2. Liga A 12.Spieltag

Grobitown Rangers - SpVgg Kieselstein 2 : 4
Torschützen:Renault Viren (36., 50.) *** Fanti (29., 44., 79.), Igel (74.)
Gelbe Karten:Atomic Titten, Nordpol, Viktor *** ---

Ach, du liebe Zeit! Genau anders herum war das Spiel verlaufen - Grobitown hatte doppelt so viele Torchancen und fast 70% Siegchance herausgespielt, versagte aber beim Würfeln in beiden Strafräumen um Faktor 2.

Steinbock Schilda - Goaldies 0 : 0

Dieses leistungsgerechte Unentschieden zwischen den stärkeren Steinböcken und den taktisch besseren Goaldies wird beiden nicht so recht weiter helfen - vorne zieht die Spitzengruppe langsam aber sicher davon.

American Soccer Club II - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Und gleich noch eine Punkteteilung. Bei den starken Amis sahen die Eisenbahner ihr Heil zu Recht darin, die Partie auf nur jeweils eine Torchance pro Team zu reduzieren, und das klappte gut genug, um die Remis-Chance über 70% zu treiben.

Motörhead - Hexenkessel SV 2 : 1
Torschützen:Ruth Ine (43.), Aldur (47.) *** Musashi (34.)
Gelbe Karten:--- *** Kickaha, Musashi, Revival

Gegen manch anderen Gegner wäre die taktische Idee der Hexen ziemlich gut gewesen. An den Rockern prallten sie jedoch ziemlich wirkungslos ab und wurden mit diesem knappen Ergebnis noch gut bedient. Damit übernimmt Motörhead nun die Tabellenführung.

Banana Bulldogs - Soccer Club Queen 1 : 2
Torschützen:Downhill (1.) *** Brian May (21.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Island, Weniger zu Frieden *** Alle meine Entchen, love of my life

Da hatte ich meinen Spielkommentar eigentlich schon vor dem Würfeln fertig, und dann passiert so etwas: Der SoccerClub macht aus fünf Torchancen zwei Treffer und gewinnt die Begegnung mit knapp 7% Siegchance! Dabei fand ich beide Aufstellungen durchaus überzeugend - nur hatten die Bananen eben um eine Ecke mehr gedacht.

Aso Pauer - Leads United 5 : 0
Torschützen:Apollo 440 (11., 30., 56.), Apocalyptica (22.), Body Count (70.) *** ---

Und die nächste Klatsche für die Briten, bei fast 90% Siegchance für Aso Pauer auch in dieser Höhe völlig verdient. Anspruch und Realität des Mannschaftskaders der Gäste scheinen sich nicht so ganz in Einklang zu befinden.