1. Liga 10.Spieltag

Mangelsdorfer Mannen - Lokomotive Albany 1830 0 : 0
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

In einem Spitzenspiel der Extraklasse mit fast 240 WP traten die Eisenbahner sehr selbstbewußt auf, und dies keineswegs zu Unrecht - in einer ausgeglichenen Begegnung hatten sie eine Idee mehr vom Spiel. Obwohl beide Mannschaften einen Treffer verdient gehabt hätten, ließen die überragenden Hintermannschaften auf beiden Seiten nichts zu.

Profexa Vorwärts - Halifax Heroes 3 : 0
Torschützen:Trajan (21.), Titus (34.), Domitian (8.) *** ---

Souverän löst Profexa diese Aufgabe und rückt damit wieder ganz dicht an die Tabellenspitze heran. Mit solchen Kalibern kann Halifax derzeit beim besten Willen nicht mithalten.

Crossroads - Wonderous Wirblers 3 : 1
Torschützen:Artie Shaw (7., 51.), Johnny Cash (18.) *** Conrad Contrastes (42.)

Nein, das war mitnichten die optimale Mauerhöhe, wie fast 92% Siegchance für die Musiker zeigen. Stan Dard hatte seinen Spaß beim Drüberfahren; satte zwei Klassen Unterschied in einem Ligaspiel, ohne daß der Gegner Sperren zu beklagen hat, sieht man nicht allzu oft. Und die Gäste sind mit diesem Ergebnis noch gut weggekommen...

Die Spekulanten - Orkblut ist grün 1 : 1
Torschützen:Mara (60.) *** Sundunak Krisenblender (42.)
Gelbe Karten:--- *** Rancor Bärenschädler, Treon Pockenspalter

Nein, gerecht ist das nicht. Die Spekulanten waren taktisch klar überlegen und hatten mehr als 60% Siegchance, kriegten die Pille aber einfach kein zweites oder drittes Mal im Kasten der Gäste unter. Angesichts des bisher erfreulichen Saisonverlaufes werden die Gastgeber eine solche kleine Panne aber vermutlich bequem verkraften können.

Viking Raiders - Kraichgau Rangers 4 : 5
Torschützen:Odin (8., 22., 63.), Uii (76.) *** Zocker (24., 27., 59.), Knöfi (44.), Harry (11.)

Der Zufallszahlengenerator scheint auch in dieser Saison den Wikingern keinen Titel zu gönnen. Das hier war nämlich ein satter Klassenunterschied zu ihren Gunsten plus die bessere Taktik - sie hätten also mit mehr als drei Treffern Unterschied gewinnen müssen. Aua, aua, aua... relativ zu den Wirblers fehlen Kraichgau jetzt übrigens nur noch ein einziges Pünktchen zum Führungswechsel in der Ewigen Tabelle.

Steinbock Schilda - 3. FC Eiderstedt 0 : 2
Elfmetertore:- *** 2
Gelbe Karten:Pacman *** ---

Tja, immer schaut der Schiedsrichter eben nicht weg. Eiderstedt hatte dem Geldsack des Ligasystems allerdings auch nur eine einzige Torchance gelassen und sich bei fast 60% Siegchance beide Punkte redlich verdient. Die Steuerbehörden blicken derweil mit Interesse auf Schildas Kontostand...