Ergebnisse der ersten Pokal-Hauptrunde

PS Spielerei - Die Spekulanten 4 : 3 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)
Torschützen:--- *** MyGirl (61.)
Elfmetertore:1 (2 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Phil Jackson

Was für ein Spiel! Eigentlich hatten die Autos mit keiner Gegenwehr gerechnet, und die Spekulanten mit einem Gegner in Bestbesetzung. Beide lagen kapital daneben, und ohne Härteeinsatz wäre der Erstliga-Aufsteiger klar überlegen gewesen. Der brutale Einsatz ging massiv nach hinten los: Nach einem Platzverweis und drei Strafstößen für die Autos war die Partie beinahe ausgeglichen und mußte schließlich in einer weiteren Elfmeterschlacht entschieden werden.

American Soccer Club II - AC Cinecittà 0 : 4
Torschützen:--- *** Francesco (6., 17.), Gianfranco (10.), Silenzio (47.)

Nach einer guten Viertelstunde war diese einseitige Begegnung so gut wie entschieden. Dabei hatten sich die Amis immerhin wehren wollen, aber gegenüber dem Meister bestand dennoch ein Klassenunterschied zu dessen Gunsten.

Goaldies - 3. FC Eiderstedt 2 : 1
Torschützen:Jaschin (51.) *** ---
Elfmetertore:1 *** 1

Die erste Pokalüberraschung! Neuling Goaldies wirft trotz leichter Unterlegenheit den besser aufgestellten Erstligisten aus dem Rennen. Eiderstedt hatte die Angelegenheit doch etwas zu leicht genommen.

Crossroads - Wonderous Wirblers 5 : 4 n.E. (0 : 0 n.V.)

Was wäre das vor einem Jahr noch für ein Kracher gewesen: Meister gegen Pokalsieger! Diesmal war es eine Begegnung zweier eher bescheidener Teams, wobei die Musiker nicht mal eine Torchance zustande brachten und die Wirblers im Elfmeterschießen nicht mehr arg toll aussahen.

MAN United - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 2
Torschützen:--- *** Kahn (89.), Jancker (9.)
Gelbe Karten:J. Blomqvist, S. Bruce *** Jancker, Scholl, Silvio Räbsch

Wofür diese beiden Vereine angesichts von fast zwei Klassen Unterschied noch Härte einsetzen zu müssen glaubten, ist mir ein echtes Rätsel. Auch die Anzahl der eingesetzten Talente auf beiden Seiten ist mir unerklärlich.

The Animals - Halifax Heroes 1 : 2
Torschützen:Fuchs (12.) *** Piepmax (43.), Titanix (82.)

Hier waren sich beide Manager anscheinend einig, wer von ihnen in der nächsten Runde die bessere Chance haben würde: Die Heroes wollten unbedingt dorthin, die Tiere gaben der Jugendarbeit den Vorzug.

Sesamstraßen Kicker - Grashoppers Mannheim 4 : 3 n.V. (3 : 3)
Torschützen:Ratatouille (79., 116.), Rabelais (9., 40.) *** Lueckenfueller (83.), Powervoll (59.), Doedel (35.)

Tja, das ist schiefgegangen. Mannheim wollte auf die lockere Tour weiterkommen, und gegen Stan Dard hätte das auch durchaus funktionieren können, wenn man halbwegs normal gewürfelt hätte ...

Motörhead - Profexa Vorwärts 1 : 0
Torschützen:Ruth Ine (36.) *** ---

Mit einer gehörigen Portion Dusel übersteht der Titelverteidiger die erste Pokalhauptrunde. Genau diese einzige Torchance hatte Profexa nicht verhindert, und die entschied das Spiel. Die Römer besaßen immerhin deren drei ...

Grobitown Rangers - Ritter der Tafelrunde 3 : 2 n.V. (2 : 2)
Torschützen:Metal Gear Heino (38., 68., 105.) *** Kay der Seneschall (17.), Mordred (2.)

Kaum zu glauben. Zwei Torchancen besaßen die von Stan Dard schauerlich aufgestellten Rangers, und zwei Treffer machten sie daraus ... und in der Verlängerung dann noch den dritten. Die Ritter hätten schon in der regulären Spielzeit alles klar machen müssen.

Aso Pauer - VfL Chaos 2003 1 : 6
Torschützen:--- *** Heiko Herfurth (24., 56.), Anne Renner (14., 43.), Sven Olef (42.), Andrea Vogt (35.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Sven Olef

Leicht und locker überrollt der Neuling einen um eine Klasse schwächeren Gegner, der sich zu allem Überfluß auch noch zu wehren versucht hatte. Und das gegen eine Siegchance von 99.5% - soviel waren es nämlich, bevor beide Teams anfingen, Härte einzusetzen ...

BKK Freud - PFC Flensburg Nord 6 : 5 n.E. (0 : 0 n.V.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Eieiei! Daß ein Neuling wie Flensburg gegen einen Gegner unter Stan Dard, also mit sämtlichen Talenten auf dem Platz, keine einzige Torchance zustande bringt, das sollte uns doch zu denken geben. Auch Freud hielt sich mit seinen Offensivbemühungen sichtlich zurück, gewann aber immerhin das Wettwürfeln der Elfmeter-Lotterie.

Battleground V I - Mangelsdorfer Mannen 6 : 13
Torschützen:--- *** Henri Texier (21., 44., 48., 83.), Dillon Russell (25., 34., 48., 76.), Thad Jones (10., 17., 52.), Frederic Rabold (83.), Dee Dee Bridgewater (65.)

Eine wahrhaft unlösbare Aufgabe für den Amateur. Und Mangelsdorf war dabei noch nicht mal annähernd genötigt, an seine Leistungsgrenze zu gehen. An diesen Mannen werden wir in der laufenden Saison noch viel Freude haben!

Albtraum '02 - Orkblut ist grün 5 : 9
Torschützen:--- *** Caleb Wampenmäher (7., 10., 23.), Morgion Doppelzorn (29., 73.), Ripley Quallenzerrer (60., 86.), Elgar Eisenblut (58.), Threlgar Messerpranger (29.)

Das hier war das mit Abstand am kompliziertesten auszuwertende Pokalspiel dieser Runde. Und selbst als neutraler Spielleiter bin ich heilfroh, daß dieser Amateur ausgeschieden ist (völlig zurecht übrigens) und ich denselben Ärger nicht noch einmal haben werde...

Die Zwirbler II - Kraichgau Rangers 2 : 8
Torschützen:--- *** Philipp (3., 56., 61., 71., 81.), Wacker (16., 43.), Sting (24.)

Kein schlechter Versuch - aber ein mit allen Wassern gewaschener zweimaliger Pokalsieger wie die Rangers läßt sich auch von einem kreativen Amateur nicht so leicht erwischen.

Battleground V I - Viking Raiders 4 : 5 n.V. (4 : 4)
Torschützen:--- *** Odin (16., 73., 117.), Behemoth (49.), Asgard (34.)

Das wäre ja beinahe schief gegangen! Dabei hatte Battleground gar nicht mal sonderlich toll geraten und den Raiders satte 85% Siegchance schon in der regulären Spielzeit gelassen, dann aber immerhin die eigene zu erwartende Trefferquote um fast 100% übertroffen.

www.khurrad.de II - Steinbock Schilda 1 : 0

Da kann sich Khurrad aber eine beeindruckende Trophäe an die Wand nageln! Im ganzen Spiel gab es buchstäblich eine einzige Torchance - und die entschied diese Begegnung.

Real Pleitegeier II - Banana Bulldogs 1 : 0 n.V. (0 : 0)

Das hier war schon viel leichter. Der Amateur war geradezu drückend überlegen, aber die Bulldogs konnten sich irgendwie noch in die Verlängerung retten, wo dann ihr Würfelglück aber endgültig aufgebraucht war.

Urlaub auf Balkonien - Soccer Club Queen 5 : 12
Torschützen:--- *** Tenement Funster (21., 41., 64., 73., 80.), love of my life (33., 48., 60., 90.), Stone Cold Crazy (2., 10., 24.)

Dafür, daß der Profi erstens eine Hintermannschaft besaß und zweitens in der WP-Summe trotzdem schwächer war als der Amateur, war das doch eine ziemlich souveräne taktische Vorstellung der Engländer. Vor allem, wenn man die beiden Spiele direkt vorher als Maßstab nimmt ...

Die Zwirbler I - Leads United 6 : 16
Torschützen:--- *** Jack Pot (9 Tore), Lucky Luke (6 Tore), Joe Cohamma (32.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Mary X. Mass, Mike Rophone, Perry Staltic

Mit der eingesetzten Härte bezeugte Leads einen Respekt vor dem Amateur, der angesichts der beiden Aufstellungen gar nicht gerechtfertigt war: Sowohl für "Heimsieg" als auch für "Unentschieden" zeigte das Auswerteprogramm eine Wahrscheinlichkeit unterhalb der Darstellbarkeitsgrenze an.

FC Umstrukturierung I - Hexenkessel SV 3 : 1
Torschützen:--- *** Musashi (73.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Warlord (40.)
Gelbe Karten:--- *** Musashi

Hoppla! Die Umstrukturierer hatten es mal mit einer ganz anderen Methode versucht und damit immerhin die Siegchance des Hexenkessels auf 50% gehalten, bevor der Schiedsrichter diese noch ein bißchen reduzierte. Daß der Amateur dann aber aus drei Torchancen und einem unberechtigten Elfmeter drei Treffer machte, das war doch ein bißchen viel des Guten.

Rastlose Kanalarbeiter - Lokomotive Albany 1830 0 : 2
Torschützen:--- *** Zorin (15.), Auf Zur (58.)

Für einen Amateur unter Stan Dard waren die hochkonzentrierten Eisenbahner deutlich eine Nummer zu groß. Das Ergebnis sieht zwar unscheinbar aus, aber da war noch eine Menge Luft drin.

Teutonia Teutoburg I - SpVgg Kieselstein 1 : 0

Der nächste, bitte! Gerade Neulinge haben es in diesem Ligasystem sicher nicht leicht, sich auf gerissene Amateure wie diesen hier einzustellen. Daß es möglich ist, zeigen diverse andere Ergebnisse ...

Real Pleitegeier I - Titanic Players 4 : 15
Torschützen:--- *** Warlock (10 Tore), Warbear (49., 88.), Giant (32., 83.), Ogre (41.)

Die Titanics sind kein heuriger Hase mehr - die wissen, was einem unvorsichtigen Profi passieren kann, und bereiten sich auch auf eine solche Aufgabe gewissenhaft vor. Mit Erfolg, wie man leicht sieht.

Borussia Babelsberg I - Heavy-Metal-Maniacs 5 : 6 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)
Torschützen:--- *** Randy Crawford (81.)

In gewisser Weise ist Babelsberg ja eigentlich 'seiner Zeit voraus', wurde aber mit einem 'passenden' Gegner belohnt. Leider aber nicht mit einem halbwegs vernünftig würfelnden Auswerteprogramm, das ihnen schon in der regulären Spielzeit den hochverdienten Siegtreffer verwehrte.

www.khurrad.de I - VFB Rasenschach 1 : 0

Und weil's so schön war, schießt der andere der beiden Khurrads gleich noch den nächsten Profi ab! Diesmal war es aber wirklich einfach: Wie oft hat ein Amateur schon mal 94.6% Siegchance gegen einen Profi?

Borussia Babelsberg II - Der Lummerland-Express I 19 : 16

Lummerland hatte tatsächlich eine Siegchance im mittleren einstelligen Prozentbereich, aber bei einem solchen Handballspiel ist normalerweise klar, wer es gewinnen wird.

SV Wald & Wiese I - FC Peinlich I 2 : 0

Aua! Die Peinlichen hatten deutlich besser geraten und besaßen über 60% Siegchance! Da aber beide mit Hintermannschaft aufgelaufen waren, wurde heftig gewürfelt ...

Bermudadreieck - American National Soccer Institute II 19 : 24

Ein Gegner wie gemalt für die Amis: Genau den hatten sie haben wollen, um ihn mit knapp 98% Wahrscheinlichkeit abzuschießen.

FC Umstrukturierung II - FC Peinlich II 5 : 2 n.V. (2 : 2)

Ein seltsamer Spielverlauf. Peinlich war leicht überlegen; beide Teams zielten in der regulären Spielzeit schlecht, aber in der Verlängerung trafen die Umstrukturierer plötzlich, wie sie wollten.

Der Lummerland-Express II - Kleinweich 26 : 30

Tja. Spontan hätte ich gedacht, Kleinweich wäre genau derjenige Gegner, den Lummerland haben wollte. Aber angesichts einer fast ausgeglichenen Siegchance kam ich dann doch ziemlich ins Grübeln ...

Teutonia Teutoburg II - Bermudadreieck II 15 : 30

Irgendwie sieht das Ergebnis danach aus, als könnte man beide Aufstellungen daraus ableiten.

American National Soccer Institute I - SV Wald & Wiese II 3 : 4 n.V. (3 : 3)

Zum Abschluß eine spannende Begegnung zweier sehr unterschiedlicher Taktiken, die einmal mehr das leicht unterlegene Team siegreich beenden konnte.