AUFSTIEG / 22. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 2 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2006-09-14, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Am Freitag lagen wenigstens schon alle Züge der 2. Liga A vor; im Laufe des Abends trudelte auch der letzte noch fehlende Zug eines Erstligisten ein, sodass ich schon einen Tag früher als sonst den größten Teil der Auswertung durchziehen konnte (die beiden dann noch fehlenden Züge sind auch 52 Stunden nach ZAT noch nicht da).

Die echte Bundesliga hat inzwischen ja auch wieder angefangen - mal sehen, wie sich der WM-Boom in den Alltag hinüber retten lassen wird. Dank des Zwangsabstiegs von Juventus Turin wird die Bundesliga in Sachen Gesamt-Etat ja immerhin die italienische Serie A überholen, wie der entsprechende Finanzanalyst gestern in Bloomberg TV vorrechnete; vielleicht reißen "unsere Helden" ja auch mal wieder etwas im Europapokal?

Die Lage

1. Liga: Abgesehen von Oberpechmarie Albany, die ohne einen einzigen Punktgewinn am Ende der Tabelle steht, haben sich alle Favoriten bereits im Vorderfeld der Tabelle versammelt: Der klare Rundenbeste Halifax übernimmt souverän die Führung in beiden Tabellen und kauft auch gleich reichlich Trainingspotential hinzu, ohne dadurch seinen gigantischen Handelswert zu beschädigen. Pokalsieger Crossroads, Meister und Glückswürfler Profexa sowie der Ewige-Tabelle-Führer Kraichgau mit einem Großeinkauf folgen auf den Plätzen; das Team mit den meisten WP auf dem Platz hält sich dagegen noch im Hintergrund. Alle vier Aufsteiger müssen kleinere Brötchen backen, obwohl tatsächlich keiner von ihnen zu den drei WP-ärmsten Teams der Liga zählt; das deutlich schwächste Team dieser Runde, die Ritter der Tafelrunde, trägt nun allerdings die Rote Laterne nach Erwartungswert.

2. Liga A: Oberglückskeks Grobitown Rangers zieht seinen guten Saisonstart voll durch - nach Erwartungswert dürfte das Team nämlich nur auf Rang 6 liegen. Besser wären eigentlich der EW-Tabellenführer Heart of Scapa Flow, der sich auch gleich Trainingspotential hinzu kauft, oder der klar Rundenbeste Lucky Losers, während Ligafavorit FC Hollywood den verkorksten Saisonstart durch den Kauf eines Trainers zu kompensieren versucht. ASCII rüstet auf dem Transfermarkt weiter auf, hat den Anschluss zur Spitze aber vorerst verloren. Am Tabellenende zeigen sowohl der Rundenschwächste Darmstadt Dribbling Dackels als auch Pechwürfler Orkblut ist grün bedenkliche Leistungseinbrüche.

2. Liga B: Stan Dard hat Glückswürfler Viking Raiders souverän an die Tabellenspitze geführt, mit zwei Punkten Vorsprung auf fünf punktgleiche Verfolger, darunter den Rundenbesten und EW-Tabellenführer Aso Pauer. Schwächstes Team der Runde sind die Wonderous Wirblers, aber die beiden Schlusslichter nach Erwartungswert, MAN United und Blut-Rot Mannheim, sehen auch nicht wesentlich stabiler aus, während es Pechwürfler SG Chemie Blumenthal eher aus Versehen ans Ende der Tabelle gespült haben dürfte. Ungewöhnlich: Kein einziger Spielerkauf diesmal durch einen Verein aus dieser Liga!

13 Vereine besitzen noch mindestens ein entdecktes Talent mit weniger als 4 Einsätzen - das verzögerte Einspielen scheint langsam Methode zu werden. Immerhin 7 Vereine haben derzeit weniger als 6 WP in Alter nT in ihrem Kader.
Nach Runde 2 sind mal wieder 100 WP die Benchmark: Fast alle Erstligisten können vor dem nächsten Training schon diese 100 WP trocken auf den Platz stellen, während das nur fünf Zweitligisten schaffen. Das Ligagefälle zwischen Ober- und Unterhaus beträgt auf dem Platz satte 10 WP und nach Handelswert gut drei Millionen Kujambel (wobei das Unterhaus im Schnitt sogar mehr Cash hält); zu den 12 wertvollsten Vereinen zählen derzeit auch nur zwei Zweitligisten, nämlich die Sesamstraßen Kicker und die Viking Raiders, während die beiden wertvollsten Vereine der 2. Liga A, Hexenkessel SV und Spekulanten, auf den Rängen 13 und 15 folgen. Ernste Sorgen im Überlebenskampf müssen sich vor allem die vier nach Handelswert ärmsten Vereine machen: Darmstadt Dribbling Dackels und Orkblut ist grün in der 2. Liga A, Titanic Players und MAN United in der 2. Liga B.
Ein interessanter Kontrollblick auf die Programmdaten ist die Liste der Vereine, bei denen die WP in Alter-I-Spielern jetzt nicht ohne Rest durch 10 teilbar ist - bei all diesen Vereinen scheint ja irgend etwas mit dem Trainingsplan nicht funktioniert zu haben (falls sich nicht gerade ein Sonderspieler dieses Alters im Kader befindet). Insofern ist es doch etwa verblüffend, dass dieses Kennzeichen bei immerhin exakt drei Viertel aller Zweitligisten zu beobachten ist - die Erstligisten haben in dieser Hinsicht kaum Probleme. Wenigstens gibt es nur einen einzigen Verein im Ligasystem mit weniger als 29 WP in Alter-I-Spielern, wohingegen ebenfalls nur ein einziger mehr als 50 WP Alter I besitzt.

Warteliste

Auf der Warteliste des Ligasystems stehen (3): Michael Hellige, Benedikt Lickes, Roman Simon.

Regeldiskussion

Nachdem wir die "stressigen" Auswertungen jetzt erst mal hinter uns haben, können wir die Regeldiskussion vom Ende der vergangenen Saison wieder aufnehmen, denke ich. (Die Neueinsteiger bitte ich, diese Diskussion in den Auswertungen von Runde 10 und 11 der vergangenen Saison auf meiner Homepage nachzulesen.)

Die Kernfrage der Diskussion scheint mir zu sein: Ist die Besetzung einer Spielposition der Partie AUFSTIEG durch einen realen Manager in jedem Fall der Besetzung dieser Position durch Stan Dard vorzuziehen? Denn genau darum geht es in dem Moment, in dem ich für bzw. gegen die Besetzung einer vakanten Spielposition durch einen Dropout entscheiden muss.
(Die Betreuung mehrerer Vereine durch denselben Manager bleibt dabei natürlich nach wie vor ausgeschlossen - dies nur zur Klarstellung.)

Für diese Frage möchte ich in der kommenden Runde von jedem Teilnehmer dieser Partie (also auch den Kandidaten der Warteliste) eine Antwort in der Form "Ja" bzw. "Nein" haben. Eventuelle Anmerkungen zu diesen Antworten werde ich wie üblich in anonymisierter Form in der Auswertung veröffentlichen.

In der kommenden Auswertung werde ich dann - in Abhängigkeit von den Antworten zu der gestellten Frage - voraussichtlich die 'dazu passende' Form der Regeländerung zum Schließen der Regellücke, die der "Fall Zwergenaufstand" darstellt, zur Abstimmung stellen.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an BKK Freud und Viking Raiders. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Blut-Rot Mannheim: (-30 kKj) Irgendwas scheinst Du bei der Versteigerung des GM-Angebots nicht verstanden zu haben.
BKK Freud: NMR-Training: Aussen-Vor, Hypnose, Langzeittherapie, Libido, Schlafcouch, Unten-Durch.
Darmstadt Dribbling
Dackels:
Neue Talentnamen: Boris Dobrev, Lukas Farhad, Werner Heller.
Goaldies: Neue Talentnamen: Keller, Ricardo, Wächter.
Karlsmannen: Neue Talentnamen: Karl Nickel, Karl Zone, Pannenkarl.
MAN United: Meine Spielkommentare berücksichtigen sehr wohl die Möglichkeiten, die einem Verein zur Verfügung stehen. Stan Dard hätte diesmal beispielsweise anders trainiert als Du - was in dieser Runde allerdings auf etwa die Hälfte aller Vereine zutrifft (bei der fröhlichen Wertvernichtung wurden teilweise Spieler trainiert, die schon kurz vor der Rente stehen...).
Viking Raiders: NMR-Training: Forsen, Heimdall, Odin, Shach.

Allgemeines zu den Anweisungen für das GM-Angebot

Ich bevorzuge zur Bezeichnung der Spieler im GM-Angebot die Nummern 1-7 aus der jeweils vorhergehenden Auswertung (welche die deutliche Mehrheit der Manager verwendet), verstehe aber auch die Runden-Buchstaben-Kombination aus dem Saison-Info.

Ihr dürft auch die Spielerdaten angeben - die schreibe ich ohnehin auf den Zettel, auf dem ich alle Gebote zu einem zu versteigernden Spieler akkumuliere.
Falls beides angegeben ist und die Angaben voneinander abweichen (Blut-Rot Mannheim), gehe ich von einem Fehler bei der Nummer aus und berücksichtige vorrangig die Spielerdaten.
Beachtet allerdings, dass die Angabe der Spielerdaten Auswirkungen auf die Versteigerung haben kann: Weichen die angegebenen Spielerdaten von den tatsächlichen Daten zum Nachteil des Käufers ab (weil z. B. der erhöhte Trainingsaufwand oder eine Sperre nicht erwähnt wurde), dann streiche ich dieses Gebot komplett (Orkblut ist grün, Blut-Rot Mannheim, MAN United), weil ich dem Käufer keinen Spieler 'andrehen' will, den dieser aus offensichtlicher Regelunkenntnis überschätzt hat.
Ist dagegen nur die Nummer des Spielers angegeben, dann akzeptiere ich das Gebot auf jeden Fall, selbst wenn es in seiner Höhe 'offensichtlicher Unfug' sein sollte, weil z. B. der Manager sich in der Zeile vertan hat oder was auch immer - in diesem Fall geht das Risiko eines eventuellen Irrtums voll zu Lasten des Bieters.

Bitte haltet die Angaben einspaltig und kontextfrei, so dass ich ausgewertete Gebote sofort zeilenweise aus dem jeweiligen Zug löschen kann, also nicht rechts neben die Gebote irgendwas Wichtiges hinschreiben (SpVgg Kieselstein) oder Spielernamen mit Gänsefüßchen aus vorherigen Zeilen referenzieren (VfL Chaos 2003).

Angaben über die maximale Anzahl der zu kaufenden Spieler oder einen ggf. gemeinsamen Spielernamen bzw. eine Liste derselben gehören also unter die Liste der Gebote; nach wie vor gilt, dass ein einziger angegebener Spielername die Bedingung "max. 1 Spieler" impliziert, bzw. zwei angegebene Spielernamen die Bedingung "max. 2 Spieler" usw. (weil ein Gebot ohne Spielername wiederum automatisch gestrichen würde).

Eine Angabe der Spieler in einer falschen Reihenfolge (Blut-Rot Mannheim) kann zu einer Geldstrafe führen, weil sie mein Ablaufschema für die Auswertung durcheinander bringt.