Geschätzte Handelswerte aller Vereine zu Beginn der 34. Saison

1. Liga
1. Die Spekulanten 19.2 +1.1
2. Ritter der Tafelrunde 18.3 +0.8
3. PS Spielerei 18.0 +4.4
4. Lok. Albany 1830 17.4 +0.2
5. Heart of Scapa Flow 17.2 +2.2
6. Blut-Rot Mannheim 17.1 +1.5
7. Kraichgau Rangers 16.9 -0.8
8. Triple Dribble Trouble 16.8 +0.5
9. Steinbock Schilda 16.7 -0.9
10. Brunswick Lions 16.7 -1.6
11. Rüttgers Club 16.7 +2.0
12. Halifax Heroes 15.8 -0.8
  Durchschnitt 17.2 +1.0
2. Liga A
1. FC Südlich 16.6 -0.9
2. Goaldies 15.6 -0.7
3. A S C I I 15.3 +0.4
4. Hexenkessel SV 14.4 -1.6
5. Viking Raiders 14.1 +0.7
6. 3. FC Eiderstedt 13.5 -1.3
7. Ab vom Schuss 13.5 +0.2
8. Lokomotive Leipschs 13.2 +2.0
9. Titanic Players 13.0 +0.7
10. SpVgg Kieselstein 12.4 +0.4
11. Kogge Hansa 11.9 -0.5
12. Soup Dragons 11.3 -3.2
  Durchschnitt 13.7 -0.1
2. Liga B
1. VfL Chaos 2003 19.0 +2.6
2. Sesamstraßen Kicker 17.3 +1.2
3. Schwabenauswahl 15.7 -0.8
4. Mangelsdorfer Mannen 15.4 +1.2
5. FC Hollywood 14.9 -1.5
6. SV Comixense 13.8 -0.4
7. Profexa Vorwärts 13.6 +0.2
8. RB Duffesbach 13.0 (neu!)
9. Agricola Team 12.6 +1.1
10. Snowjumpers SC 11.4 -0.6
11. Die Hinterwäldler 11.3 -1.4
12. Reissdorfer TT 10.9 -0.4
  Durchschnitt 14.1 -0.4

(nach aktueller Handelswertformel, gerundet auf 100 kKj, mit Differenz zur Vorsaison; Transferlisten-Spieler zählen für ihren Eigentümer zu Beginn von Runde 1; im Gegensatz zu TEAMCHEF bewertet UNITED/XY Fremdqualifikationen mit 10 kKj. pro Stufe des Spielers statt mit 10% Handelswert-Aufschlag. grün = Aufsteiger, rot = Absteiger, gelb = Einsteiger, blau = Relegationsteilnehmer, rosa = wiederbelebter Verein geführt von Stan Dard)

Kein Verein der 1. Liga darf den Klassenerhalt als gesichert annehmen. Durch Neuling RB Duffesbach bleibt die 2. Liga B stärker als ihre Schwesterliga (weil dadurch Erstliga-Absteiger Kallemänner mit 10.7 MKj. Handelswert aufgelöst wurde).

100 WP trocken auf dem Platz haben diesmal sechs Vereine (alle aus der 1. Liga): Pokalfinalist Rüttgers Club, Fast-Absteiger Lokomotive Albany 1830, Vizemeister Brunswick Lions, der Tabellenführer der Ewigen Ligatabelle Kraichgau Rangers, Titelverteidiger Blut-Rot Mannheim und die Halifax Heroes. Handelswertriese Die Spekulanten hat über 5000 kKj. auf dem Konto, der 3. FC Eiderstedt über 4000 kKj. - da will eine Menge Kapital investiert werden, bevor am Saisonende die Vermögenssteuer zuschlägt. Unter den ersten 12 Vereinen der WP-Rangliste befinden sich mit den Sesamstraßen Kickern und der Schwabenauswahl diesmal nur zwei Zweitligisten.
Das WP-Gefälle in der 1. Liga beträgt diesmal 21 WP, in der 2. Liga A ebenfalls 21 WP und in der 2. Liga B 25 WP.

Vor einem Jahr hatte USW den kommenden Meister Blut-Rot Mannheim nur als Außenseiter gesehen, diesmal hält das Programm eine Titelverteidigung für durchaus möglich. Der Unterschied beim RV-Wert aller übrigen Vereine ist so gering, dass jegliche Vorhersage über eventuelle Konkurrenten oder Absteiger reiner Zufall wäre - ausgenommen Triple Dribble Trouble, die es im Oberhaus sehr schwer haben werden.

Trotz leicht gesunkenem UNITED/XY-Handelswert sieht USW diesmal Stan Dards FC Südlich als Aufstiegsfavorit der 2. Liga A, deutlich vor den Viking Raiders und den Goaldies - letztes Jahr hatte das Programm in dieser Hinsicht fast perfekt richtig gelegen. Im Tabellenkeller ist die SpVgg Kieselstein wirtschaftlich immer noch nicht wettbewerbsfähig, aber das war sie auch schon letzte Saison und hat sich sportlich dennoch behaupten können. Relegations-gefährdet erscheinen ansonsten vor allem Kogge Hansa und Ab vom Schuss. Die Soup Dragons haben deutlich mehr drauf, als UNITED/XY erkennen kann.

In der 2. Liga B identifiziert USW die nun sehr deutlich größte Substanz bei VfL Chaos 2003 (fast so viel wie Erstliga-Favorit Mannheim); auf den anderen Aufstiegsrang dürfen sich in erster Linie die Sesamstraßen Kicker, Stan Dards Schwabenauswahl und der nun wieder von einem echten Manager betreute FC Hollywood Hoffnungen machen. Wirtschaftlich schwächster Verein des Ligasystems sind die nun von Stan Dard betreuten Reissdorfer Thekentornados; auch Die Hinterwäldler und die momentan ebenfalls unbetreuten Snowjumpers SC sehen sehr schwach aus, aber das Agricola Team und Profexa Vorwärts sind nicht deutlich besser.

Entwicklung der geschätzten Handelswerte (Ligaschnitt, Runde 0)

GHW-Entwicklung

Nie zuvor war das Oberhaus so stark wie diesmal! Beide Absteigerwünsche führten die jeweiligen Vereine in die schwächere 2. Liga.