1. Liga 12.Spieltag

Wonderous Wirblers - American Soccer Club II 2 : 0
Torschützen:Galileo Gallego (30.), Luigo Libeccio (67.) *** ---

Dank unzureichender Ausführung kam die an sich gute Idee der Gäste überhaupt nicht zum Tragen. Die Wirblers kamen trotz "falsch geraten" zu 67% Siegchance und hatten die Sache letztlich doch sicher im Griff.

AC Cinecittà - Kraichgau Rangers 2 : 1
Torschützen:Roberto (55.), Toto (15.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1 (2 verschossen)
Gelbe Karten:Hagen *** ---

Ja ja, die Härte ... wenn man denn vorher wüßte, was der Gegner tun wird. Angesichts der konkreten Aufstellungen war sie bei den Gästen gut und bei den Italiener schlecht - letztere überstanden die drei Strafstöße jedoch halbwegs ungeschoren und durften damit in dieser fast ausgeglichenen Partie auch beide Punkte behalten.

Crossroads - SG Chemie Blumenthal-Ost 3 : 4
Torschützen:Hank Williams (10., 75.), Robert Lockwood (65.) *** Abdelaziz Ahanfouf (32., 36.), Klose (82.), Scholl (15.)

Wenn man sich vor Augen hält, daß die Musiker ja doch immer noch der amtierende Meister dieses Ligasystems sind, dann ist diese erneute und hochverdiente Heimniederlage um so bestürzender. Dabei hatte Crossroads noch nicht mal wirklich schlecht geraten - Blumenthal war einfach so viel stärker ...

Viking Raiders - J. B. Bookers Revival 2 : 0
Torschützen:Odin (14., 87.) *** ---

Die Bookers wehrten sich im Rahmen ihrer bescheidenen Möglichkeiten - für eine Torchance reichte es auf ihrer Seite nicht, aber auch die nun wirklich bärenstarken Wikinger hielten sich einigermaßen zurück. Ihnen reicht es halt auch schon, wenn sie ab jetzt alle Spiele mit 2:0 gewinnen ...

Halifax Heroes - Aso Pauer 2 : 0
Torschützen:Fajitax (78.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -

Taktisch haben sich die Asos nichts vorzuwerfen - mit ihren bescheidenen Möglichkeiten hielten sie an der richtigen Stelle dagegen. Von einer Torchance oder auch einem Punktgewinn waren sie allerdings weit entfernt.

PS Spielerei - Grashoppers Mannheim 1 : 2
Torschützen:Schumacher (17.) *** Doedel (57.), Erasmus Grasser (11.)

Ob das Gerede von Manager Edbauer über dieses "Abstiegduell" seine Spieler derartig demoralisiert hat? Was Potential und Taktik angeht, waren die Autos den Hüpfern klar überlegen - das Ergebnis hätte genau umgekehrt lauten sollen.