AUFSTIEG / 20. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 8 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2005-04-28

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Mein Mail-Provider GMX scheint derzeit die Annahme von Mails bestimmter anderer "Freemailer" (etwa web.de, snafu.de oder hotmail.com) generell zu verweigern. Ich habe keine Ahnung, ob das ein 'Mobbing' der Konkurrenz sein soll, ein übereifriger Spam-Filter des Providers zuschlägt (bei mir kommen die Mails nicht an, auch nicht in meinem Spam-Fach) oder ein sonstiges technisches Problem bei GMX vorliegt - ich weise lediglich darauf hin, daß dieses Problem existiert und ich für betroffene Mitspieler Züge via Feedback-Formular bis auf Weiteres akzeptiere (obwohl sie dann schauerlich aussehen).

Die Lage

1. Liga: Würfelbereinigt trennen die Halifax Heroes 0.47 Punkte von einem Abstiegsplatz, aber in der Ligatabelle steuert unser Oberglückskeks weiterhin auf seine Titelverteidigung zu, während Oberpechmarie Mangelsdorf wieder die Tabellenführung nach Erwartungswert übernimmt. Rundenbester sind die Kraichgau Rangers, die als einziger Erstligist diesmal 4 WP erbeuten; das deutlich rundenschwächste Team Wonderous Wirblers nähert sich derweil der Abstiegszone bis auf ein einziges Pünktchen.

2. Liga A: Mit Steinbock Schilda und den Grobitown Rangers setzen sich nun die beiden würfelfrei besten Teams der Liga an der Tabellenspitze ab - damit könnte eine Vorentscheidung in Sachen Aufstieg gefallen sein. Rundenbester ASCII rückt auf Platz 3 vor, während Pechwürfler Motörhead ins Mittelfeld zurückfällt. Glückswürfler sind inzwischen die Goaldies, die inzwischen schon ein positives Punkteverhältnis aufweisen. Der klar schwächste Verein dieser Runde, der FC Hollywood, fällt auf einen Abstiegsplatz zurück.

2. Liga B: Crossroads ist schon wieder bestes Team dieser Runde und wird die beiden Gegentore in dieser Runde verschmerzen können; das Team hat sechseinhalb Erwartungspunkte mehr als der in dieser Hinsicht zweitbeste Verein des Ligasystems (nämlich Schilda). Eiderstedt rückt derweil auf den zweiten Aufstiegsplatz vor. Glückswürfler Titanic Players dürfte den Klassenerhalt so gut wie sicher haben, während Pechwürfler MAN United diesmal den Würfel-Kredit aus dem Vorjahr zurückzuzahlen scheint: Diesmal wäre der Klassenerhalt nämlich verdient, ganz im Gegensatz zur vergangenen Saison. Schwächstes Team der Runde ist erneut die Tafelrunde, auch mit dem neuen Ausputzer - hoppla! Zwei Punkte Abstand zum Abgrund sind kein sanftes Ruhekissen.

Diesmal werden ganz schön viele Trainingskonzepte nicht aufgehen: Eine Reihe von Vereinen droht, ihre Talente nicht auf Stufe 8 zu bekommen oder billig trainierbare Sonderspieler nicht nutzen zu können, während andere bereits in dieser Runde nicht mehr alle WP unterbringen konnten (bzw. wollten).
Das liegt zum Teil daran, daß relativ viele Spieler mit Trainingspotential vom GM-Angebot von Vereinen gekauft wurden, die solche Spieler überhaupt nicht brauchen konnten. Jugend an sich ist kein Allheilmittel - fünf Talentstrukturen auf Stufe 7 am Ende der Saison bedeuten, daß das Team in der kommenden Saison möglicherweise keinen einzigen Spieler Stufe 10 auf den Platz stellen wird... drei austrainierte Talente plus viele überalterte Spieler sind allerdings auch nicht das Wunschszenario. Für die meisten Vereine sind vier Talentstrukturen nun mal das Optimum, und selbst bei denen kann es erforderlich sein, das Trainingspotential situationsbezogen anzupassen, d. h. bei einem guten Lauf einen werterhaltend trainierbaren Spieler hinzuzukaufen bzw. bei einer Pechsträhne Ausschau nach einem zusätzlichen Trainer zu halten.
Völlig ungezieltes Einkaufen ist langfristig dem Handelswert sicherlich nicht zuträglich; sich auf einen einzigen Wunschkauf zu versteifen kann allerdings auch in die Hose gehen, wie selbst einige der "großen" Vereine in der jüngeren Vergangenheit schmerzhaft erleben mußten. Besonders ärgerlich ist es natürlich, wenn man seinen Wunschspieler nur deshalb nicht kaufen kann, weil jemand anders, dem dieser Spieler überhaupt nicht in den Kader paßt, ein völlig überzogenes Gebot abgibt (und sich dabei selbst wirtschaftlich ruiniert) - solche Fälle haben sich in letzter Zeit ziemlich gehäuft. Am besten gefahren sind daher Manager, die für den Fall der Fälle immer einen Plan B oder gar C in der Schublade haben - denen ist es dann relativ egal, welchen Spieler aus der betreffenden Gruppe der für diesen Verein 'geeigneten' Spieler sie für einen vernünftigen Preis zu einem vernünftigen Zeitpunkt kaufen. Und mit "vernünftigem Preis" meine ich einen, den der Spieler auch wirklich wert ist... egal, wie hoch diese Summe in absoluten Zahlen ist. Daß allfällige Zinszahlungen bei der Kalkulation eines Kaufes mit zu berücksichtigen sind, haben die meisten Manager ja inzwischen gelernt; die Erkenntnis, daß bestimmte Spieler meines Angebots klassische 'Erstligaspieler' bzw. 'Zweitligaspieler' sind, hat sich noch längst nicht allgemein durchgesetzt.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (6): Guido Bischoff, Florian Lenz, Frank Schomacker, Taco Kraijenbrink, Guido Eva, Burkhard Thamm (*).

Kandidaten mit der Markierung "(*)" haben bereits eine Anmeldung für das Qualifikationsturnier im Sommer 2005 eingereicht.

Claus Neumann übernimmt den VfL Chaos 2003 als Manager und hat bereits in der laufenden Runde Züge für seinen neuen Verein abgegeben.

Die Banana Bulldogs werden nach zwei NMRs in Folge und drei NMRs in der laufenden Saison den Kandidaten der Warteliste angeboten.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Orkblut ist grün und Sesamstraßen Kicker. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Banana Bulldogs: NMR-Training PisaStudie, Schwazzenegger. Dritter NMR in der laufenden Saison und zweiter NMR in Folge; der Verein wird den Kandidaten der Warteliste angeboten.
Hexenkessel SV: (-10 kKj.) Zugphasen nach Reihenfolge der Phasen sortieren.
Mangelsdorfer Mannen: In dieser Runde gibt es eine Phase 2 - aber nutzbar ist diese nur für Vereine mit NMR in Runde 7, wie in der vorherigen Auswertung noch ausdrücklich erwähnt.
Orkblut ist grün: NMR-Training Glome Gelbstunk, Rainier Schnödelgrabscher, Rancor Bärenschädler, Uruk Lumpenkratzer. Zweiter NMR in der laufenden Saison.
Sesamstraßen Kicker: NMR-Training Rämbis, Robl, Rostherne. Zweiter NMR in der laufenden Saison.