2. Liga A 10.Spieltag

Motörhead - Grobitown Rangers 3 : 3
Torschützen:Franz Iskaner (26.), Theo Rie (13.), Mario Nette (45.) *** Franz Branntwein (1., 74.), Big Jabba (38.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Claire Anlage (45.), K.K.Lake (78.) *** ---
Gelbe Karten:Dominik Aner, Tim Buktu *** ---

Nach den beiden Platzverweisen waren die Rocker trotz der besseren Taktik wieder schwächer als die Rangers - so richtig gelohnt hat sich der brutale Einsatz wohl doch nicht. Insgesamt eine hochinteressante Partie zweier gar nicht so verschiedenen Teams.

3. FC Eiderstedt - Wild Sabres Bottrop 2 : 4
Torschützen:Kolster (69.), Raven (87.) *** Michael Peca (20., 39.), Miroslav Satan (13., 60.)

Weia. Stan Dard hatte nicht mit letzter Entschlossenheit dagegen gehalten, und so waren beiden Teams eine Handvoll Torchancen geblieben. Bei deren Verwertung würfelte Borttrop aber weit über und Eiderstedt knapp unter Schnitt, so daß die unterlegene Mannschaft beide Punkte erbeuten konnte.

Soccer Club Queen - American Soccer Club II 0 : 0

Heimvorteil gegen bessere Taktik - das brachte dem Tabellenführer eine ausgeglichene Begegnung und einen weiteren Auswärtspunkt. ASCII marschiert weiterhin in Richtung Wiederaufstieg, während die Queen-Songs ihren hohen Handelswert vor der Saison bisher nicht umsetzen können.

Lokomotive Albany 1830 - Crusaders on Dope 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Glücksgefühl!, Schabba, Witzbold

Ich weiß nicht, was die Crusaders sich bei dieser Taktik von gerade diesem Härteeinsatz versprochen haben - er kostete sie jedenfalls einen verdienten Auswärtpunkt, denn beide Teams hatten jeweils nur genau eine Torchance bekommen, und das auch schon ohne Härte.

AC Cinecittà - Orkblut ist grün 5 : 2
Torschützen:Roberto (20., 38.), Nino (86.), Ligo (25.), Silenzio (31.) *** Frinck Axtäser (11.), Hederick Menschengreifer (62.)

Im Spitzenspiel hatten die Orks bei den bärenstarken Italienern nichts zu bestellen, zumal diese bereits zur Halbzeit ihre Trefferquote mehr als erfüllt hatten. Da half es den Gästen auch nichts, ebenfalls gut gewürfelt zu haben.

FC Rheinland - SV Comixense 2 : 0
Torschützen:Tünn (18.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -

Stan Dard hatte mit seiner Taktik das große Los gezogen und die Gäste damit völlig abgemeldet. Nach dem frühen Siegtreffer war die Partie bereits gelaufen, und das auch völlig verdient.