1. Liga 8.Spieltag

SG Chemie Blumenthal-Ost - Halifax Heroes 4 : 0
Torschützen:Mirko Brestrich (8., 85.), Abdelaziz Ahanfouf (28.), Jancker (64.) *** ---

Jetzt hat es auch die Heroes erwischt. Und die erste Saisonniederlage fiel gleich richtig deftig aus. Das geht aber auch in Ordnung: Blumenthal war sowohl stark als auch besser eingestellt, und der Heimvorteil kam auch noch dazu.

American Soccer Club II - Viking Raiders 1 : 1
Torschützen:Ampersand (50.) *** Behemoth (64.)
Gelbe Karten:--- *** Otto

Ein sehr glücklicher Punktgewinn für die Wikinger! Denn so schwach, daß die Raiders hier "einen aufführen" konnten, sind die Amis nach ihrem Wiederaufstieg nun nicht gerade. ASCII hätte einen zweiten Treffer verdient gehabt und die Gäste nicht mal diesen einen.

Crossroads - PS Spielerei 2 : 0
Torschützen:Hank Williams (90.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -

Das ist keine einfache Situation für den Meister: Hier waren die Musiker im eigenen Stadion schwächer als die durchaus motivierten Gäste! Wenn es also nicht mit Masse geht, dann muß es mit Finesse gehen ... und in der Tat hatten die Gäste hier keine Torchance, Crossroads aber genug für einen verdienten Siegtreffer.

Grashoppers Mannheim - Kraichgau Rangers 6 : 0
Torschützen:Iwan (15., 34.), Trainingsfleiss (45.), Erasmus Grasser (64.), Günter Grass (55.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Ferkel, Philipp, Superstar

Knirsch ... tja, wenn man gegen einen solchen Gegner falsch rät, dann kann es teuer werden. Mannheim würfelte einen zwar überhöhten, aber dennoch hochverdienten Sieg heraus; die Rangers werden sich damit trösten müssen, daß sie im Rückspiel auf eigenem Platz bessere Chancen haben werden.

J. B. Bookers Revival - Wonderous Wirblers 3 : 1
Torschützen:Mpenza (17.), Jancker (45.), Lippoldräuber (3.) *** Malte Mamatele (44.)
Gelbe Karten:Ansgar Brinkmann, Mob *** Galileo Gallego, Luigo Libeccio, Sven Tsunami

Ein weiteres Nord-Derby - mit offenem Schlagabtausch. Wobei alles Aufrüsten der Bookers eigentlich nicht hätte reichen sollen, aber wenn die Wirblers drei weitere Treffer nicht schießen, die ihnen eigentlich zugestanden hätten, dann reicht es hier eben nicht.

Aso Pauer - AC Cinecittà 0 : 0

Schon dieser Punktgewinn für die deutlich schwächeren und chancenlosen Asos ist ein Erfolg für die Gastgeber. Cinecittà kontrollierte die Partie und hatte mehrfach die Chance, den zweiten Punkt auch noch mitzunehmen - verdient wäre es gewesen.