1. Liga 8.Spieltag

Mangelsdorfer Mannen - Viking Raiders 1 : 3
Torschützen:Leszek Zadlo (58.) *** Balder (81.), Uii (42.), Nanna (8.)
Gelbe Karten:Cyro Baptista, Kevin Breit, Leszek Zadlo *** ---

Ob die Wikinger in einem Spitzenspiel schon mal so viel Glück hatten wie hier? Stan Dard bastelte so lange an ihrer Aufstellung herum, bis das Fehlen von Björn verlustfrei kompensiert werden konnte, und im offenen Schlagabtausch versagten den Mangelsdorfer Stürmern bei 20 Torchancen die Nerven.

Profexa Vorwärts - Die Spekulanten 6 : 1
Torschützen:Trajan (5., 33., 84.), Vitellius (51., 80.) *** Nawina (49.)
Elfmetertore:1 *** -

Vor dieser Begegnung hatten die Spekulanten die wenigsten Gegentore in der 1. Liga... aber manchmal kann auch Stan Dard einfach nichts falsch machen. Wozu die Gäste bei diesem Klassenunterschied und dieser Taktik auch noch Härte einsetzen wollten, das wissen die Götter.

Crossroads - Steinbock Schilda 1 : 0
Torschützen:Artie Shaw (67.) *** ---

Was? Nur ein Treffer? Bei fast 95% Siegchance für die Musiker? Schilda war in allen Belangen deutlichst unterlegen - das hier war mehr als nur ein Klassenunterschied, und die bessere Taktik hatte Stan Dard für Crossroads auch noch gefunden.

Orkblut ist grün - Wonderous Wirblers 6 : 4
Torschützen:Rainier Schnödelgrabscher (9., 66.), Sundunak Krisenblender (57.), Gnom (6.), Rancor Bärenschädler (46.), Schnödel Augenknapser (86.) *** Xaver Xaloque (2., 79.), Thadeus Tarantala (45.), Bochorno (29.)
Gelbe Karten:Rainier Schnödelgrabscher, Sundunak Krisenblender, Treon Pockenspalter, Uruk Lumpenkratzer *** ---

Endlich ein Sieg für die Orks! Mit den Wirblers hatten sie eine noch offenere Schießbude gefunden und beim fröhlichen Wettwürfeln gegen Stan Dard knapp, aber hochverdient die Oberhand behalten.

Halifax Heroes - Kraichgau Rangers 3 : 3
Torschützen:Simax (13.), Kovax (1.), Ballax (71.) *** Der unglaubliche Heinz (26., 86.), Wiesel (77.)

Die Heroes taten zwar mitnichten, was die Rangers von ihnen erhofft hatten, aber ihren Punkt bekamen die Gäste am Ende trotzdem irgendwie. Drei Treffer hatten beide Teams zwar gerade mal zusammen verdient (und davon Halifax zwei), aber im allgemeinen taktischen Glücksspiel würfelte Kraichgau einen Punkt heraus.

Lokomotive Albany 1830 - 3. FC Eiderstedt 2 : 0
Torschützen:Es (2.), Track (64.) *** ---

Die Höhe hätte genau gestimmt... Glück gehabt, Albany. So aber bleibt der Gast auf einem Abstiegsplatz und die Eisenbahner übernehmen die Tabellenführung. Das Ergebnis trifft den Erwartungswert ziemlich genau.