1. Liga 2.Spieltag

Wonderous Wirblers - Kraichgau Rangers 2 : 1
Torschützen:Chili Chichili (57.), Travis Tramontana (49.) *** Rajko (69.)
Rote Karten:--- *** Wacker (73.)
Gelbe Karten:Boris Bochorno, Sven Tsunami *** Heinz

Mehr als ihre einzige Torchance zu verwandeln war hier kaum drin für die Rangers. Die Gastgeber hatten mit und ohne Härte um die 75% Siegchance, und als sie den zweiten Treffer erzielt hatten, waren die Punkte in trockenen Tüchern. Einmal mehr darf man die Wirblers nicht nach ihrem Handelswert beurteilen.

AC Cinecittà - SG Chemie Blumenthal-Ost 1 : 0
Torschützen:Toto (86.) *** ---

Zwei sehr unterschiedliche Teams, die beide ihre Chancen hatten. Beinahe wäre überhaupt kein Treffer gefallen, aber am Ende setzten sich die feldüberlegenen Italiener doch noch durch, und das nicht unverdient.

Crossroads - American Soccer Club II 3 : 1
Torschützen:Robert Lockwood (20., 54., 66.) *** Ausrufezeichen (27.)
Gelbe Karten:Alan Lomax *** ---

Die Heimpremiere des Meisters entschädigte die Fans wenigstens mit einem Sieg. ASCII hatte sich auch nicht übertrieben ins Zeug gelegt - es gibt ja wirklich einfachere Gegner in der 1. Liga. So war es lediglich die Frage, ob diesmal das Erwartungsergebnis getroffen werden würde - es fehlte zumindest nicht viel.

Viking Raiders - Aso Pauer 3 : 0
Torschützen:Odin (64.), Asgard (88.), Thor (10.) *** ---

50% mehr Handelswert und dann auch noch Heimvorteil für die Wikinger - was sollte da noch schief gehen? Die Asos dürfen schon stolz darüber sein, hier wenigstens eine Torchance erspielt zu haben - für etwas Zählbares reichte es allerdings nicht auch noch.

Halifax Heroes - Grashoppers Mannheim 1 : 1
Torschützen:Abgenix (31.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Piepmax *** ---

Hier war der Einsatz von Härte gar keine gute Idee. Halifax war ohnehin klar besser, verlor aber durch die Treterei erst 7% Siegchance an die Gäste und durch den Elfmeter dann auch noch einen Punkt. Den Grashoppers wird es natürlich recht sein.

PS Spielerei - J. B. Bookers Revival 5 : 2
Torschützen:Schumacher (48., 68.), Heidfeld (23.), Gene (89.), Hakkinen (15.) *** The Face (29., 53.)

Da hatten die Bookers nichts zu bestellen. Die Autos waren in allen fünf Reihen klar überlegen und gewannen auch in dieser Höhe verdient. Naja, irgendwas müssen die 6 Millionen Handelswertdifferenz ja zu bedeuten haben.