1. Liga 13.Spieltag

Mangelsdorfer Mannen - 3. FC Eiderstedt 1 : 1
Torschützen:Leszek Zadlo (73.) *** Karl (9.)

In einer von beiden Seiten recht zurückhaltend geführten Begegnung konnten die Gastgeber nur leichte Feldvorteile herausspielen, so daß beide Vereine ihr Erwartungstor erzielten und am Ende eine ziemlich gerechte Punkteteilung herauskam. Es sieht so aus, als ob Mangelsdorf in dieser Saison zu spät richtig gut werden wird, um ganz oben mitzumischen.

Profexa Vorwärts - Crossroads 2 : 1
Torschützen:Nerva (62.), Titus (41.) *** Doc Watson (63.)

Ohne den gesperrten Merle Travis sah Crossroads ungewohnt blass aus und hatte in diesem Schlagabtausch gegen die heute meisterlich aufspielenden Römer nichts zu bestellen. Bei 70% Siegchance hätte Profexa eigentlich deutlicher gewinnen müssen.

Wonderous Wirblers - Kraichgau Rangers 3 : 7
Torschützen:Conrad Contrastes (25.), Xaver Xaloque (66.), Thadeus Tarantala (47.) *** Wiesel (9., 41., 57.), Knöfi (1., 21.), Rapper (12.), Sick (51.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** - (1 verschossen)
Rote Karten:--- *** Zocker (56.)
Gelbe Karten:--- *** Harry

Auch mit nur noch 10 Mann auf dem Platz hatte Kraichgau immer noch fast 60% Siegchance und baut damit seine Führung in der Ewigen Ligatabelle gegenüber den Wirblers aus. Die Wirblers waren zwar nur ungefähr einen Treffer schlechter, dies aber trotz Heimvorteil und mehr Härteeinsatz.

Orkblut ist grün - Viking Raiders 2 : 3
Torschützen:Schnödel Augenknapser (70.), Rancor Bärenschädler (64.) *** Nanna (24., 39.), Frey (27.)
Gelbe Karten:Rainier Schnödelgrabscher, Ripley Quallenzerrer, Uruk Lumpenkratzer *** ---

Tja - solange die Wikinger am Titel schnuppern, klappt bei ihnen nichts, aber kaum sind sie ins Mittelfeld zurückgefallen, da würfeln sie auf einmal eine solche taktisch klar verlorene Begegnung heraus. Die Orks hatten doppelt soviel Siegchance wie die Wikinger und hätten zwei weitere Treffer verdient gehabt.

Halifax Heroes - Steinbock Schilda 1 : 3
Torschützen:Charisteax (45.) *** Schabernack (74.), Last Exit (50.), Nasdax (83.)

Sehnsewohl! Mit zwei solchen Einkäufen ist Schilda plötzlich wieder bärenstark und spielt die Heroes in deren Stadion mühelos an die Wand. Woran das Management der Briten allerdings nicht ganz unschuldig war, wie deren Coach Schlumpberger reumütig bekundete.

Lokomotive Albany 1830 - Die Spekulanten 2 : 0
Torschützen:Los (7.), Uiuiui (42.) *** ---

Jawohl, Los und Uiuiui! Und so gesehen darf Manager Reschke mit seiner Taktik außergewöhnlich zufrieden sein, denn sie brachte ihm auch den zweiten Punkt, obwohl die Spekulanten unmöglich noch besser hätten raten können.