2. Liga B 6.Spieltag

Die Spekulanten - Run Like Hell 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Inzwischen ist sich Manager Frenzel der Konsequenzen seines Trainings etwas bewußter geworden ... arg toll sahen seine Damen hier nicht aus, aber irgendwie überstanden sie alle Torchancen der Spekulanten und schließlich auch noch den Elfmeter.

Titanic Players - Mangelsdorfer Mannen 2 : 2
Torschützen:Hydra (21.), Angel (75.) *** Guy Le Querrec (26., 51.)
Gelbe Karten:Ogre, Serpent *** ---

Eine gerechte Punkteteilung in einer interessanten Begegnung. Die langfristig stärkeren Mannen bei den kurzfristig besser aufgestellten Players, denen weder Härte noch Heimvorteil reichten, um mehr als 46% Siegchance zu erspielen - so geht das Remis voll in Ordnung.

PS Spielerei - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 0

Das könnte das bestbesetzte Spiel der gesamten Runde gewesen sein - inklusive der 1. Liga, übrigens. Nunmehr mit dem neuen Torwart Ralf zeigten die Autos ihre ganze Stärke; Blumenthal hielt ganz ordentlich dagegen, aber eigentlich nicht hoch genug. Ein knappes halbes Dutzend Chancen blieb auf beiden Seiten übrig - aber ein Treffer war den Zuschauern nicht vergönnt.

Ritter der Tafelrunde - Profexa Vorwärts 5 : 2
Torschützen:Bedivere (39.), Uther Pendragon (38.), Prost (81.), Lanzelot (45.), Morgause (75.) *** Selene (4.), Jaalin (86.)
Rote Karten:--- *** Matidus (50.)
Gelbe Karten:--- *** Juba, Seko, Selene

Eine spannende Begegnung zweier fast identisch aufgestellter Teams - allerdings benötigten die Gäste Härte, um den Heimvorteil der Ritter auszugleichen. Ohne den Platzverweis wären sie beinahe gleichwertig gewesen; nur noch zu zehnt reichte es nicht mehr ganz. Aber die Ritter trafen dann auch doppelt so gut wie üblich und schossen einen klar überhöhten Erfolg heraus.

Heavy-Metal-Maniacs - Lady in the Night 4 : 2
Torschützen:Bette Midler (84.), Sinead ò Connor (58.), Pat Benatar (30.) *** Mascara (56.), Pumps (39.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Mascara, Neglige, Pumps

Trotz der beiden Elfmeter: Es waren Welten, die beide Teams trennten - deutlich mehr als ein Klassenunterschied und auch noch die bessere Taktik bei den Maniacs. Der Härteeinsatz der Gäste erhöhte deren Siegchance von 2.2% auf 3.8% - ob das drei Gelbe Karten wert war?

IKL Mangiare 01 - BKK Freud 3 : 1
Torschützen:Tortellini (29., 48.), In salata mista (75.) *** Einzelkind (43.)
Gelbe Karten:Al Pesto, Pizza Capriciosa *** Enfant terrible, Schwarzes Schaf, Über-Ich

Eine fetzige Begegnung der beiden synchronen Neulinge: Mangiare hatte einen WP verschenkt, Freud deren drei auf der Bank sitzen lassen. Nicht, daß dies eine Rolle gespielt hätte: Taktisch und substantiell war Mangiare deutlich besser und beherrschte die Begegnung nach Belieben.