2. Liga B 2.Spieltag

MAN United - BKK Freud 3 : 5
Torschützen:R. Keane (44., 81.), G. Pallister (53.) *** Hypnose (39., 48.), Kleptomanie (30., 70.), Unten-Durch (87.)

Rrrums! Es funktionierte tatsächlich, was die Bubis hier probierten, und die Briten sind mit diesem Ergebnis noch gut bedient. Beide Aufstellungen sahen schnittig aus, aber Freud hatte einfach besser geraten und dies auch sehr konsequent durchgezogen.

VfL Chaos 2003 - Mulhouse-Sud 3 : 1
Torschützen:Hans Bade (8., 49.), Chaos Pur (56.) *** Grieche Gegnerüber (60.)
Rote Karten:Kabinettsitzung (71.) *** ---
Gelbe Karten:Holger Weise *** ---

Der VfL war nicht etwa stärker als der Neuling, aber die WP sahen viel effektiver verteilt aus. Mulhouse blieb trotzdem ein gefährlicher Gegner, und nach dem Platzverweis war die Siegchance der Gastgeber unter 50% gesunken. Aber es reichte trotzdem für einen gelungenen Saisonstart.

Blut-Rot Mannheim - Brunswick Lions 1 : 1
Torschützen:Lindenhof (80.) *** T.Lefon (34.)
Gelbe Karten:Gentileschi *** ---

Diesmal hatte Mannheim rätselhafterweise auf seinen Heimvorteil verzichtet, und bei einer so knappen Begegnung mit sogar leichten taktischen Vorteilen für die Gäste wäre er dringend erforderlich gewesen! Brunswick bedankt sich für die milde Spende - so billig bekommt man einen Auswärtspunkt nicht alle Tage.

Titanic Players - Viking Raiders 0 : 0

Im zweiten Spiel das zweite Remis für die Titanics, denen es sichtlich an Durchschlagskraft fehlte, um diese eigentlich doch überlegen geführte Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Die Wikinger hielten mit bescheidenen Mitteln an der richtigen Stelle dagegen und schafften damit eine Remisbreite von mehr als 50%.

Sesamstraßen Kicker - Wonderous Wirblers 2 : 2
Torschützen:Rämbis (67.), Ruman (34.) *** Vladimir Vardarac (17.), Felix Furiani (7.)

Hoppla! Dabei hätten die Winde sogar gewinnen können, aber sie ließen bei der Umsetzung ihrer an sich guten taktischen Idee den letzten Einsatz vermissen und mussten sich mit 50% Siegchance begnügen, die dem Würfel nicht überzeugend genug erschienen.

Aso Pauer - SG Chemie Blumenthal-Ost 13 : 3
Torschützen:Apollo 440 (7., 13., 29., 69.), Eminem (50., 64., 90.), Rainald Grebe (41., 45., 86.), White Stripes (31., 39.), Slipknot (36.) *** Ismael (15., 80.), Guerrero (27.)

Gegen Asos in nahezu Bestbesetzung fielen auch die gar nicht so schwachen Chemiker wie ein Kartenhaus auseinander. Die Gastgeber hatten aber auch alles richtig gemacht und wurden mit fast 99% Siegchance sowie einer deutlich über Schnitt liegenden Würfelausbeute belohnt. Und Blumenthal muss nun die Konkurrenz erst einmal vor sich her treiben.