Ergebnisse der 2. Pokal-Hauptrunde

Kraichgau Rangers - SG Chemie Blumenthal-Ost 3 : 0
Torschützen:Ferkel (25., 73.), Superstar (67.) *** ---

Wäre sich Blumenthal bewußt gewesen, wieviel stärker man hier war als der Gegner, dann hätte ihr Trainer vermutlich eine andere Taktik gewählt. So ließen die Chemiker den Rangers die Möglichkeit, sie vom Platz zu schießen - und das ließ sich der dreimalige Pokalsieger nicht zweimal sagen.

Motörhead - Halifax Heroes 0 : 1
Torschützen:--- *** Ballax (65.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Frostbrand, Trang Ouls, Whiplash *** ---

Der Tabellenführer der 1. Liga wirft den Titelverteidiger aus dem Wettbewerb - und die Zuschauer dieser Klasse-Partie waren begeistert! Dabei war Halifax nicht mal in Bestbesetzung aufgelaufen, weshalb die Rocker dann die bessere Mannschaft waren.

Goaldies - AC Cinecittà 4 : 5 n.E. (0 : 0 n.V.)
Gelbe Karten:Baia, Banks, Jaschin, Pfaff, Zubizarreta *** ---

Und auch der Meister wäre um Haaresbreite ausgeschieden! Denn eine Torchance hatten die Italiener hier nicht. Die Torwartlegenden dagegen hatten sich mit enormem Einsatz deren fünf Stück innerhalb der 120 Minuten erkämpft. Erst im Elfmeterschießen mußte der wackere Neuling schließlich die Waffen strecken.

Leads United - VfL Chaos 2003 2 : 1
Torschützen:Lucky Luke (24.), Joe Cohamma (52.) *** Andrea Vogt (29.)

Woran es dem VfL derzeit am meisten fehlt, das ist Erfahrung in diesem Ligasystem. Denn selbst mit einem uneingespielten Talent auf dem Platz waren die Chaoten noch stärker als die Briten, welche jedoch alles auf eine Karte setzten und den Gegner mit einem wahren Sturmlauf überrannten.

Lokomotive Albany 1830 - BKK Freud 3 : 2
Torschützen:RB (46.), Energie (82.), Zorin (16.) *** Klein-Siegmund (77.), Ich (6.)

Beim Aufeinandertreffen der beiden derzeit stärksten Zweitligisten hatte Freud deutlich besser geraten, versagte aber völlig in der Hintermannschaft. Albany machte aus gerade mal vier Torchancen drei Treffer und durfte am Ende tief durchatmen.

Titanic Players - Heavy-Metal-Maniacs 1 : 0
Torschützen:Lion (71.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:--- *** Menolly (22.), Pat Benatar (33.)
Gelbe Karten:--- *** Tracy Chapman

Als die Maniacs nach einer halben Stunde nur noch 9 Spieler auf dem Platz hatten, war die Begegnung entschieden. Mit einer ausgezeichneten Taktik hatten die Titanics den Gegner abzumelden versucht, doch als die Metaller dann mit Gewalt durch die Mauer brechen wollten, wäre ihnen das gelungen - wenn der Schiedsrichter es geduldet hätte.

Real Pleitegeier II - Mangelsdorfer Mannen 0 : 30
Torschützen:--- *** Dee Dee Bridgewater (9 Tore), Dillon Russell (9 Tore), Frederic Rabold (1., 26., 31., 36., 77.), Jeff Cressman (12., 13., 28., 38.), Louis Sclavis (44., 73., 89.)

"Da wird eh nix zu machen sein", ahnte der Amateur-Trainer schon vor dieser Begegnung. Daß Mangelsdorf dann auch noch optimal raten würde, wird beiden Trainern nicht besonders recht sein.

www.khurrad.de II - Viking Raiders 1 : 2 n.E. (0 : 0 n.V.)

Die Khurrads dürfen erhobenen Hauptes vom Platz gehen: Ihr Ziel war das Erreichen des Elfmeterschießens, und schon das war eine enorme Leistung. Denn in den 120 Minuten zuvor hatten sie immerhin 15 Torchancen der Wikinger schadlos überstanden... erst beim Münzwurf am Ende versagten ihnen die Nerven.

ANSI II - Orkblut ist grün 2 : 27
Torschützen:--- *** Ripley Quallenzerrer (10 Tore), Morgion Doppelzorn (10 Tore), Caleb Wampenmäher (33., 41., 50., 73.), Elgar Eisenblut (40., 45., 90.)

Der nächste Amateur geht mit Pauken und Trompeten unter - die Orks hatten doppelt so viele Torchancen wie ANSI ohne Hintermannschaft.

Bermudadreieck II - PS Spielerei 5 : 26
Torschützen:--- *** Heidfeld (10 Tore), Barrichello (8 Tore), McNish (6 Tore), Coulthard (27.), Hakkinen (33.)

Der nächste, bitte. Auch die Autos fuhren mit viel Schwung über den Amateur, der alles auf eine Karte gesetzt hatte, drüber.

SV Wald & Wiese II - Grobitown Rangers 4 : 6 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)
Torschützen:--- *** Metal Gear Heino (86.)

Freudentänze bei Stan Dard auf der Bank der Rangers: Irgendwie hatte Grobitown es geschafft, bei 13 Torchancen des Amateurs nur einen einzigen Gegentreffer zu kassieren und damit das automatisch gewonnene Elfmeterschießen zu erreichen. Nicht, daß dies irgendwie gerecht gewesen wäre...

SV Wald & Wiese I - Soccer Club Queen 2 : 3 n.E. (0 : 0 n.V.)

So spannend, wie das Ergebnis dies aussagt, war diese Partie auch über die gesamte Spieldauer. Der Amateur mit der überlegenen Hintermannschaft hatte sogar Torchancen herausgespielt, konnte diese aber nicht nutzen. In der Elfmeterlotterie wuchs dann der Keeper der Engländer über sich hinaus und riß ein verloren geglaubtes Spiel noch herum.

FC Umstrukturierung I - Crossroads 3 : 8
Torschützen:--- *** String (3., 54.), Magic Slim (4., 32.), Alan Lomax (61., 88.), Dock Boggs (64.), Hank Williams (39.)

Zwischen zwei eher exotischen Aufstellungen gab die vorhandene Hintermannschaft des Profis den Ausschlag. Der Amateur hatte nicht mal schlecht geraten, allerdings die entsprechenden Reihenstärken nicht gut genug eingeschätzt.

www.khurrad.de I - Sesamstraßen Kicker 3 : 2 n.E. (0 : 0 n.V.)

Im zweiten Versuch geht der Plan der Khurrads auf! Dabei war hier die Sesamstraße klar überlegen, versiebte jedoch knapp 30 Torchancen. Und im Elfmeterschießen war der Amateur dann wirklich gut!

Teutonia Teutoburg I - FC Umstrukturierung II 0 : 1

Mit der NMR-Aufstellung hatte Teutoburg keine 4% Siegchance, und die Umstrukturierer dominierten die Partie nach Belieben.

Borussia Babelsberg II - Kleinweich 2 : 0

Das war noch deutlicher: Babelsberg hatte fast 20 Torchancen, Kleinweich mit NMR nur eine einzige.