AUFSTIEG / 15. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 8 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2000-03-31

Endlich Urlaub! Fast drei Wochen hatte ich aus dem letzten Jahr übrig behalten. Natürlich komme ich mal wieder zu nichts - viele geplante Aktivitäten fallen irgendwie hinter die Heizung, und sei es nur meiner Faulheit wegen. Immerhin habe ich in den letzten Tagen wieder drei Hefte des United-Forums in HTML gesetzt, ansonsten bleibt es wohl beim Faulenzen, hauptsächlich vor der Glotze, wo den ganzen Tag irgendwelche Börsensendungen laufen, aufgelockert mit etwas Takeshi zwischendurch ...

Und eine Auswertung ganz ohne Spielermarkt geht doch sehr viel schneller als mit diesem.

Die Lage

Die 1. Liga sieht nun ein Spitzentrio, da Blumenthal bei Aso Pauer punktet und die Bookers (4 Glückspunkte) zwei Auswärtsspiele hatten. Dahinter wären so ziemlich alle Teams punktgleich, wenn Mangelsdorf (4 Pechpunkte) nicht sein Heimspiel gegen Schilda verwürfelt hätte. Da auch Eiderstedt bereits neun Heimspiele absolviert hat, scheinen sich die vier Absteiger nun doch langsam herauszukristallisieren.

In der 2.Liga A streuen die Ergebnisse kräftig. Die Spitzengruppe bleibt weiterhin zusammen, aber am Tabellenende muckt Albany mit zwei Siegen auf und gibt damit die Rote Laterne weitere. Überraschend in Abstiegsgefahr geraten ist nun auch Altmeister ASCII als neuer Pechwürfler (-4).

Das Spitzenduo der 2. Liga B, Crossroads (5 Glückspunkte) und Sesamstraße (8 Glückspunkte), zeigt in seinen vier Heimspielen keine Schwäche. Stan Dard holt für die Proletarier (7 Pechpunkte) ohne Härte wenigstens einen Punkt, während die Comedian Harmonists völlig leer ausgehen. Nachdem die Tafelrunde diesmal durchstartet, werden sich die Schlußlichter an anderen Vereinen orientieren müssen - aber ohne wenigstens 9 Punkte aus den letzten drei Runden dürften sie beide kaum noch zu retten sein.

Sechs Teams haben fast genau 120 WP - nur drei davon spielen aber in der ersten Liga. Einen 'Klassenunterschied' von 15 WP gibt es derzeit nur genau einmal zwischen zwei Vereinen.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (7): Karsten Heidemann, Guido Bischoff, Florian Lenz, Lars Kleem, Stefan Bauer, Oliver Gumbrich, Volker Klug.
Niemand wolte die Hesslichen Nußknacker haben. Deren bisheriger Manager Karl-Wolfgang Weigel ist inzwischen wieder aufgetaucht - für einen richtigen Zug reichte es zwar auch diesmal nicht, aber für allgemeine Notmaßnahmen inklusive eines NL-Verkaufs. Hm, es sieht so aus, als ob die Betreuung dieses Vereins bis zum Saisonende in einem mehr oder weniger undefinierten Zustand bleiben würde - wenn sich bis dahin nichts Entscheidendes geändert hat und ich genügend Neueinsteiger habe, dann werde ich die Nußknacker auflösen. Bis dahin kann Wolfgang zeigen, ob er es ernst meint mit dem Weitermachen.

Dies & Das

Banana Bulldogs: Guter Versuch, mir einen Zug für das Blue Team in Crosscheck zu mailen - ich habe ihn samstags an Robert Gunst weitergemailt. NMR-Training Gebt Auf, Hoffnung, Letzte Hoffnung.
AC Cinecittà: Zug kam rechtzeitig - und überhaupt bis Du angesichts des wundertollen Bayern-Spiels natürlich allemal entschuldigt ... ;-)
Halifax Heroes: NMR-Training Alcatrax, Twin Peax.
Hessliche Nußknacker: Es gab bereits nichts mehr auszumisten. E-Mail mit aktuellen Teamdaten ist unterwegs.
Letzter FC Ork: NMR-Training Lemmy, Torvin Ummenkleber.
Proletarier: NMR-Training Eddi, Knut, RALLE.