1. Liga 14.Spieltag

Sesamstraßen Kicker - SG Chemie Blumenthal-Ost 4 : 2
Torschützen:Scooter (40., 70.), Gonzo (56.), nok (33.) *** Mike Jesse (38.), Marco Dittgen (33.)

Über 50 Torchancen und sechs Treffer - und die leicht überlegene Mannschaft gewinnt. Was bei solchen Begegnungen ja nicht immer der Fall ist: Die Sesamstraße hatte nicht mal 50% Siegchance, aber sie machte ihre 4 Treffer.

Aso Pauer - FC Rheinland 1 : 0
Torschützen:Stefan Raab (3.) *** ---
Rote Karten:--- *** Haaranylyse (47.)
Gelbe Karten:--- *** President JR, Tünn

Das rheinische Derby gehört inzwischen zu den Spitzenspielen des Ligasystems. Viel bekamen die Zuschauer allerdings nicht zu sehen: Eine frühe Führung des Tabellenführers, einen vertretbaren Platzverweis und viel Routine der klar überlegenen Asos, die derzeit das Maß aller Dinge sind.

Wonderous Wirblers - Crossroads 2 : 4
Torschützen:Fuerte Ventura (45., 53.) *** Blind Willie McTell (11., 43.), Honeyboy Edwards (29., 80.)
Gelbe Karten:Blaues Wunder II, Fuerte Ventura, Ole Ora *** Snooks Eaglin'

Es wurde die von den Wirblern erwartete Würfelschlacht. Diesmal aber traf das unterlegene Team, wie es wollte, während die Gastgeber ihre fast 30 Torchancen nur unzureichend zu nutzen verstanden. Ein schwerer Rückschlag für die Winde im Titelkampf.

J. B. Bookers Revival - Die Spekulanten 1 : 0
Torschützen:Atze (11.) *** ---

Im Duell der beiden Tabellennachbarn setzt sich der Meister gegen den Aufsteiger leichter durch, als das knappe Ergebnis aussagt. Die Bookers hatten viermal so viele Torchancen wie ihre Gäste, deren Taktik dem Berichterstatter Rätsel aufgab.

Grobitown Rangers - Grashoppers Mannheim 2 : 3
Torschützen:Lary Fary (29., 88.) *** Iwan (43., 59.), Ibrahim (86.)

Na also - Mannheim kommt! Im Abstiegskampf setzte Manager Lickes auf die richtige Idee und schaffte eine ausgeglichene Begegnung auf des Gegners Platz. Neuzugang Fary alleine konnte die Niederlage der Grobis nicht verhindern.

Steinbock Schilda - Kraichgau Rangers 1 : 2
Torschützen:Popocatapetl (65.) *** Manne (40., 78.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Cortez (1.) *** ---
Gelbe Karten:Neunmalklug *** ---

Ein paar Sekunden lang war die Begegnung ausgeglichen. Dann trat der Effekt des Härteeinsatzes in Kraft: Mit ihm wäre Schilda dank der besseren Taktik überlegen gewesen, aber ohne Cortez reichte es nicht mehr. Kraichgau darf weiter vom dritten Meistertitel träumen - zehn Jahre nach dem zweiten.