1. Liga 22.Spieltag

Banana Bulldogs - Lokomotive Albany 1830 3 : 1
Torschützen:Island (10., 32.), Weniger zu Frieden (76.) *** Los (30.)
Gelbe Karten:SZ *** ---

Schade, daß Verwalter Thamm den Verein so spät übernehmen durfte - denn wie man hier deutlich sehen kann, gibt es auch bei den Bananen nichts umsonst! Durch den knackigen Härteeinsatz rissen die Bulldogs die Begegnung noch herum und kassierten zum vermutlichen Ende ihrer Karriere ein letztes Mal zwei Punkte.

Viking Raiders - Profexa Vorwärts 2 : 1
Torschützen:Balder (15., 50.) *** Augustus (88.)

Schade, daß die Römer keine Lust mehr hatten, denn mit einer konsequenteren Taktik hätten sie die Remisbreite auch gegen eines der stärksten jemals in diesem Ligasystem aufgelaufenen Teams enorm in die Höhe ziehen können. So aber reichte es in der Tat nicht für einen Punktgewinn, der ihnen den Klassenerhalt auf jeden Fall gesichert hätte.

Mangelsdorfer Mannen - VfL Chaos 2003 2 : 1
Torschützen:Frederic Rabold (51.), Dee Dee Bridgewater (17.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Dillon Russell, Frederic Rabold, Terumasa Hino *** ---

Als einziger Erstligist startet Mangelsdorf mit vier WP in die neue Saison; der VfL Chaos hingegen steht nun als zweiter Absteiger fest. Stan Dard hatte für die Gäste eine nur sehr begrenzt sinnvolle Taktik gewählt und damit den Jazzern nichts Gleichwertiges entgegenstellen können.

AC Cinecittà - Kraichgau Rangers 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Paolo *** ---

Also... man muß natürlich dazu sagen, daß Kraichgau-Manager Schreckenberger die Anzahl der Torchancen auf beiden Seiten exakt richtig vorhergesagt hatte, ebenso wie die daraus resultierende hohe Remisbreite. Und auch ein Unentschieden hätte Cinecittà nicht mehr zum Klassenerhalt gereicht. Damit schließen die Rangers eine erfolgreiche Saison auf dem 4. Tabellenplatz ab, und es fehlt nur noch der vierte Absteiger: Sowohl Blumenthal als auch die Wirblers müssen ihr letztes Spiel gewinnen, um Profexa zu überholen.

Wonderous Wirblers - Halifax Heroes 4 : 3
Torschützen:Paul Ponente (35., 41., 51.), Ricardo Riefne (71.) *** Casillax (25., 80.), Lomax (31.)
Gelbe Karten:--- *** Casillax, Lomax, NEMAX, TecDax

Die Wirblers bleiben drin! Im offenen Schlagabtausch hatten die Gäste aufgrund ihres höheren Engagements leichte Vorteile, aber im entscheidenden Spiel ließ ihr schon sprichwörtliches Glück sie dann doch im Stich. Jetzt brauchen die Orks nur noch einen Punkt zum Titelgewinn...

Orkblut ist grün - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 0

...und genau den bekommen sie auch! Aber kein bißchen mehr, dank einer taktischen Klasseleistung der eine Klasse schwächeren Chemiker. Manager Kraijenbrink darf sich nach nur zwei Runden Teilnahme an dieser Partie bereits die Meisterschale in die Vereinsvitrine stellen, während Blumenthal aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Profexa als vierter Verein in die 2. Liga absteigt.