1. Liga 5.Spieltag

Kraichgau Rangers - Orkblut ist grün 6 : 3
Torschützen:Rapper (3., 31., 64.), Harry (41.) *** Treon Pockenspalter (9., 51.), Rancor Bärenschädler (64.)
Elfmetertore:2 *** -
Gelbe Karten:--- *** Glome Gelbstunk, Schnödel Augenknapser, Treon Pockenspalter

Orkblut setzte einen Härtepunkt mehr ein, als die 3:1-Regel aushielt, und kassierte dafür prompt wieder drei Gelbe Karten und zwei Elfer. Am Ausgang dieser einseitigen Begegnung änderte dies nichts - Kraichgau war vor allem taktisch klar besser.

Profexa Vorwärts - Mangelsdorfer Mannen 5 : 6
Torschützen:Otho (17., 58.), Trajan (25.), Nerva (60.) *** Terumasa Hino (44., 82.), John McLaughlin (56., 90.), Kevin Breit (49.), Frederic Rabold (75.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Brandon Ross, Dee Dee Bridgewater, Terumasa Hino

Angesichts dieses Ergebnisses wanderte meine rechte Hand mit enormer Geschwindigkeit in Richtung meiner Stirn: Da stimmt ja nichts - weder hat die Trefferquote auf beiden Seiten irgend etwas mit dem Erwartungswert zu tun noch hatten die taktisch klar unterlegenen Gäste hier einen Punkt verdient, geschweige denn alle beide...

Crossroads - Halifax Heroes 0 : 0

Eine tadellose Leistung der Heroes, die hier sogar mit einem uneingespielten Talent auf dem Platz den starken Aufsteiger fast zur Wirkungslosigkeit verurteilten. Und die Musiker haben immer noch kein Tor geschossen...

Die Spekulanten - 3. FC Eiderstedt 3 : 2
Torschützen:Barbara (81.) *** Wolfgang (69., 77.)
Elfmetertore:2 *** -
Gelbe Karten:Christine *** ---

Aua, aua. Aber ohne die Härte wäre Eiderstedt knapp schwächer gewesen. Mit ihr hätte es eigentlich reichen müssen, aber wenn dann gleich beide Elfer rein gehen, dann ist auch der mindestens verdiente eine Auswärtspunkt nicht mehr zu machen.

Viking Raiders - Wonderous Wirblers 8 : 1
Torschützen:Balder (38., 52., 55., 56.), Uii (24., 39., 89.), Nanna (25.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Rote Karten:Odin (31.) *** ---
Gelbe Karten:Balder *** ---

Alle Jahre wieder zählen die Wikinger zu den Titelanwärtern, wie Stan Dard am Ruder der Winde schmerzvoll erfahren durfte. Aber nachdem zwei direkte Konkurrenten überstarke Hintermannschaft gekauft haben und die Wikinger auch dieses Jahr schon wieder schauerlich würfeln, könnte es erneut nicht ganz reichen...

Steinbock Schilda - Lokomotive Albany 1830 1 : 2
Torschützen:Nasdax (12.) *** Track (4.), Uiuiui (81.)
Gelbe Karten:Loesecke *** ---

Es half alles nichts: Auch mit Heimvorteil, einem Paket Härte und der besseren Taktik waren die Steinböcke immer noch schwächer. Albanys Vorteile waren zwar nur noch marginal, aber in der Verwertung derselben zeigten sich die Gäste äußerst abgebrüht.