AUFSTIEG / 18. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 7 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2003-04-03

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

So ein DSL-Anschluß kann das Leben ganz schön umkrempeln: Die ersten Wochen war ich nur damit beschäftigt, zu staunen und die neuen Möglichkeiten zu erkunden. Das wird aber auch wieder anders werden.

Drei NMRs sind es diesmal - und das in der wichtigen letzten Handelsrunde!

Die Lage

1. Liga: Glückswürfler Viking Raiders zieht nicht weg: Fünf Verfolger (darunter mit Mannheim das beste Team der Runde und mit Cinecittà das beste Team dieser Saison) lauern mit nur zwei oder drei Punkten Rückstand. Die J. B. Bookers als neue Pechwürfler der Liga stehen immerhin im Halbfinale des Pokalwettbewerbs, Aso Pauer macht einmal mehr den schwächsten Eindruck und hat bereits 10 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Und nach seinem Post-NMR in Runde 6 schafft es Crossroads diesmal nicht, sein Geld anzulegen - die Steuerbehörde freut sich schon auf die viele Kohle ...

2. Liga A: Oberglückskeks Eiderstedt hat inzwischen mehr als 8 Punkte und einen schönen Handelswert zusammengewürfelt. Sie und die Orks dürften den Aufstieg in der Tasche haben, bei 7 bzw. 9 Punkten Vorsprung - auch wenn Schilda ihn eher verdient hätte. Comixense als Oberpechmarie des Ligasystems ist in dieser Runde unter Stan Dard bestes Team seiner Liga! Schlußlicht Wild Sabres Bottrop ist dagegen erneut das schlechteste und wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg.

2. Liga B: Im direkten Aufeinandertreffen schießt Mangelsdorf die Glückswürfler der Spekulanten vom Platz und von der Tabellenspitze. Die überzeugendste Leistung wird diesmal von der Tafelrunde gezeigt. Am Tabellenende rüsten der abermalige Rundenschwächste Run Like Hell und der Pechwürfler Mangiare durch erneute Spielerkäufe auf - ob das noch reichen kann?

Was die WP auf dem Platz angeht, hat die 2.Liga B nun sogar zur stark streuenden 1.Liga (mit zwei überstarken und vier deutlich schwächeren Mannschaften) aufgeschlossen, während die extrem ausgeglichene 2.Liga A ein bißchen zurück hängt.

Nach diesen Zahlen und auch nach UNITED/XY-Handelswerten ist Run Like Hell der einzige von vier Vereinen auf den Auflösungsplätzen, der zu Recht dort steht. Zwei der vier Aufstiegskandidaten sind übrigens wirtschaftlich noch nicht erstligareif, drei andere Zweitligisten wären es - und zwei Erstligisten stehen auf den Plätzen 33 und 34 der Handelswertliste!

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (5): Detlef Kamlah, Jan Lehmann, Thomas Froschauer, Matthias Tölle, Holger Meisenbach.

Die Banana Bulldogs suchen ab sofort einen neuen Manager (dauerhafte Übernahme) oder Verwalter (zunächst bis zum Saisonende, dann Entscheidung zwischen Übernahme und Teilnahme am Qualifikationsturnier); Bewerbungen als Manager haben dabei Vorrang. Wirtschaftlich ist der Verein gesund, das aktuelle Team auf dem Platz ist auch okay ...

Dies & Das

Teamkader-Printout per Mail versandt an Banana Bulldogs, SV Comixense, Crossroads, BKK Freud, Orkblut und Sesamstraße. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann (hoffentlich) jeweils nach Ende der Auswertung erledigt.

Banana Bulldogs: NMR-Training DaimlerChrysler, Downhill, Island, SZ. Dritter NMR in dieser Saison; der Verein wird den Kandidaten der Warteliste angeboten.
SV Comixense: NMR-Training Lucky Luke, Lupo, Spiderman. Zweiter NMR in dieser Saison - bitte keinen weiteren ...
NL-Verkäufe in Runde 8 Phase 2 sind für Deinen Verein noch möglich.
Halifax Heroes: Nicht genug Geld für Dein Gebot - es wäre das höchste gewesen, aber Dein verfügbares Geld hätte auch nicht zum Kauf gegen das tatsächliche Zweitgebot gereicht.
Kraichgau Rangers: (-50 kKj.) Ich habe mir das fehlende Training (statt dessen waren die NL-Verkäufe zweimal angegeben) aus Deinen Aufstellungen herausgesucht.
Orkblut ist grün: NMR-Training Ashnak Skullknapser, Garth Spinnenscheußler, Narkur Schweißmeister.
NL-Verkäufe in Runde 8 Phase 2 sind für Deinen Verein noch möglich.

Regeldiskussion

Claus Neumann stellt folgende Regeländerungen zur Diskussion:

  1. Einführung einer Phase für Nichtligaverkäufe in Runde 8, natürlich vor den Ligaspielen, ohne daß vorher in Runde 7 ein NMR vorlag.
    Der Vorteil für die Manager liegt darin, daß sie nicht verwickelte und komplizierte Bedingungen für NL-Verkäufe ausarbeiten müssen, falls sie in Runde 7 auf viele verschiedene Spieler bieten. Ich kann mir vorstellen, daß ein Spieler, der sowohl auf einen Hintermannschaftsspieler, als auch einen überstarken Feldspieler und dann vielleicht noch auf ein Talent bietet ganz schön Probleme hat, die Bedingungen zu formulieren. Insbesondere dann, wenn der Verein über sehr viel Geld verfügt und womöglich mehr als einen Spieler erwirbt.
    Ich persönlich würde wahrscheinlich sogar Zinszahlungen in Runde 7 in Kauf nehmen, um dann in aller Ruhe in Runde 8 meine Verkäufe zu machen - mit dem genauen Wissen, wer gerade alles im Kader ist.
    Der Nachteil (abgesehen von der von Dir zu leistenden Programmierarbeit...) liegt darin, daß bei den aktuellen Regeln ein NMR in Runde 7 nicht gar so schlimm ist, weil man ausdrücklich noch in Runde 8 verkaufen darf. Bei der Neuregelung gäbe es diese 'Gnadenregelung' nicht mehr. Wer in Runde 7 nicht verkäuft und dann in Runde 8 einen NMR macht, der hat halt gelitten ...
  2. Ich schlage vor, daß für einen Ausputzer, sofern er selber keine Härtepunkte bekommt, die Wahrscheinlichkeit, daß er eine Härtestrafe bekommt, um 50% reduziert wird. Ein Ausputzer ist ja quasi eine 'Mischung' zwischen Feldspieler und Torhüter. Dieser 'Zwitter'-Charakter des Ausputzers würde durch diese Regelung stärker betont.

Ich möchte mir zu beiden Punkten gerne die Meinungen aller Manager anhören und diese in der kommenden Runde an dieser Stelle veröffentlichen (wie immer in anonymisierter Form).

Ich werde dann zu beiden Punkten auch selbst etwas schreiben, möchte Euch aber nicht schon jetzt mit meiner Meinung beeinflussen. Ich darf lediglich anmerken, daß der erste Punkt keine Programmierarbeit erfordern würde (der zweite schon), weil das Auswerteprogramm einen NL-Verkauf in Runde 8 ja nicht verhindert (das muß der Spielleiter schon selbst wissen).