet UNITED/XY Fremdqualifikationen mit 10 kKj. pro Stufe des Spielers statt mit 10% Handelswert-Aufschlag. grün = Aufsteiger, rot = Absteiger, gelb = Einsteiger, blau = Relegationsteilnehmer, rosa = wiederbelebter Verein geführt von Stan Dard)

Die Leistungsdichte im Mittelfeld der 1. Liga sowie in der oberen Hälfte der 2. Liga B ist atemberaubend.

100 WP trocken auf dem Platz haben diesmal vier Vereine: Titelverteidiger Ritter der Tafelrunde, Handelswertriese Brunswick Lions (als zudem auch noch reichster Verein des Ligasystems) sowie die beiden gerade aufgestiegenen Zweitligameister Die Spekulanten und Steinbock Schilda. Unter den ersten 12 Vereinen dieser Rangliste befinden sich mit den Sesamstraßen Kickern, dem FC Südlich, Absteiger Heart of Scapa Flow (der auf eine Ligawahl verzichtet hat), dem VfL Chaos 2003, dem FC Hollywood sowie der Triple Dribble Trouble diesmal sechs weitere Zweitligisten - und fünf davon spielen in der 2. Liga B!
Das WP-Gefälle in der 1. Liga beträgt diesmal nur 15 WP, in der 2. Liga A 18 WP, in der 2. Liga B ebenfalls 15 WP - wenn man in beiden Unterhäusern jeweils einen krassen Ausreißer nach unten ausblendet.

USW fällt es diesmal erstaunlich leicht, sich für Die Spekulanten als Titelfavorit im Oberhaus auszusprechen, mit Außenseiterchancen für die letztjährigen Titelkandidaten Blut-Rot Mannheim, Ritter der Tafelrunde und Brunswick Lions. Im Tabellenkeller erscheint die Substanz beim Agricola Team und den Kallemännern nicht ausreichend für einen Klassenerhalt; der Rest des Feldes liegt relativ dicht beieinander.

Als ersten Aufstiegskandidaten aus der 2. Liga A sieht USW überraschenderweise die mit Sonderspielern vollgestopfte PS Spielerei noch vor Stan Dards FC Südlich und dem gegenüber dem Vorjahr deutlich verbesserten Rüttgers Club. Am Tabellenende ist die SpVgg Kieselstein wirtschaftlich weiterhin nicht wettbewerbsfähig, während der zweite Absteiger bei den vier etwa gleichwertigen Kandidaten Kogge Hansa, Ab vom Schuss, Titanic Players und Lokomotive Leipschs relativ offen erscheint.

In der 2. Liga B identifiziert USW am meisten Substanz bei VfL Chaos 2003 und FC Hollywood. Wirtschaftlich schwächster Verein der Liga ist (nach dem stärksten Handelswertrückgang aller Vereine) Erstliga-Absteiger Reissdorfer Thekentornados; nicht frei von Sorgen dürfte aber auch die Saison der beiden Relegationsteilnehmer Die Hinterwäldler und Snowjumpers SC verlaufen.

Entwicklung der geschätzten Handelswerte (Ligaschnitt, Runde 0)

GHW-Entwicklung

Die 2. Liga B erreicht erstmals seit der 6. Saison wieder einen Durchschnittswert pro Verein von 14.5 MKj.