2. Liga A 16.Spieltag

Motörhead - 3. FC Eiderstedt 4 : 2
Torschützen:Dominik Aner (13., 26.), Anna Log (80.), G. Müller (17.) *** Nevermore (64.), Lanzelot (2.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Whiplash (6.) *** ---
Gelbe Karten:Anna Log, G. Müller, Heinz L. Maennchen *** ---

Auch das zweite Heimspiel der Rocker gegen einen eigentlich überlegenen Gegner würfeln sie unter Einsatz sämtlicher verfügbarer Mittel irgendwie heraus - und wahren damit den Hauch einer Überlebenschance. Fragt sich nur, wie lange man diese Spielweise wird durchhalten können ...

SC Comixense - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

So ganz reichte das eigentlich nicht, was Albany hier gegen den Ansturm von Stan Dards Truppe aufgeboten hatte - aber irgendwie überstanden die Gäste eine 2:1-Unterlegenheit an Torchancen und retteten einen weiteren Punkt für ihre beeindruckende Auswärtsbilanz.

American Soccer Club II - AC Cinecittà 0 : 0

Eine leistungsgerechte Punkteteilung im absoluten Spitzenspiel der Liga - nur die Amis hatten wenigstens eine Handvoll Torchancen. Und dank der Pokal-Auslosung trifft man sich in der nächsten Runde gleich nochmal ...

Crusaders on Dope - Orkblut ist grün 0 : 1
Torschützen:--- *** Frinck Axtäser (26.)

Arg toll war das nicht, was die Crusaders hier taktisch zu bietet hatten. So konnten die Orks, die auch nicht gerade brilliant geraten hatten, selbst auf des Gegners Platz mithalten und letztlich durch einen Zufallstreffer diese ausgeglichene Begegnung zu ihren Gunsten entscheiden.

Wild Sabres Bottrop - Soccer Club Queen 4 : 3
Torschützen:Miroslav Satan (47., 79.), Michael Peca (3.), Jay McKee (60.) *** Made in Heaven (37., 86.), Under Pressure (34.)

Diese Begegnung gleicht der vorherigen: Bottrop war taktisch besser, der SoccerClub aber stärker. Auf beiden Seiten versagten die Hintermannschaften aber kräftig - bei Stan Dards Gästen einmal mehr als bei den Säbeln ...

Grobitown Rangers - FC Rheinland 0 : 0

In Bestbesetzung sind die Rheinländer schon eher ein ernst zu nehmender Gegner - und dieser Auswärtspunkt darf durchaus als verdient bezeichnet werden. Lustigerweise hatten zwar nur die Gäste Torchancen, aber die Gastgeber trotzdem doppelt so viel Siegchance ... der Schiedsrichter war jedoch blind auf sämtlichen Hühneraugen.