2. Liga B 1.Spieltag

PS Spielerei - Titanic Players 3 : 3
Torschützen:BAR (13., 76.), Williams (33.) *** Hydra (57., 83.), Gargoyle (23.)

Ausgerechnet beim Handelswertkönig des Unterhauses spielen die Titanics ambitioniert auf - und werden vom Würfel mit einem völlig unverdienten Punktgewinn belohnt. Denn Manager Edbauer hatte vor der Partie verblüfft auf seine bärenstarke Mannschaft geschaut.

MAN United - Heavy-Metal-Maniacs 3 : 0
Torschützen:D. Irwin (7., 19.), N. Butt (47.) *** ---

Klar und deutlich gewinnt der Pokalsieger sein erstes Saisonspiel. Die Metaller werden in dieser Saison wohl wieder nur kleine Brötchen backen.

Mangelsdorfer Mannen - Banana Bulldogs 2 : 0
Torschützen:Michito Sanchez (44.), Larance Marable (54.) *** ---
Rote Karten:--- *** Deutsche Bank AG (88.)
Gelbe Karten:--- *** Allerletzte Hoffnung, Parlez francais

Obwohl die Bulldogs gar nicht so übel auftraten, hatten sie in Mangelsdorf nur eine einzige Torchance und die Mannen mehr als zwei Erwartungstore. Auch hier beginnt ein neues Talent seine Profikarriere mit Hindernissen.

Profexa Vorwärts - Lady in the Night 4 : 5
Torschützen:Juba (67.), Arete (57.), Olympias (89.), Matidus (35.) *** Pumps (7., 20., 61.), Bustier (45.), Chanel No. 42 (85.)
Rote Karten:--- *** Leggins (29.)
Gelbe Karten:--- *** Chanel No. 42, Peitsche

Ein schöner Saisonauftakt für die Lady, wenngleich etwas ramponiert durch den Mann in Schwarz. Nach der Dezimierung war eine Menge Glück notwendig, damit die Gäste so viele Tore schießen konnten - vorher waren sie wirklich überlegen gewesen.

Run Like Hell - Ritter der Tafelrunde 7 : 2
Torschützen:Katie Holmes (7., 27., 73.), Sarah-Michelle Gellar (17., 35.), Cathy Dennis (43.) *** Prost (2.), Gawain (40.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Prost

Aus dem erhofften "brauchbaren Erwartungswert" für die Gäste wurde nichts - Manager Grossmann kann die 90% Siegchance für die holde Weiblichkeit ja wohl nicht so nennen wollen.

Hexenkessel SV - Pinguin Power 2 : 1
Torschützen:Clawfinger (58.), L.H. Becker (33.) *** Pawlik (54.)

"Das muß reichen", meinte Manager Heidemann. Und wären die Tore so gefallen, wie es die Chancenverteilung suggerierte, dann hätte es gleich mehrfach gereicht. Aber auch ein knapper Sieg gegen Stan Dard ist zwei Punkte wert.