Ergebnisse des Pokal-Viertelfinales

Grashoppers Mannheim - Steinbock Schilda 4 : 0
Torschützen:Holgi (42., 89.), Ibrahim (18., 56.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Ganz so deutlich hätte es nicht werden müssen, aber der Favorit machte seinem Ruf in allen Belangen Ehre und zog souverän ins Halbfinale ein. Die Idee der Gäste war nicht schlecht, aber Mannheim war darauf vorbereitet.

SG Chemie Blumenthal-Ost - MAN United 0 : 1
Torschützen:--- *** N. Butt (60.)

Blumenthal ist raus! Und das sogar völlig verdient, denn die Engländer präsentierten sich bärenstark und mit der idealen Taktik, so daß sie knapp doppelt so viel Siegchance wie die SG erspielen konnten. In dieser Saison ist der Pokal wirklich ein ständiger Adrenalinspender.

Kraichgau Rangers - Sesamstraßen Kicker 1 : 2 n.E. (0 : 0 n.V.)

Dramatik im Badischen: Mit der bestmöglichen Taktik waren die Rangers zwei Stunden lang die bessere Mannschaft, konnten aber nur insgesamt fünf Torchancen herausspielen. Das reichte nicht, um das Elfmeterschießen zu vermeiden - und dort setzte sich dann der Zweitligist durch.

FC McBallermann II - Enten Errors 1 : 0

Also das ist nun wahrhaftig ungerecht. Die Enten hatten 77% Siegchance und hätten im Schnitt fast drei Treffer erzielen müssen - aber der Ausputzer der Ballermänner parierte sämtliche 8 Torchancen. Nächstes Mal dann also mit 95 WP - das wird lustig ...