1. Liga 11.Spieltag

SG Chemie Blumenthal-Ost - Orkblut ist grün 0 : 1
Torschützen:--- *** Bargash Rückenschänder (54.)
Gelbe Karten:Jancker, Klose, Schweinsteiger *** ---

Die Orks hatten zwar den wunden Punkt der Chemiker erraten, sich dann aber für eine Taktik entschieden, welche genau diesen nur sehr unzureichend ausnutzte. Trotzdem waren die Gäste noch leicht überlegen und konnten bereits ihren vierten Auswärtssieg in dieser Hinrunde einfahren.

Halifax Heroes - Wonderous Wirblers 4 : 3
Torschützen:Kovax (24., 47.), Amanatidix (55.), Ballax (45.) *** Ricardo Riefne (12.), Xaver Xaloque (68.), Boris Bochorno (80.)
Gelbe Karten:--- *** Galileo Gallego, Paul Ponente, Ricardo Riefne

Schon ohne diese Treterei wären die Winde ihrem von Stan Dard taktisch unglücklich eingestellten Gegner überlegen gewesen, und mit ihr hatten sie dann mehr als dreimal soviel Siegchance wie die Heroes. Doch die Hintermannschaft der Gäste hatte nicht gerade ihren besten Tag erwischt.

Kraichgau Rangers - AC Cinecittà 3 : 4
Torschützen:Philipp (17.) *** Giacomo (6., 64., 80.), Mario (8.)
Elfmetertore:2 *** -
Rote Karten:--- *** Silenzio (13.)
Gelbe Karten:--- *** Francesco

Ohne zwei gesperrte Stammspieler versuchten die Italiener, ihren Gastgeber einzuschüchtern - und das gelang ihnen letztendlich auch! Obwohl der Schiedsrichter nach Kräften versuchte, die ruppige Gangart der Gäste zu ahnden, waren die Rangers am Ende so durcheinander, daß sie gegen nur noch 10 Gegner ihre nun wieder klare Überlegenheit nicht zu nutzen verstanden und aus drei Dutzend Torchancen gerade mal ein einziges kümmerliches Feldtor zustande brachten.

Profexa Vorwärts - Viking Raiders 1 : 1
Torschützen:--- *** Balder (66.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Björn, Frey, Odin

Mit der optimalen Taktik hatten die Gäste sich eine 2:1-Überlegenheit bei der Siegchance herausgespielt - aber der Versuch, die Remisbreite durch den Einsatz von Härte weiter zu reduzieren, ging nach hinten los. Eine gerechte Punkteteilung in einer hochklassigen Begegnung.

Lokomotive Albany 1830 - Banana Bulldogs 0 : 0

Mit einer enormen Portion Glück überstanden die Bulldogs diese Begegnung ohne Gegentor. Dabei hätten sie doch wissen müssen, daß ihr Härteeinsatz in der richtigen Reihe sehr viel mehr bringen würde als derjenige, den sie tatsächlich verwendeten.

VfL Chaos 2003 - Mangelsdorfer Mannen 3 : 2
Torschützen:Ute Kluth (50., 70.), Hans Bade (8.) *** Thad Jones (49., 49.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Airto Moreira, Dillon Russell, Fabrizio Sotti

Tja, auf diesen shootout hätte Mangelsdorf sich gegen den bisher so oft torlosen Aufsteiger besser nicht einlassen sollten. Einmal losgelassen kannten die Chaoten kein Halten mehr und fegten den verblüfften Handelswertriesen aus dem Stadion - da half weder der sagenhafte Doppelschlag von Thad Jones innerhalb weniger Sekunden noch der gehaltene Straßstoß.