Ergebnisse des Pokal-Achtelfinales

Ravenyard Westhamm - Die Spekulanten 4 : 0
Torschützen:Caipirinha (61.), Drübba (6.), Beverly Crusher (20.), Kaibinho (77.) *** ---
Gelbe Karten:Aua, Batistuta, Caipirinha, Dio, Drübba *** ---

Frisch verstärkt haut Westhamm auch den nächsten Erstligisten im Pokal weg. Die Spekulanten waren dank ihrer unglücklichen Taktikwahl völlig überfordert; die fünf weiteren Gelben Karten der Raben wären gar nicht notwendig gewesen.

Zwergenaufstand - Steinbock Schilda 2 : 1
Torschützen:Boindil Zweiklinge (56.) *** Wolfskin (17.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Kinkerlitzchen

Die Zwerge waren zwar reichlich verwirrt, als sie merkten, daß diese Begegnung (wie alle Pokalspiele) auf neutralem Platz ausgetragen wurde, aber ihre Taktik war immer noch prinzipiell richtig. Durch den Härteeinsatz bekam Schilda allerdings doch ein paar Torchancen, aber nicht genug, um das Spiel ausgeglichen zu gestalten.

Nemesis - Halifax Heroes 0 : 4
Torschützen:--- *** Kovax (52., 66.), Simax (12.), Amanatidix (81.)

Dieser Happen war denn doch zu schwer verdaulich für den Neuling. Altmeister Halifax erspielte sich fast 80% Siegchance und zeigte sich in beiden Strafräumen äußerst abgeklärt.

American Soccer Club II - Mangelsdorfer Mannen 1 : 2
Torschützen:Grad (21.) *** Terumasa Hino (32.), John McLaughlin (67.)

Die "man weiß ja nie"-Härte bei Mangelsdorf war in diesem ewig jungen Klassiker ausnahmsweise mal eine gute Idee, auch wenn ASCII dank der besseren Taktik danach immer noch leicht überlegen war. Um so bitterer für den Zweitligist, daß die eigene Hintermannschaft das Ausscheiden aus diesem Wettbewerb zu verantworten hat.

Blut-Rot Mannheim - Lokomotive Albany 1830 0 : 2
Torschützen:--- *** Los (40.), Es (75.)
Gelbe Karten:--- *** Los, Track

Beide Teams gingen die Angelegenheit äußerst behutsam an, wobei der akademische Härtepunkt der Eisenbahner deren Siegchance natürlich negativ beeinflußte. Aber Albany war so viel stärker, daß der Ausgang der Begegnung nie ernsthaft in Frage gestellt werden mußte.

PS Spielerei - Kraichgau Rangers 2 : 3 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)
Torschützen:--- *** Harry (52.)
Elfmetertore:1 *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Button, Glock, Karthikeyan, Red Bull Racing, Rosberg, Trulli *** Herzbube

In einem fast völlig ausgeglichenen Schlagabtausch zeigten die Rangers, daß sie mehr aus der eingesetzten Härte herauszuholen verstanden als die Autos. Am Ende hatten beide Torleute auch dieselbe Quote beim Parieren von Strafstößen gezeigt, nachdem in den 120 Minuten zuvor beide Teams zusammen fast 60 Torchancen versiebt hatten.

Amica Wronki I - Crossroads 0 : 2
Torschützen:--- *** Buddy Bolden (46.), Johnny Cash (70.)

Das ist ja öde - ein Achtelfinalspiel im Pokalwettbewerb, bei welchem Stan Dard beide Teams aufstellen muß... naja, der Amateur bekam jedenfalls keine Torchance und die Musiker zogen problemlos in die nächste Runde ein, unter welchem Manager auch immer.

Enten-Errors II - Titanic Players 1 : 2
Torschützen:--- *** Giant (56.), Guardian (6.)

Knapp daneben ist auch vorbei. Ganze drei WP hätten die Enten anders plazieren müssen, um den Titanics auch die beiden letzten Torchancen wegzunehmen. So aber blieben dem Profi fast 90% Siegchance übrig, und der letzte Amateur ist ausgeschieden.