1. Liga 17.Spieltag

Wonderous Wirblers - AC Cinecittà 1 : 0
Torschützen:Malte Mamatele (64.) *** ---

Seh'nse wohl! Die richtige Idee kann Gold wert sein, wenn der Gegner keine Lust hat, sich etwas einfallen zu lassen. Auch ohne Whirl Wizard beherrschten die Winde den Tabellenführer und kamen zu einem nicht gerade zwingend herausgespielten, aber durchaus verdienten Heimsieg.

American Soccer Club II - Aso Pauer 1 : 3
Torschützen:Pound (24.) *** Linkin Park (9., 19.), H-Blockx (61.)

Wenn ASCII auf die abenteuerliche Idee gekommen wäre, auch ohne Klammer und Tilde hier deutlich mehr WP auf dem Platz zu haben als das Schlußlicht, dann hätte ihr Manager sicherlich anders aufgestellt. So aber rieten die Asos richtig - und dürfen verdient ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison feiern!

Crossroads - Grashoppers Mannheim 0 : 0

Da war mehr drin für die Musiker! Mit ihrer richtigen taktischen Idee sicherten sie sich zwar einen Punktgewinn, aber mit ihrer Einschätzung der gegnerischen Möglichkeiten lagen sie so weit daneben, daß es nicht reichte, mehr als eine Handvoll eigene Torchancen herauszuspielen.

Viking Raiders - SG Chemie Blumenthal-Ost 1 : 0
Torschützen:Tyr (12.) *** ---

Der Sieger dieser Partie würde neuer Tabellenführer werden - und weit über 260 lineare WP auf dem Platz zeigen, daß dies kein Zufall ist! Beide Teams zeigten eine überzeugende Leistung - vor allem mit ihren Hintermannschaften, so daß dem Ergebnis die insgesamt 43 Torchancen kaum anzusehen sind.

Halifax Heroes - J. B. Bookers Revival 6 : 1
Torschützen:Salsax (13., 41., 87.), Fajitax (2., 67.), Abgenix (74.) *** Bad Hair Attack (9.)

Genau so ein Ergebnis hatten die Bookers eigentlich verhindern wollen - aber wie man's macht, macht man's verkehrt, wenn der Gegner die Absicht vorher erraten hat. In der Tabelle wird immer deutlicher: Diesmal spielen genau 8 Vereine um den Titel, und die vier anderen steigen ab ...

PS Spielerei - Kraichgau Rangers 1 : 1
Torschützen:Heidfeld (15.) *** Superstar (69.)

Die Heimbilanz der Autos bleibt weiterhin negativ. Dabei hatte hier alles für einen Sieg der in allen Belangen überlegenen Gastgeber gesprochen, aber nachdem sie zwei hundertprozentige Chancen versiebt hatten, war der zweite Punkt weg. Und Kraichgau, selbst eine Macht im eigenen Stadion, bleibt oben dran!