2. Liga A 9.Spieltag

Orkblut ist grün - Lokomotive Albany 1830 4 : 0
Torschützen:Ghorleth Schleimneider (23., 42.), Spurn Narbengnibbler (38.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -

Leicht und locker gewinnen die Orks dieses Verfolgerduell. Auch mit einer anderen Taktik hätten die Eisenbahner hier kaum etwas ausrichten können - so stark, wie sie von ihrem Gegner eingeschätzt wurden, sind sie halt doch nicht.

SV Comixense - Soccer Club Queen 1 : 0
Torschützen:Silver Surfer (41.) *** ---

Ein naheliegendes Ergebnis, bei zwei ähnlichen Aufstellungen. Allerdings waren die Gäste keineswegs chancenlos - nur hatten sie eben nicht ganz ein Erwartungstor erarbeitet, die Comix-Figuren dagegen schon.

American Soccer Club II - 3. FC Eiderstedt 1 : 0
Torschützen:Quote (45.) *** ---

Nein, nicht ganz dasselbe wie vorher: Diesmal hatte ASCII die bessere Taktik gewählt und die Partie deutlich beherrscht. Eiderstedts Aufstellung machte auf den Betrachter einen eher unentschlossenen Eindruck.

Crusaders on Dope - Motörhead 5 : 4
Torschützen:Lumpi (4., 29., 36.), Ingondo (46., 87.) *** Mario Nette (1., 50.), Franz Iskaner (72.)
Elfmetertore:- *** 1 (1 verschossen)
Gelbe Karten:Glücksgefühl!, Ingo *** ---

Durch die überragende Verwertung der gerade mal fünf Torchancen der Gäste wurde die Angelegenheit überraschend knapp. Dabei hatten die Kreuzfahrer eigentlich alles richtig gemacht und über 80% Siegchance herausgespielt.

Wild Sabres Bottrop - Grobitown Rangers 2 : 3
Torschützen:Jason Wooley (25.), de Jesus Gomez (40.) *** Franz Branntwein (2., 13.), Big Jabba (78.)

Ich hatte noch überlegt, ob ich an der Stelle der Rangers Härte eingesetzt hätte - aber in der Tat reichte es auch so, und sogar deutlich. Manchmal ist die richtige Taktik einfach entscheidend - das hier war so eine Begegnung.

FC Rheinland - AC Cinecittà 1 : 0
Torschützen:Dr. FC (62.) *** ---

Aua! Das war praktisch eine Kopie der vorherigen Begegnung - bloß die Tore fielen nicht so, wie sie hätten fallen müssen, nämlich dreimal so viele für die Italiener wie für die Rheinländer. Auf deren Bank hatte Stan Dard kapital falsch geraten - aber er brachte 'seinem' Team eine Menge Glück ...