2. Liga A 5.Spieltag

Goaldies - Grashoppers Mannheim 2 : 0
Torschützen:Kargus (25., 87.) *** ---

Beide Teams stellten mehr oder weniger alles, was sie hatten, in den Sturm - aber die Goaldies bekamen dabei viermal so viele Torchancen zustande wie ihre Gäste, welche nicht einmal ein ganzes Erwartungstor herausspielen konnten.

Grobitown Rangers - Hexenkessel SV 4 : 4
Torschützen:Anton (8., 68., 71.), Berta (84.) *** Mikmak (43., 57.), Jadawin (24., 69.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Berta *** Kickaha, Mat, Mikmak

In der 2. Liga ist das irgendwie ein ganz anderes Spiel als im Oberhaus. Für 'hiesige Verhältnisse' war das beides ziemlich sinnvoll; natürlich hätte Grobitown doppelt so viele Treffer verdient gehabt wie die Hexen, aber der Würfel fand die taktisch unterlegenen Gäste hier irgendwie besonders toll.

Motörhead - SpVgg Kieselstein 0 : 0

Stan Dard machte brav etwas Vernünftiges für die Kieselsteine - und traf damit das Beste, was die Gäste tun konnten. Motörhead war zwar immer noch stärker, aber die Remisbreite war bei nur noch vier Torchancen auf beiden Seiten nun ziemlich groß geworden.

Nemesis - Zwergenaufstand 3 : 0
Torschützen:Corel1.java (76.), Trigga.c (72.), _c_pep (7.) *** ---

Ausgerechnet in diesem Spitzenspiel holt Nemesis endlich den ersten Heimsieg seiner noch kurzen Vereinsgeschichte - und dies mit einer erstaunlichen Leichtigkeit. Die Zwerge hatten hier aber auch nicht das Geringste zu bestellen und versagten zudem in der Hintermannschaft, die gerade mal eine einzige Torchance vereiteln konnte.

American Soccer Club II - Ravenyard Westhamm 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

In der nach eigenen Angaben ersten Aufstellung seiner United-Karriere fand Gäste-Coach Simon eine Taktik, die viele andere Manager auch nach zehn Jahren noch nicht zu ihrem Repertoire zählen, limitierte den Rekordmeister damit auf eine einzige Torchance und nahm hochverdient einen Punkt mit nach Hause! Es sieht so aus, als hätte Ravenyard Westhamm mit diesem neuen Betreuer das große Los gezogen - weiter so!

Lucky Losers - FC Hollywood 0 : 0

Beinahe hätte Hollywood den sicheren Punktgewinn noch weggeworfen, weil es ihr Manager zu gut machen wollte. Taktisch hatten die Gäste die Losers, nun unter Stan Dard aufgelaufen, exakt richtig eingeschätzt, hätten sich aber die eine oder andere Nickeligkeit durchaus sparen können.