2. Liga A 11.Spieltag

Motörhead - FC Hollywood 2 : 1
Torschützen:Trang Ouls (89.), Stan Laurel (46.) *** George Clooney (79.)

Beinahe hätten die Filmstars einen angesichts einer taktisch eher bescheidenen Vorstellung völlig unverdienten Auswärtspunkt erbeuten dürfen, aber kurz vor dem Abpfiff bewahrte Trang Ouls die weiterhin makellose Heimbilanz der Rocker vor einem häßlichen Fleck.

Grobitown Rangers - Die Spekulanten 1 : 0
Torschützen:Nordpol (59.) *** ---
Gelbe Karten:Anton, Emil *** ---

Jubel in Grobitown - mit diesem hochverdienten Sieg hatten die schwer angeschlagenen Rangers nicht unbedingt gerechnet. Aber ihr Näschen hatte ihnen tatsächlich satte 49% Siegchance eingebracht, auch wenn mit einer konsequenteren Aufstellung in diesem Falle noch mehr drin gewesen wäre.

Steinbock Schilda - Grashoppers Mannheim 5 : 3
Torschützen:Michel (4., 42., 60.), Delaware (26.), Pacman (35.) *** Doedel (4., 34., 56.)

Angesichts ihrer gnadenlosen Einhaltung der 2:1-Regel hatten die Gäste sich selbst weitgehend aus der Partie genommen und den überzeugend aufspielenden Steinböcken Tor und Tor geöffnet. Daß diese es im Überschwang mit ihren eigenen Abwehrbemühungen zweimal nicht ganz so genau nahmen, läßt das Ergebnis am Ende noch erträglich für die Gäste aussehen. Auch Schilda bleibt daheim eine Macht.

American Soccer Club II - Aso Pauer 6 : 3
Torschützen:Mario Marin (64., 86.), Yen (6., 73.), Dollar (59.), Ampersand (18.) *** Apocalyptica (27., 76.), Beginner (13.)

Tja, so kann das enden, wenn Stan Dard versucht, mit seinen Asos richtig zu raten. Die Amis behielten fast 80% Siegchance und spielten ihre Gäste in Grund und Boden, wobei sie das Erwartungsergebnis exakt trafen.

Lucky Losers - Hexenkessel SV 4 : 5
Torschützen:Auswechsler (79.), Trikottauscher (53.), Eckentreter (76.), Superstar (61.) *** Rand (39., 61., 64.), Kickaha (27.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:--- *** Musashi

Da geht sie hin, die bislang makellose Heimbilanz des Neulings. Zwar hatten die Losers fast dreimal soviel Siegchance wie die Hexen, aber letztere hatten immerhin die richtige Idee, um ihre Stärken voll zur Geltung zu bringen, und trafen eben auch schon in der ersten Halbzeit. Der spielentscheidende Elfmeter für einen harmlosen Rempler bleibt allerdings als übler Nachgeschmack an dieser Partie hängen, denn die Gäste hatten in einigen Szenen viel heftiger hingelangt.

SpVgg Kieselstein - Goaldies 3 : 1
Torschützen:Ente (12., 67.), Hundla (14.) *** Fillol (28.)
Gelbe Karten:--- *** Baia, Fillol, Hellstroem

Im ewig jungen Duell der beiden alten Hasen hatten sich die Goaldies ein bißchen viel vorgenommen und konnten beim Wettwürfeln nicht annähernd mithalten. Damit ist hinter dem souveränen Tabellenführer Schilda ein dichtes Verfolgerfeld entstanden, in dem zahlreiche Vereine Chancen auf den zweiten Aufstiegsplatz haben.