2. Liga B 7.Spieltag

Profexa Vorwärts - Heavy-Metal-Maniacs 1 : 1
Torschützen:Rigg (48.) *** Randy Crawford (64.)

Im Spitzenspiel des 5. Spieltages hatten beide Teams Sperren zu verkraften. Zudem hatte Profexa noch einen WP verschwendet und ließ die gewohnte Durchschlagskraft vermissen, so daß die Maniacs mit einem ihrer wenigen Konter einen glücklichen Punktgewinn verbuchen konnten.

Titanic Players - MAN United 0 : 1
Torschützen:--- *** R. Keane (70.)
Gelbe Karten:Ogre *** ---

Dieses spektakuläre Ergebnis dürfte den Genesungsprozeß von Manager Moés positiv beeinflussen. Seine Männer verwandelten ihre buchstäblich einzige Torchance und parierten beide Chancen der Titanics, die damit auf dem Boden der Tatsachen angekommen sein dürften.

VFB Rasenschach - VfL Chaos 2003 0 : 0
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Bollwerk, Powerbauer, Springermanöver *** ---

Eine hochklassige Zweitligabegegnung mit einer gerechten Punkteteilung. Beide Teams balancierten einander fast exakt aus und behielten jeweils nur eine einzige Torchance - abgesehen davon, daß der Schiedsrichter den Gästen noch eine zweite, besonders gute beschert hatte.

The Animals - PFC Flensburg Nord 0 : 1
Torschützen:--- *** T. Takemitsu (82.)

Eine seltsame Taktik der Animals, die jedoch beinahe zum Erfolg geführt hätte. Denn Stan Dards Flensburger mauerten hoch über die Tiere drüber und behielten nur eine einzige Torchance, die sie dann aber auch rein machten - und die Gastgeber keine der verbliebenen drei Stück.

Crossroads - Sesamstraßen Kicker 2 : 2
Torschützen:Alan Lomax (48.), Magic Slim (19.) *** Rabelais (40., 85.)
Gelbe Karten:--- *** Rasferret, Rummenigge

Dank ihrer überlegenen Taktik hätte die Sesamstraße die Musiker eigentlich aus deren Stadion schießen müssen. Doch die Geldsäcke wuchsen in der Defensive über sich hinaus und konnten wenigstens einen Punkt über die Zeit retten.

BKK Freud - Ritter der Tafelrunde 3 : 0
Torschützen:Klein-Siegmund (46.), Nachteule (24.), Hyperaktiv (83.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Gareth, König Artus, Morgana

Wenn Manager Grossmann sich wirklich derartig auf eine Taktik des Gegners verlassen hatte, dann war seine Taktik suboptimal und der Härteeinsatz wahrscheinlich auch nicht gut. Tatsächlich war Freud aber noch stärker und dominierte die Begegnung auch mit der vom Gegner erwünschten Aufstellung fast nach Belieben.