2. Liga B 14.Spieltag

Titanic Players - MAN United 1 : 1
Torschützen:Troll (25.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** 1
Gelbe Karten:Gargoyle, Ogre *** D. Beckham, R. Keane, S. Bruce

In einem interessanten Spiel der beiden Tabellennachbarn hatten die Briten das bessere Händchen. Und obwohl sie wie so oft für ihren schüchternen Härteeinsatz von dem auf beiden Seiten äußerst pingeligen Schiedsrichter gleich drei Gelbe Karten kassierten, war es dann doch der Elfmeter, der den hauchdünn überlegenen Gästen ihren bereits achten Auswärtspunkt sicherte.

Heavy-Metal-Maniacs - VFB Rasenschach 1 : 0
Torschützen:Candice Night (88.) *** ---

Die Gäste hatten alles auf eine Karte gesetzt ... es war die falsche. Und dann rannten die drückend überlegenen Maniacs gegen das Gästetor an, als wäre es vernagelt! Buchstäblich mit der letzten Torchance der Begegnung konnten die Metaller dann doch noch ihren vierten Heimsieg in dieser Saison einfahren.

BKK Freud - Profexa Vorwärts 3 : 1
Torschützen:Einzelkind (90.), Ich (75.), Hypochonder (52.) *** Tiberius (75.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Eros, Nachteule *** ---

Also so ganz glaube ich ja noch nicht an diese Idee, in beiden Spielen erst drei WP freiwillig auf die Bank zu setzen und dann drei Härtepunkte dafür einzusetzen ... aber "wenn's schee macht" ... Profexa hingegen war hier wie befürchtet gegen einen durchaus tauglichen Gegner auf dem völlig falschen Dampfer, was den Aufstiegshoffnungen der Gäste einen weiteren Dämpfer versetzen dürfte.

IKL Mangiare 01 - Sesamstraßen Kicker 1 : 1
Torschützen:Pasta (2.) *** Rasputin (23.)

Auch Mangiare leistet sich in seiner brenzligen Lage den Luxus, auf einen WP in seiner stärksten Reihe freiwillig zu verzichten. Und das wäre eine Torchance mehr gewesen! Auch so hätte das hier für einen Heimsieg reichen können - aber eben nicht müssen, auch wenn mich die Taktik der Gäste nicht wirklich vom Hocker hauen konnte.

Ritter der Tafelrunde - Run Like Hell 2 : 0
Torschützen:Uther Pendragon (8., 43.) *** ---

Der Versuch der Ritter, 8 Punkte Heimvorteil einzusetzen und damit die 3:1-Regel zu brechen, wurde mit einer Reduzierung auf 6 Punkte geahndet ... gegen einen taktikfrei aufgelaufenen Tabellenletzten spielten solche Details jedoch eine reichlich untergeordnete Rolle.

Mangelsdorfer Mannen - Die Spekulanten 7 : 0
Torschützen:Kenny Garret (22., 37., 76.), Frederic Rabold (42.), Dillon Russell (53.), Louis Sclavis (27.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Heidrun, Zaubermaus

Na also. Immer kann das einfach nicht funktionieren bei den Spekulanten. Mangelsdorf war eben noch ein bißchen überzeugender als Profexa und schoß dann gleich so viele Tore, daß die Gäste den Versuch, das hier auch noch herauszuwürfeln, gleich bleiben ließen. (Hm ... eigentlich eine geniale Methode, sämtliches Würfelpech einer Saison auf ein einziges Spiel zu konzentrieren ... ;-)