2. Liga A 1.Spieltag

Steinbock Schilda - Lokomotive Albany 1830 1 : 0
Torschützen:Klappstuhl (36.) *** ---

Wenn man ein Spiel wirklich gewinnen will, dann gibt es zu Beginn der Saison wirksame Mittel dafür. Ob der Preis den Einsatz rechtfertigt, das ist allerdings eine andere Frage. Schilda war den Eisenbahnern jedenfalls hoch überlegen ...

Soccer Club Queen - Leads United 2 : 1
Torschützen:Bicycle Race (71.), Tenement Funster (28.) *** Joe Cohamma (60.)

Ein Neuling ist anfangs meistens ein lästiger Gegner, selbst unter der Leitung von Stan Dard. Der SoccerClub war auf eigenem Platz allerdings entschlossener und insgesamt auch deutlich besser, so daß dieses Ergebnis den Erwartungswert fast exakt trifft.

SV Comixense - Banana Bulldogs 3 : 0
Torschützen:Skuld (85.), Veronique (35.), Valerian (33.) *** ---

Stan Dard ließ die komplette Bananenjugend antreten, und mit dieser Aufstellung hatten die reichen, aber nicht ganz so starken Gäste beim Altmeister herzlich wenig zu bestellen. Comixense verwandelte dann auch noch fast jede Torchance ...

3. FC Eiderstedt - Motörhead 1 : 0
Torschützen:Alfons (44.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Noch klarer ging es kaum: Eiderstedt mit nur zwei entdeckten Talenten plus Heimvorteil und Härte gegen Motörhead mit zwei Sperren und ruiniertem Handelswert ... dennoch verzweifelten die Angreifer aus Eiderstedt beinahe an der Hintermannschaft der Rocker.

Orkblut ist grün - Wild Sabres Bottrop 7 : 1
Torschützen:Caleb Wampenmäher (2., 14., 27., 74., 86.), Nog Hammerhunger (35., 47.) *** Stephan Wehren (69.)

Die Orks zeigten sich in einer für ihren eigenen Manager erstaunlichen Frühform. Die Bottroper Säbel konnten unter der Anleitung von Stan Dard allerdings auch nicht gerade überzeugen - mit dieser Taktik war nicht nur hier kein Blumentopf zu gewinnen.

Schoolclass-Team - Grobitown Rangers 6 : 1
Torschützen:Vilma (58., 78.), Gunnar (2.), Max (28.), Mario (8.) *** ---
Elfmetertore:1 *** 1 (1 verschossen)

Wer in dieser Schulklasse kann eigentlich Gedanken lesen? Diese Taktik paßte derartig perfekt, daß die geplante Überraschung der Rangers mit genau null Torchancen für sie selbst endete. Bei über 90% Siegchance für das Team dürfte die exakte Höhe des Ergebnisses eher von untergeordneter Bedeutung sein.