AUFSTIEG / 15. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 10 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2000-05-24

Keine Geldstrafe in den vergangenen drei Runden, dafür aber immerhin 11 NMRs ... schon in den vergangenen Saisons hat sich diese Partie immer wieder am Abgrund entlang balanciert. Auch diesmal sehe ich eine Runde vor Saisonende nicht, woher die 36 Manager für die kommende Spielzeit kommen sollen - denn die Länge der Warteliste täuscht darüber hinweg, daß einige Kandidaten dort gar nicht mitbekommen, wenn sie hier eine Einstiegsmöglichkeit erhalten, oder inzwischen gar nicht mehr mitspielen können bzw. wollen. Die Markierung der bereits 7 Nichtabonnenten unter den derzeit aktiven Teilnehmern durch den Herausgeber im letzten Heft zeigt ebenfalls deutlich, wie es um diese Partie stände, wenn wir nicht auch WWW und E-Mail als alternative Teilnahmeformen hätten. Auf meinem E-Mail-Verteiler für AUFSTIEG stehen inzwischen 29 Namen von Managern bzw. Kandidaten, wobei diejenigen, welche mir zwar Züge mailen, aber die Auswertung lieber im WWW lesen statt per Mail, noch gar nicht mitgezählt sind.

Die naheliegende Folge ist, daß der Abstand zwischen guten und weniger guten Teams zunimmt. Vereine, die es noch vor 3 oder 4 Jahren einfach zerrissen hätte, überleben heute im Mittelfeld der 2. Liga; Einsteiger, die früher gestählt aus der Qualifikation gleich in ihrer ersten Saison um den Aufstieg mitspielten, kommen heute kampflos zum Zuge und kämpfen dafür von Beginn an ums Überleben (alle außer den Spekulanten, die bereits bittere Erfahrungen mitbrachten). Das macht es allen Vereinen schwerer, ihren Trainingsplan durchzuziehen (Supervereine brauchen immer mehr Trainingspotential, Schlußlichter schaffen ihre entdeckten Talente kaum noch). Das hohe Niveau der Partie über viele Jahre hinweg hat ein konstantes Szenario geschaffen, welches heute mangels Druck nachrückender Vereine kaum weiter aufrecht erhalten bleiben kann.

Andererseits wird es nun natürlich für einen neuen Bewerber leichter, mit dem Niveau dieser Partie mitzuhalten. Falls also jemand in diesem Sinne Werbung machen möchte - nur zu!

Die Lage

Die J. B. Bookers steuern als Glücksnase der 1. Liga der erfolgreichen Titelverteidigung entgegen - beide Verfolger mußten erneut Federn lassen. Babelonia steht als erster Absteiger fest, die anderen Kandidaten Eiderstedt, Viking Raiders und Pechwürfler Mangelsdorf haben bei drei Zählern Rückstand noch eine theoretische Chance.

In der 2.Liga A hat der FC Rheinland souverän die Tabellenführung übernommen. Cinecittà, der andere der beiden Glücksritter, hält sich gerade noch vor den diesmal verwürfelten Spekulanten. Im Tabellenkeller schafft Albany nun sogar 4:0 Punkte und überholt damit Pechmarie ASCII, aber es bleibt alles furchtbar eng dort unten. So gut wie abgestiegen ist allerdings der Letzte FC Ork nach dieser Runde: Gegen die Nußknacker trotz zweier eigener Sperren und bei Tabellenführer Rheinland müßten dringendst Siege her, und die Konkurrenz müßte zudem alles verlieren ...

Nachdem die Aufsteiger aus der 2. Liga B schon feststanden, dürfen wir uns nun von den Comedian Harmonists verabschieden, und auch die Proletarier haben nach der wieder einmal unglücklichen Heimniederlage im Schicksalsspiel gegen die Hannover Lions bei 4 Punkten Rückstand und Spielen bei der PS Spielerei und gegen die Sesamstraße nur noch ganz vage theoretische Chancen. Was die grauenhafte Würfelei angeht: -9 Punkte für die Proletarier, -6 Punkte für die Harmonists, +10 Punkte für die Sesamstraße und +5 Punkte für die eigentlich abstiegsreifen Bulldogs - das sind auch jeweils die vier höchsten Abweichungen im gesamten Ligasystem.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (9): Karsten Heidemann (*), Guido Bischoff, (Florian Lenz), Lars Kleem (?), Stefan Bauer, Oliver Gumbrich (?), Volker Klug, Michael Frenzel, Herbert Frohn (*). (*) = Anmeldung für das Qualifikationsturnier bereits eingereicht, (?) = mir liegt keine (Mail-)Adresse vor, um den Kandidaten zu informieren.

Dieter Treytnar muß aufgrund zusätzlicher familiärer Inanspruchnahme (Nachwuchs) sein Amt als Manager der Hannover Lions abgeben, ist aber bereit, das Team bis zum Saisonende zu führen - danach wird es mangels wirtschaftlicher Perspektiven vermutlich aufgelöst werden müssen.

Weil mir bisher erst ein einziger Neuaufbau vorliegt, aber mindestens 4-6 Plätze neu zu vergeben sein werden (die Hesslichen Nußknacker werden derzeit nur verwaltet, die Hannover Lions dürfte niemand mehr haben wollen), sind alle Manager, deren Vereine den Klassenerhalt in der 2. Liga nicht schaffen, aufgefordert, ebenfalls einen Neuaufbau einzureichen (oder alternativ mit ihrem alten Team weiterzuspielen, wenn sie das wollen); sollten nach dem normalen Qualifikationsturnier noch Plätze frei sein, dann wird zwischen diesen Vereinen ein Relegationsturnier nach denselben Regeln ausgetragen werden, um weitere Plätze zu füllen.

Dies & Das

Grashoppers Mannheim NMR-Training Caspar Gras, Erasmus Grasser, Günter Grass. (Wer Stan Dard kennt, fürchtet ihn - vor allem gegen Saisonende, wo besser das Trainingspotential entscheiden sollte statt das Alter des Spielers. Am sinnvollsten trainiert Herr Dard zwischen Runde 5 und 8, wenn die VMS II 8 an Attraktivität verloren haben, aber noch reichlich Platz vorhanden ist.)
MAN United NMR-Training D. Beckham, D. Irwin, D. May, P. Neville.
Proletarier NMR-Training Eddi, Little Ingo, RALLE. 3. NMR in dieser Saison und damit laut Regel Ausschluß aus der Partie - angesichts der Pechwürfelei kann ich den Frust nachempfinden, aber wenn die Hannover Lions auch aufhören, dann gehen uns langsam aber sicher die Manager aus.
Sesamstraßen Kicker Dein Brief war am Samstag noch nicht da. NMR-Training Gonzo, Karlchen, Miss Piggy, Scooter. Ich rate dringend dazu, nächste Runde einen Zug abzugeben ...