AUFSTIEG / 22. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 2 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2006-09-14, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Am Freitag lagen wenigstens schon alle Züge der 2. Liga A vor; im Laufe des Abends trudelte auch der letzte noch fehlende Zug eines Erstligisten ein, sodass ich schon einen Tag früher als sonst den größten Teil der Auswertung durchziehen konnte (die beiden dann noch fehlenden Züge sind auch 52 Stunden nach ZAT noch nicht da).

Die echte Bundesliga hat inzwischen ja auch wieder angefangen - mal sehen, wie sich der WM-Boom in den Alltag hinüber retten lassen wird. Dank des Zwangsabstiegs von Juventus Turin wird die Bundesliga in Sachen Gesamt-Etat ja immerhin die italienische Serie A überholen, wie der entsprechende Finanzanalyst gestern in Bloomberg TV vorrechnete; vielleicht reißen "unsere Helden" ja auch mal wieder etwas im Europapokal?

Auslosung zur zweiten Pokal-Hauptrunde

  1. Motörhead - Lokomotive Albany 1830 (1-1)
  2. American Soccer Club II - Mangelsdorfer Mannen (2A-1)
  3. Goaldies - 3. FC Eiderstedt (2A-1)
  4. BKK Freud - Steinbock Schilda (2B-1)
  5. MAN United - Kraichgau Rangers (2B-1)
  6. Orkblut ist grün - Lucky Losers (2A-2A)
  7. Heart of Scapa Flow - Hexenkessel SV (2A-2A)
  8. Aso Pauer - Viking Raiders (2B-2B)
  9. American National Soccer Institute II - Crossroads (Am-1)
  10. Schwarz-Rot-Gold II - FC Hollywood (Am-2A)
  11. Heffawetz II - Die Spekulanten (Am-2A)
  12. Calvinball Fighters - VfL Chaos 2003 (Am-2B)
  13. FC Good Bye II - Mulhouse-Sud (Am-2B)
  14. Blumen Chemiethal - Brunswick Lions (Am-2B)
  15. Streusand-Mumien - SG Chemie Blumenthal-Ost (Am-2B)
  16. Violetties II - The Toors I (Am-Am)

Amateur-Teams haben 80 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

Regeldiskussion

Nachdem wir die "stressigen" Auswertungen jetzt erst mal hinter uns haben, können wir die Regeldiskussion vom Ende der vergangenen Saison wieder aufnehmen, denke ich. (Die Neueinsteiger bitte ich, diese Diskussion in den Auswertungen von Runde 10 und 11 der vergangenen Saison auf meiner Homepage nachzulesen.)

Die Kernfrage der Diskussion scheint mir zu sein: Ist die Besetzung einer Spielposition der Partie AUFSTIEG durch einen realen Manager in jedem Fall der Besetzung dieser Position durch Stan Dard vorzuziehen? Denn genau darum geht es in dem Moment, in dem ich für bzw. gegen die Besetzung einer vakanten Spielposition durch einen Dropout entscheiden muss.
(Die Betreuung mehrerer Vereine durch denselben Manager bleibt dabei natürlich nach wie vor ausgeschlossen - dies nur zur Klarstellung.)

Für diese Frage möchte ich in der kommenden Runde von jedem Teilnehmer dieser Partie (also auch den Kandidaten der Warteliste) eine Antwort in der Form "Ja" bzw. "Nein" haben. Eventuelle Anmerkungen zu diesen Antworten werde ich wie üblich in anonymisierter Form in der Auswertung veröffentlichen.

In der kommenden Auswertung werde ich dann - in Abhängigkeit von den Antworten zu der gestellten Frage - voraussichtlich die 'dazu passende' Form der Regeländerung zum Schließen der Regellücke, die der "Fall Zwergenaufstand" darstellt, zur Abstimmung stellen.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an BKK Freud und Viking Raiders. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Blut-Rot Mannheim: (-30 kKj) Irgendwas scheinst Du bei der Versteigerung des GM-Angebots nicht verstanden zu haben.
BKK Freud: NMR-Training: Aussen-Vor, Hypnose, Langzeittherapie, Libido, Schlafcouch, Unten-Durch.
Darmstadt Dribbling
Dackels:
Neue Talentnamen: Boris Dobrev, Lukas Farhad, Werner Heller.
Goaldies: Neue Talentnamen: Keller, Ricardo, Wächter.
Karlsmannen: Neue Talentnamen: Karl Nickel, Karl Zone, Pannenkarl.
MAN United: Meine Spielkommentare berücksichtigen sehr wohl die Möglichkeiten, die einem Verein zur Verfügung stehen. Stan Dard hätte diesmal beispielsweise anders trainiert als Du - was in dieser Runde allerdings auf etwa die Hälfte aller Vereine zutrifft (bei der fröhlichen Wertvernichtung wurden teilweise Spieler trainiert, die schon kurz vor der Rente stehen...).
Viking Raiders: NMR-Training: Forsen, Heimdall, Odin, Shach.

Allgemeines zu den Anweisungen für das GM-Angebot

Ich bevorzuge zur Bezeichnung der Spieler im GM-Angebot die Nummern 1-7 aus der jeweils vorhergehenden Auswertung (welche die deutliche Mehrheit der Manager verwendet), verstehe aber auch die Runden-Buchstaben-Kombination aus dem Saison-Info.

Ihr dürft auch die Spielerdaten angeben - die schreibe ich ohnehin auf den Zettel, auf dem ich alle Gebote zu einem zu versteigernden Spieler akkumuliere.
Falls beides angegeben ist und die Angaben voneinander abweichen (Blut-Rot Mannheim), gehe ich von einem Fehler bei der Nummer aus und berücksichtige vorrangig die Spielerdaten.
Beachtet allerdings, dass die Angabe der Spielerdaten Auswirkungen auf die Versteigerung haben kann: Weichen die angegebenen Spielerdaten von den tatsächlichen Daten zum Nachteil des Käufers ab (weil z. B. der erhöhte Trainingsaufwand oder eine Sperre nicht erwähnt wurde), dann streiche ich dieses Gebot komplett (Orkblut ist grün, Blut-Rot Mannheim, MAN United), weil ich dem Käufer keinen Spieler 'andrehen' will, den dieser aus offensichtlicher Regelunkenntnis überschätzt hat.
Ist dagegen nur die Nummer des Spielers angegeben, dann akzeptiere ich das Gebot auf jeden Fall, selbst wenn es in seiner Höhe 'offensichtlicher Unfug' sein sollte, weil z. B. der Manager sich in der Zeile vertan hat oder was auch immer - in diesem Fall geht das Risiko eines eventuellen Irrtums voll zu Lasten des Bieters.

Bitte haltet die Angaben einspaltig und kontextfrei, so dass ich ausgewertete Gebote sofort zeilenweise aus dem jeweiligen Zug löschen kann, also nicht rechts neben die Gebote irgendwas Wichtiges hinschreiben (SpVgg Kieselstein) oder Spielernamen mit Gänsefüßchen aus vorherigen Zeilen referenzieren (VfL Chaos 2003).

Angaben über die maximale Anzahl der zu kaufenden Spieler oder einen ggf. gemeinsamen Spielernamen bzw. eine Liste derselben gehören also unter die Liste der Gebote; nach wie vor gilt, dass ein einziger angegebener Spielername die Bedingung "max. 1 Spieler" impliziert, bzw. zwei angegebene Spielernamen die Bedingung "max. 2 Spieler" usw. (weil ein Gebot ohne Spielername wiederum automatisch gestrichen würde).

Eine Angabe der Spieler in einer falschen Reihenfolge (Blut-Rot Mannheim) kann zu einer Geldstrafe führen, weil sie mein Ablaufschema für die Auswertung durcheinander bringt.

1. Liga 3.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Crossroads 6 : 12
Torschützen:Belana Torres (4., 16., 40.), Mordred (27., 90.), Merlin Ambrosius (56.) *** Otis Spann (25., 31., 71., 80.), Artie Shaw (22., 60., 85., 88.), Junior Wells (52., 55., 62.), Buddy Bolden (10.)
Gelbe Karten:--- *** Artie Shaw, Otis Spann

Tja, so ganz ist noch nicht zu erkennen, was Manager Moser mit seinen Musikern eigentlich vorhat. Die armen Ritterlein wurden förmlich vom Bus überfahren, aber eine solche Holzhammermethode hat auf die Dauer ihre unzweifelhaften Nachteile.

Steinbock Schilda - Halifax Heroes 1 : 4
Torschützen:Surimi (67.) *** Amanatidix (19., 28.), Besiktax (66.), Hellax (86.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Nein, die Steinböcke haben sich hier nichts vorzuwerfen - aber Halifax nahm den Gegner mit einer Leichtigkeit auseinander, die das Team zu einem heißen Titelanwärter werden lässt. Bei den Gästen stimmt es einfach auf allen Ebenen des Managements, und dann kommen solche Leistungen zustande.

Kraichgau Rangers - 3. FC Eiderstedt 0 : 0
Gelbe Karten:Mussweg *** ---

Auch in dieser Saison haben die beiden alten Kämpen beachtliche Teams vorzuweisen. Durch den Heimvorteil waren die Rangers klar überlegen, aber sie hatten auch mit mehr als 50% Siegchance noch kein ganzes Erwartungstor und brachten den Ball einfach nicht im Kasten der zähen Gäste unter.

Mangelsdorfer Mannen - PS Spielerei 2 : 2
Torschützen:Trilogue (75.), Meise vorm Fenster (23.) *** Karthikeyan (14., 36.)

Nach Handelswert gehört das beides zum Allerfeinsten, was das Ligasystem zu bieten hat - mit Talenten auf dem Platz sieht es noch nicht so wahnsinnig beeindruckend aus, aber das kommt noch. Die Autos schafften es irgendwie, aus drei Torchancen zwei Treffer zu zaubern und klauten den Musikern dadurch einen Punkt.

Motörhead - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:N? Will (50.), Poldi (86.) *** ---

Mit "volle Kanne" waren die Rocker natürlich stärker als der Meister und hätten bei mehr als 90% Siegchance auch noch höher gewinnen können. Die tatsächlichen Stärken der einzelnen Teams werden von solchen Aktionen in den ersten Runden verzerrt - man wird abwarten müssen, was beide Teams langfristig zu bieten haben werden.

Nemesis - Lokomotive Albany 1830 2 : 1
Torschützen:MS0540CB (25., 78.) *** Mal Ein (38.)
Gelbe Karten:--- *** Luk, Versuch

Mit dieser überzeugenden Vorstellung ist Nemesis endgültig in der 1. Liga angekommen. Albany hatte durch seinen Härteeinsatz noch eine zweite Torchance, aber diese dann auch noch zu verwandeln wäre extrem übertrieben gewesen.

1. Liga 4.Spieltag

Crossroads - Kraichgau Rangers 3 : 3
Torschützen:Junior Wells (86.), Otis Spann (44.), Buddy Bolden (32.) *** Sick (37., 47., 72.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Knöfi (33.)
Gelbe Karten:Artie Shaw, Nate Fisher, Otis Spann *** Friese

So gut wie diese beiden Mannschaften sind viele Zweitligisten Mitte der Saison noch nicht! Vor allem die Rangers boten eine beeindruckende Vorstellung, waren auch zu zehnt noch klar überlegen und hätten unbedingt einen vierten Treffer erzielen müssen. Aber sie hatten ja auch nur einen Punkt angestrebt - und den haben sie bekommen.

Halifax Heroes - Motörhead 4 : 0
Torschützen:Charisteax (20., 22., 31.), NEMAX (14.) *** ---
Rote Karten:Xamax (67.) *** ---
Gelbe Karten:Besiktax, Fabregax *** ---

Der Trick beim Einspielen von Talenten bei ganz großen Teams besteht darin, seinem Gegner soviel Angst zu machen, dass der freiwillig aufgibt, und dann mit halber Kraft immer noch locker beide Punkte einzufahren. So gesehen wäre der Härteeinsatz der Heroes bei fast 90% Siegchance nicht mehr wirklich notwendig gewesen.

Lokomotive Albany 1830 - Ritter der Tafelrunde 1 : 2
Torschützen:Track (20.) *** Iwein (23.), Belana Torres (84.)

Seit dem Ende der vergangenen Saison funktioniert bei Albany irgendwie nichts mehr so richtig. Ist dies tatsächlich das von Manager Reschke zitierte Leverkusen-Syndrom? Gegen die durchaus nicht chancenlosen Ritter waren die Eisenbahner mit ihrem Publikum im Rücken natürlich überlegen, liefen aber kurz vor Ende der Begegnung auch noch in einen Konter und standen am Ende mit völlig leeren Händen da.

Profexa Vorwärts - Nemesis 1 : 0
Torschützen:Mark Aurel (74.) *** ---

Beide Manager haben wohl kaum damit gerechnet, auf einen ihrem eigenen Team so ähnlich aussehenden Gegner zu treffen. Am Ende blieben genau zwei Chancen für den Meister übrig - und eine davon war eben drin.

3. FC Eiderstedt - Mangelsdorfer Mannen 1 : 1
Torschützen:Bach (64.) *** Trilogue (8.)

Wie so oft hätte der Heimvorteil eigentlich reichen müssen, aber es waren eben nur knapp über 50% Siegchance, und das gab dem Gast doch eine nennenswerte Außenseiterchance. Tatsächlich lassen sich die Erwartungstore auf beiden Seiten auf genau dieses Ergebnis runden.

PS Spielerei - Steinbock Schilda 1 : 2
Torschützen:Rosberg (15.) *** Charlotte (62.), Schabernack (3.)
Gelbe Karten:--- *** Charlotte, Fisemöp, Schabernack

Die Autos scheinen den Steinböcken zu liegen. Zwar brannte die PS Spielerei auf Rache für das Pokalspiel, aber Schilda war keineswegs bereit, klein beizugeben, so dass sich eine völlig offene Begegnung entwickelte, in der beide Teams mit ihren Torchancen höchst fahrlässig umgingen. Letztlich gab aber tatsächlich die höhere Entschlossenheit der Gäste den Ausschlag für den knappen, aber vertretbaren Auswärtssieg.

2. Liga A 3.Spieltag

Grobitown Rangers - SpVgg Kieselstein 2 : 1
Torschützen:T. Orie (54.), Friedrich (32.) *** Felix (33.)
Gelbe Karten:--- *** Toni

Der Härteeinsatz der Gäste hatte einen deutlich negativen Effekt auf deren Siegchance, auch wenn er an den Stärkeverhältnissen nur wenig änderte. Grobitown war taktisch klar überlegen, hatte aber keine 50% Siegchance und musste deshalb bis zum Schluss um den zweiten Punkt zittern.

Orkblut ist grün - Goaldies 1 : 2
Torschützen:Rainier Schnödelgrabscher (88.) *** Kleff (1.), Bartez (27.)

Also wenn die Orks freiwillig 5 WP auf der Bank verschimmeln lassen, dann brauchen sie sich über solche Ergebnisse auch nicht zu wundern. Die Goaldies waren taktisch sogar unterlegen, hatten aber dennoch fast 20% mehr Siegchance als die Gastgeber und nahmen nicht zu Unrecht beide Zähler mit nach Hause.

Hexenkessel SV - Darmstadt Dribbling Dackels 3 : 1
Torschützen:Sauron (62.), Jadawin (26.) *** Zika Kusturica (36.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Boris Dobrev (3.), Holger Ahlen (86.)
Gelbe Karten:--- *** Aleid Jansweijer

Vor dem Anpfiff hatte der Darmstädter Trainer an alle Spieler seines Teams Schlagringe ausgeteilt - aber außer zwei Platzverweisen und zwei Elfmetern für die Gastgeber bewirkten diese kaum etwas. Die Hexen kontrollierten Ball und Gegner, trafen das Erwartungsergebnis und fuhren souverän die Punkte ein.

Lucky Losers - Karlsmannen 1 : 1
Torschützen:Kartenkrieger (69.) *** Karl Toffel (37.)

In einer Begegnung auf erstaunlich hohem Niveau versäumten es die Losers, ihre durchaus reichlich vorhandenen Torchancen einer adäquaten Verwertung zuzuführen - zwei Treffer hätten es schon sein müssen. So dürfen die Karlsmannen trotz einstelliger Siegchance einen überraschenden Auswärtspunkt verhaften.

American Soccer Club II - Die Spekulanten 1 : 1
Torschützen:Ausrufezeichen (30.) *** Chris (43.)

Bei zwei "schnittigen" Aufstellungen waren die Amis eigentlich genau um den Tick besser, der ihnen hier beide Punkte hätte bringen müssen. Den Spekulanten bescherte eine überragende Vorstellung ihrer Hintermannschaft hier einen keineswegs verdienten Teilerfolg.

FC Hollywood - Heart of Scapa Flow 1 : 8
Torschützen:Antonio Banderas (62.) *** Randy Brecker (1., 14., 28., 39., 81.), Dave Brubeck (53., 55.), Eliane Elias (72.)
Gelbe Karten:--- *** Gary Burton

Tja, das hatte sich der Handelswertriese der Liga zweifellos anders vorgestellt. Scapa Flow fand das Loch und stieß gnadenlos hinein, immer wieder - etwa doppelt so oft, wie dies nach Erwartungswert nötig gewesen wäre. Da half den Schauspielern ihre eigentlich wunderschöne Taktik überhaupt nichts.

2. Liga A 4.Spieltag

SpVgg Kieselstein - Hexenkessel SV 2 : 0
Torschützen:Felix (4.), Lizzy (70.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Mikmak

Der Härteeinsatz bei den Hexen sah viel plausibler und ästhetischer aus als derjenige bei den Steinen - aber die Stärkeverhältnisse waren derartig eindeutig, dass es auf solche Details nicht ankam. Obwohl sämtliche eingesetzten Härtepunkte die Siegchance der Gastgeber reduzierten, blieben der Spielvereinigung noch immer mehr als 80% davon übrig.

Goaldies - American Soccer Club II 1 : 0
Torschützen:Bartez (38.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Kargus, Kirschstein *** ---

Es ist keine dankbare Aufgabe, am 4. Spieltag gegen einen NMRler von Runde 1 zu spielen, der mit seiner Jugendarbeit wahrscheinlich schon fast fertig ist. Angesichts dieser Stärkeverhältnisse schlugen sich die Amis wacker und hätten mit dem Strafstoß beinahe sogar etwas Zählbares mit nach Hause nehmen können, obwohl sie überhaupt nur durch den Härteeinsatz der Goaldies eine Siegchance bekommen hatten.

Heart of Scapa Flow - Grobitown Rangers 1 : 1
Torschützen:--- *** Anton (87.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:Enrico Pieranunzi (61.) *** ---
Gelbe Karten:Michael Brecker *** Berta, Dora

Vor dem beiderseitigen Härteeinsatz waren die Rangers noch klar überlegen - danach trennte beide Teams kein halber Prozentpunkt an Siegchance mehr. Pieranunzis noch junge Karriere weist nun bereits einen Schönheitsfehler auf, aber das Ergebnis in dieser hochklassigen Begegnung beeinflusste dieser Platzverweis nicht.

Die Spekulanten - FC Hollywood 2 : 1
Torschützen:Christine (12.), Darshana (46.) *** Christian Slater (36.)

Der Fehlstart des FC Hollywood ist perfekt: Die Spekulanten waren spielerisch klar überlegen und hätten auch noch höher gewinnen können. Beide Teams zeigen aber sehr ordentliche Leistungen und werden ihren Managern in dieser Saison wahrscheinlich mehr Freude als Sorgen bereiten.

Darmstadt Dribbling Dackels - Lucky Losers 0 : 6
Torschützen:--- *** Yugo Amaryl (50., 59.), Heuler (12.), Zeitspieler (75.), Fallrückzieher (80.)
Elfmetertore:- *** 1 (1 verschossen)
Rote Karten:Holger Ahlen (58.), Gabriel Chabod (68.) *** ---
Gelbe Karten:Lukas Farhad, Stefano Salvo *** ---

Tja... aber auch ohne Härteeinsatz hätte Darmstadt im eigenen Stadion weniger als 1% Siegchance gehabt. Die Losers fuhren kurz und heftig drüber, wobei das Ergebnis sogar in dieser Deutlichkeit völlig in Ordnung geht. Bei den Dackeln erzielen einfach unheimlich wenige WP tatsächlich eine Wirkung - und ihre Taktikwahl macht die Sache auch nicht besser.

Karlsmannen - Orkblut ist grün 3 : 0
Torschützen:Kalla (58., 73.), Karl der Kühne (5.) *** ---

Wieder saßen fünf WP nutzlos auf der Bank der Orks, was in einer Siegchance von mehr als 99.8% für die Karlsmannen resultierte. Die tatsächliche Höhe des Ergebnisses spielt da natürlich eine untergeordnete Rolle, auch wenn die Gastgeber hier eine Gelegenheit zur Aufbesserung ihres Torverhältnisses ungenutzt haben verstreichen lassen.

2. Liga B 3.Spieltag

Mulhouse-Sud - MAN United 8 : 1
Torschützen:5er BMWs kein Ende in Sicht (8., 16., 23., 30., 52.), 3er BMWs ohne Ende (48., 74.), Exoten-Obstler (31.) *** G. Pallister (83.)

Gegen diese Klatsche konnten die Engländer in dieser Runde nichts mehr tun - die Ursache ist schon eine Runde vorher zu suchen. Dank ihres ineffizienten WP-Einsatzes schafften die Gäste eine Siegchance von nicht einmal 0.01%, die angesichts der nur halbwegs akzeptablen Chancenverwertung der Gastgeber dann bereits ins völlig Theoretische abglitt.

Brunswick Lions - VfL Chaos 2003 7 : 0
Torschützen:B.Sen (14., 29., 90.), K.Jere (17., 59.), Ogre (59.), L. Efant (87.) *** ---

Ohne zwei gesperrte Leistungsträger und mit dem buchstäblich letzten Aufgebot waren die Chaoten hier natürlich ein Spielball der Löwen, die ihrem Torverhältnis eine kleine Aufbesserung spendierten. Abhaken, nächste Begegnung...

Blut-Rot Mannheim - Sesamstraßen Kicker 1 : 1
Torschützen:Lindenhof (46.) *** Rufus (40.)
Gelbe Karten:Gentileschi *** ---

Während Mannheim mit der Ausnutzung der 2:1-Regel kämpfte, hatte die Taktik der Gäste erheblich mehr "Zug". Gerade mal eine einzige Torchance blieb den Gastgebern am Ende, aber irgendwie holten sie damit tatsächlich noch einen Punkt.

Titanic Players - Aso Pauer 0 : 0

Obwohl die Titanics eigentlich mehr Masse aufgeboten hatten, müssen sie mit diesem Ergebnis hochzufrieden sein. Mehr als eine einzige Torchance war nämlich nicht dabei heraus gekommen, während die Gäste mehr als 50% Siegchance und ein ganzes Erwartungstor erspielt hatten.

SG Chemie Blumenthal-Ost - Wonderous Wirblers 2 : 3
Torschützen:Ismael (12.), Schweinsteiger (42.) *** Felix Furiani (90.), Conrad Contrastes (57.), Melchior Meltemi (1.)
Gelbe Karten:--- *** Melchior Meltemi, Paul Ponente, Xaver Xaloque

Buchstäblich mit dem Schlusspfiff fiel der glückliche Siegtreffer für die mutigen, aber unterlegenen Winde. Manager Paas lässt seine Truppe spielen, was sie kann - aber gegen einen solchen Gegner hätte das nicht reichen dürfen, angesichts von 50% Siegchance für Blumenthal.

Viking Raiders - BKK Freud 1 : 0
Torschützen:Njörd (7.) *** ---

Stan Dard gegen Stan Dard, das bedeutet maximale Jugendarbeit auf beiden Seiten und einen Heimsieg für die schwächere von zwei fast identischen Mannschaften. Na ja, dann werden beide am 4. Spieltag hoffentlich entsprechend mehr zu bieten haben...

Nichtliga-Verkäufe

Crossroads:Earl Scruggs (480 kKj)
SG Chemie Blumenthal-Ost:Deisler (44 kKj)
SpVgg Kieselstein:Ente (176 kKj)

2. Liga B 4.Spieltag

MAN United - Blut-Rot Mannheim 1 : 0
Torschützen:G. Pallister (68.) *** ---

Gegen diese buchstäblich amateurhafte Vorstellung der Gäste konnte MAN United praktisch nichts verkehrt machen - irgendwann musste der Treffer einfach fallen. Taktisch muss Mannheim deutlich mehr zeigen als hier, wenn es auf fremden Plätzen punkten will.

VfL Chaos 2003 - SG Chemie Blumenthal-Ost 4 : 1
Torschützen:Depression (4., 15.), Holger Weise (27.), Kabinettsitzung (84.) *** Lizarazu (4.)

So einfach dürfte Manager Neumann sich die Sache gegen einen immerhin doch renommierten Gegner wohl nicht vorgestellt haben. Ein Sieg fürs Selbstvertrauen - die Sanierung eines Vereins dauert ihre Zeit, aber mit derartig soliden Auftritten sind die erforderlichen Punkte machbar.

BKK Freud - Mulhouse-Sud 1 : 0
Torschützen:Schizophrenie (29.) *** ---

Hätte Stan Dard nicht versucht, taktischen Murks nachzubauen, dann wäre die Vorstellung der Bubis noch überzeugender ausgefallen. Auch so waren es aber schon mehr als 60% Siegchance und ein Ergebnis exakt im Rahmen der Erwartung.

Wonderous Wirblers - Viking Raiders 4 : 10
Torschützen:Conrad Contrastes (41., 69., 81.), Thadeus Tarantala (76.) *** Odin (4., 12., 64., 75., 85.), Forsen (27., 34., 51.), Uii (55., 83.)

Stan Dard kennt kein Erbarmen und zerlegt die Winde nach Strich und Faden. Das dürfte ein herber Rückschlag für die Hoffnungen der Winde sein, denn ein solches Debakel muss schließlich eine Ursache haben.

Sesamstraßen Kicker - Titanic Players 0 : 0

Die Taktik der Titanics sah ziemlich schrecklich aus, aber sie hielt den Favoriten auf deutlich unter 50% Siegchance, so dass die Punkteteilung sogar das wahrscheinlichste Ergebnis wurde. Und das ist dann ja eine schöne Leistung in einem Auswärtsspiel.

Aso Pauer - Brunswick Lions 4 : 2
Torschützen:White Stripes (56., 63.), Eminem (12.), Rainald Grebe (48.) *** T.Lefon (13.), A.Roganz (84.)

Obwohl Brunswick sich alle Mühe gab, etwas zu reißen, und die Asos mit einer eher seltsamen Taktik aufgelaufen waren, wurde es einfach nicht spannend - zu groß war der Unterschied an Substanz zwischen diesen beiden Teams. Der Gastgeber hat das Jahr im Amateurlager wirklich zu einer kompletten Runderneuerung genutzt.

Neu entdeckte Talente

3. FC Eiderstedt:Mossmann
Crossroads:John Dunbar
FC Hollywood:Mickey Rourke

Das waren alle Talente für diese Saison.

GM-Angebot

Versteigerung
1)GallaxT nT 4 >11 [2.5] (11)für1834(1727)anHalifax Heroes
2)NörglerVMS I 7 >13für2467(2285)anKraichgau Rangers
3)MP0030CBVM III 7 [0]für2285(1628)anNemesis
4)Alfred HitchcockF X 1 [-1.5]für1559(1527)anFC Hollywood
5)Bill FrisellM nT 4 >11für1470(1467)anHeart of Scapa Flow
6)Klammer zuF X 12 (5)für1067(1030)anAm. Soccer Club II
7)DelphinS III 8 (2)für730(723)anSpVgg Kieselstein
 11412 
Neues Angebot
1)A I 8 >11 (18)(NL-Wert:1280)
2)S IV 6 [-1](NL-Wert:120)
3)V tT 1 [0.5](NL-Wert:120)
4)V III 10(NL-Wert:400)
5)M II 9 >11 (1)(NL-Wert:540)
6)S X 10 (3)(NL-Wert:0)
7)S IV 9(NL-Wert:180)

Die Versteigerung dauerte satte 70 Minuten und brachte diverse Überraschungen mit sich: Nemesis hätte für ein solches Holzhammer-Gebot eine Runde zuvor auch den S V 11 >12 samt Training bekommen; der Trainer geht ausgerechnet an einen Aufstiegskandidat (der doch eigentlich genügend WP zu erwarten hätte); das Talent geht erstaunlich günstig an einen Neuling (der doch bequem genug Trainingspotential selbst hätte aufbauen können); der 12er geht an das dritthöchste Gebot, weil die beiden höheren nicht bezahlbar bzw. nicht regelkonform waren; auch der Schrottspieler geht nicht an das Höchstgebot, welches erheblich über dem bezahlten Preis gelegen hätte, dessen Bieter aber die Sperre in seinem Zug nicht angegeben hatte. Abgesehen vom sichtlich unbeliebten Torwart wurden übrigens Preise erfrischend nahe am USW-Niveau bezahlt.

Transferliste

Versteigerung

1)B.WahrerT V 4 [1]für71anNemesis
2)WaldhofVM III 4für187anKarlsmannen

Neues Angebot

1)Von Nemesis:KuhnT V 3>6[0.5]0 DP  NL-Wert:0
2)Von Ritter der Tafelrunde:GalahadV II 8>10 0 DP  NL-Wert:480
3)Von Heart of Scapa Flow:Michael BreckerV II 7>10 4 DP Einsätze als M:1NL-Wert:416
4)Von Nemesis:Corel1.javaVS III 5>8 0 DP  NL-Wert:220

Ah, es geht los mit der Qualität - und der nächste Torwart wird den Einsteigern angeboten.

Sperren 1. Liga:
Halifax Heroes:Gallax (11), Xamax (1)
Kraichgau Rangers:Knöfi (1)
Sperren 2. Liga A:
SpVgg Kieselstein:Delphin (2)
Heart of Scapa Flow:Enrico Pieranunzi (1)
American Soccer Club II:Klammer zu (5)
Darmstadt Dribbling Dackels:Gabriel Chabod (1), Holger Ahlen (3), Boris Dobrev (1)
Sperren 2. Liga B:
SG Chemie Blumenthal-Ost:Van Nistelrooy (8)

Die Lage

1. Liga: Abgesehen von Oberpechmarie Albany, die ohne einen einzigen Punktgewinn am Ende der Tabelle steht, haben sich alle Favoriten bereits im Vorderfeld der Tabelle versammelt: Der klare Rundenbeste Halifax übernimmt souverän die Führung in beiden Tabellen und kauft auch gleich reichlich Trainingspotential hinzu, ohne dadurch seinen gigantischen Handelswert zu beschädigen. Pokalsieger Crossroads, Meister und Glückswürfler Profexa sowie der Ewige-Tabelle-Führer Kraichgau mit einem Großeinkauf folgen auf den Plätzen; das Team mit den meisten WP auf dem Platz hält sich dagegen noch im Hintergrund. Alle vier Aufsteiger müssen kleinere Brötchen backen, obwohl tatsächlich keiner von ihnen zu den drei WP-ärmsten Teams der Liga zählt; das deutlich schwächste Team dieser Runde, die Ritter der Tafelrunde, trägt nun allerdings die Rote Laterne nach Erwartungswert.

2. Liga A: Oberglückskeks Grobitown Rangers zieht seinen guten Saisonstart voll durch - nach Erwartungswert dürfte das Team nämlich nur auf Rang 6 liegen. Besser wären eigentlich der EW-Tabellenführer Heart of Scapa Flow, der sich auch gleich Trainingspotential hinzu kauft, oder der klar Rundenbeste Lucky Losers, während Ligafavorit FC Hollywood den verkorksten Saisonstart durch den Kauf eines Trainers zu kompensieren versucht. ASCII rüstet auf dem Transfermarkt weiter auf, hat den Anschluss zur Spitze aber vorerst verloren. Am Tabellenende zeigen sowohl der Rundenschwächste Darmstadt Dribbling Dackels als auch Pechwürfler Orkblut ist grün bedenkliche Leistungseinbrüche.

2. Liga B: Stan Dard hat Glückswürfler Viking Raiders souverän an die Tabellenspitze geführt, mit zwei Punkten Vorsprung auf fünf punktgleiche Verfolger, darunter den Rundenbesten und EW-Tabellenführer Aso Pauer. Schwächstes Team der Runde sind die Wonderous Wirblers, aber die beiden Schlusslichter nach Erwartungswert, MAN United und Blut-Rot Mannheim, sehen auch nicht wesentlich stabiler aus, während es Pechwürfler SG Chemie Blumenthal eher aus Versehen ans Ende der Tabelle gespült haben dürfte. Ungewöhnlich: Kein einziger Spielerkauf diesmal durch einen Verein aus dieser Liga!

13 Vereine besitzen noch mindestens ein entdecktes Talent mit weniger als 4 Einsätzen - das verzögerte Einspielen scheint langsam Methode zu werden. Immerhin 7 Vereine haben derzeit weniger als 6 WP in Alter nT in ihrem Kader.
Nach Runde 2 sind mal wieder 100 WP die Benchmark: Fast alle Erstligisten können vor dem nächsten Training schon diese 100 WP trocken auf den Platz stellen, während das nur fünf Zweitligisten schaffen. Das Ligagefälle zwischen Ober- und Unterhaus beträgt auf dem Platz satte 10 WP und nach Handelswert gut drei Millionen Kujambel (wobei das Unterhaus im Schnitt sogar mehr Cash hält); zu den 12 wertvollsten Vereinen zählen derzeit auch nur zwei Zweitligisten, nämlich die Sesamstraßen Kicker und die Viking Raiders, während die beiden wertvollsten Vereine der 2. Liga A, Hexenkessel SV und Spekulanten, auf den Rängen 13 und 15 folgen. Ernste Sorgen im Überlebenskampf müssen sich vor allem die vier nach Handelswert ärmsten Vereine machen: Darmstadt Dribbling Dackels und Orkblut ist grün in der 2. Liga A, Titanic Players und MAN United in der 2. Liga B.
Ein interessanter Kontrollblick auf die Programmdaten ist die Liste der Vereine, bei denen die WP in Alter-I-Spielern jetzt nicht ohne Rest durch 10 teilbar ist - bei all diesen Vereinen scheint ja irgend etwas mit dem Trainingsplan nicht funktioniert zu haben (falls sich nicht gerade ein Sonderspieler dieses Alters im Kader befindet). Insofern ist es doch etwa verblüffend, dass dieses Kennzeichen bei immerhin exakt drei Viertel aller Zweitligisten zu beobachten ist - die Erstligisten haben in dieser Hinsicht kaum Probleme. Wenigstens gibt es nur einen einzigen Verein im Ligasystem mit weniger als 29 WP in Alter-I-Spielern, wohingegen ebenfalls nur ein einziger mehr als 50 WP Alter I besitzt.

Warteliste

Auf der Warteliste des Ligasystems stehen (3): Michael Hellige, Benedikt Lickes, Roman Simon.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Halifax Heroes 200 200 +10 15:5 8:0 18 4.5 164 M.Schlumpberger
2) Crossroads 110 200 +8 17:9 7:1 24 3.5 26 A.Moser
3) Profexa Vorwärts 200 101 +4 9:5 6:2 0 3 2114 M.Ewald
4) Kraichgau Rangers 110 110 +4 7:3 6:2 18 3.5 -625 T.Schreckenberger
5) Mangelsdorfer Mannen 110 011 +14 23:9 4:4 12 3.5 690 R.Gunst
6) Motörhead 200 002 -3 7:10 4:4 0 3 909 F.Eberl
7) PS Spielerei 101 011 -1 8:9 3:5 16 3 3174 T.Edbauer
8) 3. FC Eiderstedt 011 020 -2 4:6 3:5 8 3.5 2108 M.Ahlemeyer
9) Nemesis 110 002 -16 5:21 3:5 8 3 -911 B.Thamm
10) Steinbock Schilda 002 101 -5 3:8 2:6 12 3 2592 J.Haack
11) Ritter der Tafelrunde 002 101 -8 12:20 2:6 0 3.5 1561 L.Grossmann
12) Lokomotive Albany 1830 002 002 -5 2:7 0:8 8 2.5 -36 A.Reschke
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Grobitown Rangers 200 110 +4 11:7 7:1 12 3.5 762 D.Kamlah
2) Goaldies 101 200 +4 8:4 6:2 8 4 -421 M.Frenzel
3) Lucky Losers 110 101 +6 9:3 5:3 24 3.5 799 T.Voigt
4) Heart of Scapa Flow 011 200 +5 11:6 5:3 30 3.5 -698 V.Bongartz
5) Die Spekulanten 200 011 +1 6:5 5:3 0 3.5 1149 T.Lauterbach
6) Karlsmannen 110 011 +2 7:5 4:4 0 4 593 K.-H.Peuckmann
7) SpVgg Kieselstein 101 101 +2 6:4 4:4 16 3.5 303 P.Drexler
8) Hexenkessel SV 200 002 +1 10:9 4:4 4 3 3178 D.Hogetoorn
9) American Soccer Club II 110 011 +1 5:4 4:4 8 3 219 L.Kautzsch
10) FC Hollywood 101 002 0 12:12 2:6 20 2.5 -120 T.Gebhard
11) Darmstadt Dribbling Dackels 101 002 -17 3:20 2:6 52 2 740 T.Fritz
12) Orkblut ist grün 002 002 -9 2:11 0:8 4 2.5 1078 T.Kraijenbrink
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Viking Raiders 200 110 +8 12:4 7:1 14 4 3125 R.Schediwy
2) Aso Pauer 200 011 +11 18:7 5:3 0 3.5 840 W.Moritz
3) Brunswick Lions 200 011 +6 12:6 5:3 0 3 1308 L.Kapitza
4) BKK Freud 110 101 +2 7:5 5:3 4 3 1008 M.Betge
5) VfL Chaos 2003 200 011 -2 8:10 5:3 32 3.5 768 C.Neumann
6) Wonderous Wirblers 101 110 -4 11:15 5:3 12 3 2967 M.Paas
7) Mulhouse-Sud 200 002 +5 12:7 4:4 0 3 660 D.Fröhlich
8) Titanic Players 020 020 0 1:1 4:4 0 3 -426 H.Springer
9) Sesamstraßen Kicker 020 011 -1 3:4 3:5 0 3 3650 H.Girke
10) Blut-Rot Mannheim 020 002 -2 4:6 2:6 28 3 1957 O.Mahl
11) MAN United 101 002 -9 6:15 2:6 0 3.5 1463 D.Moés
12) SG Chemie Blumenthal-Ost 011 002 -14 7:21 1:7 0 2 -111 S.Bauer
1. Liga
7Terumasa Hino(Mangelsdorf)
6Zores Mores(Mangelsdorf)
5Artie Shaw(Crossroads)
5Otis Spann(Crossroads)
5Besiktax(Halifax Heroes)
4Belana Torres(R. d. Tafelrunde)
4Merlin Ambrosius(R. d. Tafelrunde)
4Junior Wells(Crossroads)
4NEMAX(Halifax Heroes)
4Sick(Kraichgau Rangers)
2. Liga A
5Bartez(Goaldies)
5Randy Brecker(H.of Scapa Flow)
3Konrad(Grobitown Rangers)
3Friedrich(Grobitown Rangers)
3Lizzy(SpVgg. Kieselstein)
3Sauron(Hexenkessel SV)
3Ausrufezeichen(A S C I I)
3Antonio Banderas(FC Hollywood)
3Sean Connery(FC Hollywood)
2Ludwig(Grobitown Rangers)
2. Liga B
65er BMWs kein...(Mulhouse-Sud)
5Odin(Viking Raiders)
5Apollo 440(Aso Pauer)
4B.Sen(Brunswick Lions)
4Conrad Contrastes(Wonder.Wirblers)
4Eminem(Aso Pauer)
4Rainald Grebe(Aso Pauer)
4White Stripes(Aso Pauer)
3G. Pallister(MAN United)
3Felix Furiani(Wonder.Wirblers)