1. Liga 8.Spieltag

Banana Bulldogs - Wonderous Wirblers 2 : 6
Torschützen:SZ (57.), Weniger zu Frieden (33.) *** Boris Bochorno (13., 32., 45.), Travis Tramontana (10., 90.), Paul Ponente (73.)

Bei diesem Ergebnis wird Manager Paas vermutlich der Unterkiefer auf die Tischplatte fallen - aber es ging alles mit rechten Dingen zu. Die Bulldogs müssen sich dringend etwas einfallen lassen: Mit dieser Taktik werden sie in dieser Saison keinen Blumentopf gewinnen können.

Viking Raiders - AC Cinecittà 1 : 1
Torschützen:Oluf (2.) *** Giuseppe (39.)

Die Höhe der starken Gästereihe paßte genau. Das war allerdings das einzige, was paßte - und so hätten die Wikinger hier zwei weitere Treffer schießen müssen. Aber nach ihrem Blitzstart brachten sie nichts Zählbares mehr zustande und bleiben damit vorerst Mittelmaß in der Tabelle.

Mangelsdorfer Mannen - Orkblut ist grün 0 : 2
Torschützen:--- *** Sundunak Krisenblender (34., 66.)

Die Jazzer bleiben im eigenen Stadion ohne Sieg. Satte 30 Torchancen hatten die Mannen, nutzen konnten sie keine einzige davon. Auf der Gegenseite fuhren die Orks zwei blitzsaubere Konter und setzen sich damit an die Tabellenspitze - ja, ist denn heut' schon Weihnachten?!

Profexa Vorwärts - Kraichgau Rangers 2 : 1
Torschützen:Otho (72.), Vitellius (77.) *** Wiesel (47.)

Seit diesem Spielerkauf blüht Profexa förmlich auf. Leicht und locker spielte der Aufsteiger hier gegen den Altmeister mehr als 80% Siegchance heraus, welche das knappe Ergebnis gar nicht angemessen wiedergibt. Und schon ist der Punkteabstand der Römer zum Tabellenende genauso groß wie derjenige bis zur Tabellenspitze.

Lokomotive Albany 1830 - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 0
Gelbe Karten:Es, Geht, William Mason *** ---

Mit einem taktischen Volltreffer erwischt Blumenthal die Albanier, bleibt aber dennoch auf einem Abstiegsplatz. Ohne ihren Härteeinsatz wären die Eisenbahner sogar unterlegen gewesen, mit ihm waren sie immerhin knapp besser.

VfL Chaos 2003 - Halifax Heroes 0 : 1
Torschützen:--- *** Amanatidix (10.)

Die Chaoten schießen immer noch keine Tore. Dabei hätten sie hier genauso zwei Treffer verdient gehabt wie ihre Gäste. Aber die Hintermannschaften auf beiden Seiten leisteten in dieser Begegnung Außergewöhnliches, so daß ein einziger Treffer den Tag entschied.