2. Liga A 3.Spieltag

Lokomotive Albany 1830 - Grobitown Rangers 1 : 0
Torschützen:EC (12.) *** ---

Stan Dard gegen sich selbst - wie langweilig. Der Heimvorteil rechtfertigt die klare Überlegenheit der Eisenbahner und einen sicheren Heimsieg.

SpVgg Kieselstein - Steinbock Schilda 1 : 1
Torschützen:Ami (64.) *** Frisco (14.)

Eine gerechte Punkteteilung in einer interessanten Begegnung, in welcher die Kieselsteine durch ihren Härteeinsatz leichte Vorteile auf ihre Seite herüber gezogen hatten. Beide hatten einen Treffer verdient und machten den auch.

American Soccer Club II - Banana Bulldogs 0 : 0
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Drei Torchancen reichten den Amis nicht, um den Sieg zu erzwingen - und durch den äußerst fragwürdigen Elfmeter hätten sie die Begegnung beinahe noch verloren. So richtig überzeugend sah das von beiden Teams noch nicht aus.

Motörhead - Aso Pauer 0 : 0

Dasselbe nochmal - und wieder reichen drei Torchancen der Heimmannschaft nicht für den doppelten Punktgewinn. Dabei schien Aso den Rockern zu liegen, aber in der Offensive sahen die Mittel auf beiden Seiten eher bescheiden aus.

Hexenkessel SV - Leads United 4 : 2
Torschützen:Clawfinger (3., 43.), Trick 17 (15., 65.) *** Lucky Luke (25., 63.)
Gelbe Karten:--- *** Jack Pot, Joe D. Checkter, Lucky Luke, Perry Staltic

Durch die klar bessere Taktik dominierte der Hexenkessel trotz seiner Sperre diese Begegnung nach Belieben. Ganze zwei Torchancen hatte Leads, und beide führten zu Treffern - aber das reichte dann immer noch nicht.

Soccer Club Queen - Goaldies 5 : 1
Torschützen:Stone Cold Crazy (26., 66.), Brian May (75.), Bohemnian Rhapsody (76.) *** Fillol (38.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Maier

Zum Härteeinsatz der Gäste muß man anmerken, daß er deren Siegchance immerhin von 2% auf knapp 20% verbesserte. Bei der Verwertung der Torchancen zeigten sich die immer noch klar überlegenen Engländer unter Stan Dard allerdings souveräner und schossen den Neuling vom Platz, obwohl sich die Goaldies doch so bemüht hatten.