1. Liga 2.Spieltag

SG Chemie Blumenthal-Ost - Kraichgau Rangers 4 : 3
Torschützen:Kahn (82.), Deisler (43.), Schweinsteiger (90.), Ballack (23.) *** Der unglaubliche Heinz (37.), Wiesel (7.)
Elfmetertore:- *** 1

Mit dem Heimvorteil im Rücken spielten die Chemiker eine klare Feldüberlegenheit heraus und konnten in einer überraschend torreichen Begegnung knapp, aber verdient beide Punkte einfahren.

Halifax Heroes - Banana Bulldogs 4 : 5
Torschützen:Amanatidix (14., 44.), Piepmax (21., 51.) *** Island (30., 42.), Unzufrieden (53.), Wenig zu Frieden (85.), Weniger zu Frieden (63.)

Von "in Ehrfurcht erstarren, wie es sich für einen Aufsteiger gehört" hätten die Bulldogs kaum weiter entfernt sein können. Völlig verdient schossen sie den Meister in dessen eigenem Stadion vom Platz und machten damit die Heimniederlage vom ersten Spieltag wieder wett.

Mangelsdorfer Mannen - Viking Raiders 0 : 0

Taktisch waren die Wikinger auf dem völlig falschen Dampfer - aber ihre Hintermannschaft wuchs über sich hinaus und parierte sämtliche 8 Torchancen, welche die deutlich überlegenen Musiker herausgespielt hatten.

AC Cinecittà - VfL Chaos 2003 2 : 0
Torschützen:Giuseppe (21.), Francesco (57.) *** ---
Gelbe Karten:Dario, Gianfranco, Giuseppe *** ---

Trotz des unsinnigen Härteeinsatzes brachten die Italiener diese Partie leicht und locker über die Bühne und zeigten dem Aufsteiger dessen Grenzen auf. Von einer Torchance waren die Chaoten nämlich ziemlich weit entfernt.

Wonderous Wirblers - Profexa Vorwärts 3 : 0
Torschützen:Paul Ponente (8., 14.), Galileo Gallego (39.) *** ---

So war das aber gar nicht! Profexa hatte sehr wohl seine Chancen und mehr als zwei Erwartungstore. Aber an diesem Tag war der Kasten der Wirblers einfach wie vernagelt und die Partie bereits mit dem Pausentee entschieden.

Orkblut ist grün - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Keine Turnübungen auf beiden Seiten - so waren die Orks klar besser, aber nicht in der Verwertung ihrer Torchancen. Beide Teams setzen sich also gleich mal in der Spitzengruppe fest.