Pokal-Achtelfinale

Viking Raiders - Crossroads 2 : 1
Torschützen:Staffan Stopper (40.), Hamlet (29.) *** S.K. Pade (32.)
Gelbe Karten:Hamlet, Ragnar Räumer, Siegewinnenschon *** ---

Im Schlagerspiel der Pokalrunde trafen total unterschiedlich eingestellte Teams aufeinander. Crossroads versuchte, die Remisbreite niedrig zu halten, und erspielte sich leichte Vorteile; beide Teams hatten knapp mehr als ein Erwartungstor, aber die Wikinger machten schon vor der Pause zwei Treffer und retteten den Vorsprung über die Zeit.

Mangelsdorfer Mannen - Kraichgau Rangers 4 : 3
Torschützen:Guy Le Querrec (37., 89.), Gunther Schuller (77.), Lonnie Plaxico (14.) *** Fritz (73.), Woody (57.), Peter (42.)

Das sind Spiele, aus denen ich noch etwas lernen kann: Mangelsdorf unter Stan Dard hatte 'richtig' geraten, fast so viel Masse wie der Gegner, eine gleichwertige Hintermannschaft - und war trotzdem unterlegen! So viel kann es ausmachen, wenn beide die 3:1-Regel nicht ausreizen. Dafür würfelten die Musiker genau das Siegtor heraus.

Profexa Vorwärts - Wonderous Wirblers 2 : 3
Torschützen:Jaalin (74.), Seko (36.) *** Ole Ora (59., 65.), Chili Chichili (86.)

Und gleich noch so ein Spiel! Daß die Wirblers in diesem Schlagabtausch überlegen sein würden, darauf mußte man erst mal kommen. Stan Dard wagte ihn jedenfalls - und gewann ihn hauchdünn, aber nicht unverdient.

IKL Mangiare 01 - Grashoppers Mannheim 2 : 1 n.V. (1 : 1)
Torschützen:Müsli (84.), Tortellini (104.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Pasta *** ---

Oha! Schon bei der Taktikwahl hatte ich erstaunt zur Kenntnis genommen, daß sich die Italiener offenbar für stärker hielten als diesen sperrigen Erstligisten ... und entsprechend optimistisch gingen sie dann auch auf dem Platz zu Werke, parierten sämtliche Chancen der Grashoppers und machten aus sage und schreibe drei Torchancen in 120 Minuten zwei Treffer! Da bleibt einem doch fast die Spucke weg ...

SV Comixense - Wild Sabres Bottrop 6 : 4 n.V. (4 : 4)
Torschützen:Silver Surfer (10., 45., 91.), Urd (40., 109.), Dagobert Duck (73.) *** Jason Wooley (13., 76.), Michael Peca (81.), Stephan Wehren (45.)
Gelbe Karten:Hägar, Urd, Usagi *** ---

So eine wilde Taktik kann Stan Dard nicht bei der Vereins-Initialisierung erfunden haben - die muß vom ursprünglichen Manager der Sabres stammen. Damit war die Partie auf dem Papier gelaufen - aber die nun hoch überlegenen Comicshelden mußten zwei Stunden lang rackern, bis der Sieg endlich unter Dach und Fach war.

Angsthasen I - American Soccer Club II 0 : 2
Torschützen:--- *** Backslash (5., 26.)

Der Amateur muß bei seinem Coach - immerhin einem Erstligisten ohne NMR in dieser Runde - hinter die Heizung gefallen sein. ASCII hatte mit dem gleichverteilten Gegner jedenfalls leichtes Spiel.

Die Zwirbler I - AC Cinecittà 4 : 5 n.E. (0 : 0 n.V.)

Mann, hat das gedauert! Dieser Amateur war einem Total-NMR des Managers zum Opfer gefallen, und Cinecittà hatte es zwei Stunden lang nicht verstanden, eine seiner 15 Torchancen an T8-A9 vorbei zu verwandeln. Im Elfmeterschießen wurde es dann sogar richtig gefährlich ...

Die eigenen Gesetze II - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 1
Torschützen:--- *** Abdelaziz Ahanfouf (25.)

Auch der dritte Amateur hatte wegen Total-NMR gekniffen, aber Blumenthal verwandelte wenigstens schon in der normalen Spielzeit eine ihrer 9 Torchancen. Danach hatten sie fertig.