2. Liga B 19.Spieltag

Titanic Players - Sesamstraßen Kicker 2 : 1
Torschützen:Lion (52.), Giant (78.) *** Ratatouille (19.)

Mit diesem wichtigen und durch Stan Dards glückliches Taktik-Händchen auch vollauf verdienten Heimsieg machen die Titanics einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt, während ihr Gegner weiterhin ängstlich nach unten schielen und abwarten muß, was die Konkurrenz zustande bringt ...

Heavy-Metal-Maniacs - Profexa Vorwärts 0 : 0

Wer von beiden darf mit diesem Unentschieden mehr zufrieden sein: Die stark geschwächten Maniacs oder die taktisch klar überlegenen Gäste, die in diesem Spitzenspiel mehr als einen Treffer verdient gehabt hätten? Die Frage des zweiten Aufsteigers wird bis zur letzten Runde offen bleiben.

BKK Freud - IKL Mangiare 01 0 : 0
Elfmetertore:- (2 verschossen) *** -

Dramatik pur: Der Keeper der Gäste hielt beide Strafstöße - und damit die Hoffnung der Italiener auf den Klassenerhalt am Leben! Etwas Positives hatte die Härte den Gästen ansonsten nicht eingebracht - und Torchancen hatten sie auch keine.

Die Spekulanten - VFB Rasenschach 3 : 1
Torschützen:MyGirl (30., 80.), Schatz (86.) *** Der Springer hinkt (36.)

Das hier wäre eines der Spiele gewesen, das die Gäste mit richtigen Härteeinsatz hätten herumreißen können! Ihre Idee war nicht schlecht - aber in dieser Form waren sie einfach zu schwach, um auch nur gleich große Spielanteile zu erringen.

Ritter der Tafelrunde - MAN United 1 : 2
Torschützen:Gareth (56.) *** S. Bruce (86.), O.G.Solskjaer (75.)

Das war's dann nun endgültig mit dem Aufstieg der Ritter, die weiterhin an der Spitze der Erwartungswerttabelle ihrer Liga stehen. Denn auch hier waren sie den anderen Briten, die freundlicherweise auch noch 2 WP weggeworfen hatten, im Schlagabtausch deutlich überlegen ...

Mangelsdorfer Mannen - Run Like Hell 5 : 0
Torschützen:Frederic Rabold (61., 76.), Dee Dee Bridgewater (6.), Guy Le Querrec (79.), Dillon Russell (19.) *** ---
Rote Karten:--- *** Otto (39.)
Gelbe Karten:--- *** Gina Wild, Nanda Hampe, Robyn Lively

Die Mädels stellten sechs Spielerinnen plus fünf Härtepunkte in die richtige Reihe - und hatten trotzdem schon vor dem Platzverweis keine zweistellige Chance auf ein torloses Unentschieden. Die Mannschaft des Handelswertriesen sieht gegen Ende der Saison richtig schnittig aus - und vor allem jung!