AUFSTIEG / 22. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 3 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2006-10-12, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Im Pokal sind wir schon eine Runde weiter als die reale Fußball, der gerade erst aus dem Sommerloch herausschlüpft. Nachdem die Talenteinspielphase nun zu Ende ist und knapp die Hälfte aller Spielerkäufe abgewickelt sind, werden die Stärkeverhältnisse in den einzelnen Ligen langsam stabil, und ich kann demnächst anfangen, die Auf- und Absteiger zu tippen...

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Mangelsdorfer Mannen und Blut-Rot Mannheim. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

BKK Freud: (-10 kKj) Du hattest bereits drei Talente in dieser Saison entdeckt.
Heart of Scapa Flow: Bill Frisell ist qualifiziert für M, nicht für V.
SpVgg Kieselstein: (-20 kKj) Keine Angaben rechts neben Gebote, die sich auf darunterstehende Zeilen beziehen.
Mangelsdorfer Mannen: NMR-Training: Curt Cress, Dwayne Burno, Pinkes Ding, Rip Off, Ronnie Mathews.
Blut-Rot Mannheim: NMR-Training: Grünewalt, Neckarau, Rheinau.
MAN United: Um Dir das zu erklären, müsste ich auf Besonderheiten Deines Management-Stils eingehen (und zwar in Deinem Fall öffentlich in der Auswertung, weil Du ja als einziger Teilnehmer der Partie nach wie vor keinen E-Mail-Anschluss besitzt, über den wir so etwas parallel zum Spielgeschehen ausdiskutieren könnten, wie ich das mit jedem anderen Manager tun würde). Willst Du das?
Mulhouse-Sud: (-30 kKj) Liganame und Vereinsname in jeder Phase angeben.

Stan Dards Anmerkungen zum Training der Vereine

Nachdem in Runde 2 die meisten Talente bereits eingespielt sind (und bei Vereinen, die dies absichtlich nicht getan haben, meistens bewusst Trainingspotential freigelassen wurde), hätte ich erwartet, dass in Runde 3 Stan Dard beim Training eine besonders gute 'Trefferquote' erzielen können sollte. Deshalb habe ich in dieser Runde mal für jeden Verein zuerst Stan Dard das Training abwickeln lassen und dies mit den Anweisungen der Manager verglichen.

Umso erstaunter war ich, auf diese Weise feststellen zu müssen, dass Stan Dard bei gerade mal 10 von 34 Vereinen dieselben Spieler trainiert hätte wie der Manager!

Beim Vergleich der entsprechenden Anweisungen sind mir zwei systematische Abweichungen aufgefallen:

1. Liga 5.Spieltag

Crossroads - Profexa Vorwärts 7 : 2
Torschützen:Artie Shaw (70., 76.), Lester Burnham (10., 35.), Jerry Roll Morton (2.), Buddy Bolden (27.), Otis Rush (48.) *** Hadrian (49., 85.)

Im Schlagerspiel zwischen Pokalsieger und Meister fallen die Tore wie reife Früchte - fast doppelt so viele, wie zu erwarten waren. Gegen die geballte Musikermacht hatten die taktisch auch noch unglücklich eingestellten Römer kaum einen Stich gekommen.

Steinbock Schilda - Ritter der Tafelrunde 2 : 1
Torschützen:Nasdax (57., 73.) *** Tristan (6.)

Mit dem guten Härteeinsatz hatten die Ritter die Partie mehr als ausgeglichen gestalten können - nur beim Toreschießen haperte es auf ihrer Seite etwas mehr als bei ihrem Gegner. So kommen die Schildbürger etwas glücklich zu ihrem ersten Heimsieg in dieser Saison, gegen besser eingestellte Gäste.

Kraichgau Rangers - Motörhead 0 : 0
Gelbe Karten:Wunderkind *** ---

Motörhead setzte alles auf eine Karte - und die stach. Keine Torchance für die Rangers, immerhin deren drei für die Gäste, die also völlig verdient den ersten Auswärtspunkt nach ihrem Wiederaufstieg einfahren konnten. Aber die Rangers bleiben immerhin weiter ungeschlagen.

Mangelsdorfer Mannen - Halifax Heroes 6 : 1
Torschützen:Rip Off (59., 67., 88.), Zores Mores (17., 54.), Terumasa Hino (36.) *** Besiktax (73.)

So, jetzt wissen wir, wo der Hammer hängt! Stan Dard leckte sich alle zehn Finger danach ab, mal ein solches Team aufstellen zu dürfen - und seine Mannen vernaschten den bislang verlustpunktfreien Tabellenführer Halifax mit Haut und Haaren. Gäste-Coach Schlumpberger hatte es allerdings auch kommen sehen.

3. FC Eiderstedt - Lokomotive Albany 1830 3 : 0
Torschützen:Johann (1., 55., 70.) *** ---

Die fünfte Niederlage im fünften Spiel - Albany bleibt Schlusslicht in der Ligatabelle. Eiderstedt hatte richtig geraten und dank des Heimvorteils auch genügend Substanz, um seine taktischen Vorteile in einen allerdings deutlich überhöhten Heimsieg umzusetzen - den ersten in dieser Saison.

PS Spielerei - Nemesis 5 : 4
Torschützen:Klien (19., 62., 87.), Friesacher (32.), Rosberg (29.) *** STE196CI (17., 29.), ARTSTA01CL (60.), NS0573CB (46.)

Autsch! Nemesis war taktisch klar besser eingestellt, und das hatte für mehr als 60% Siegchance auf der Seite der Gäste ausgereicht. Wie so oft fiel das tatsächliche Ergebnis mal wieder genau verkehrt herum aus: Ein Treffer mehr für Nemesis und einer weniger für die Autos, das hätte gepasst.

Sperren 1. Liga:
Halifax Heroes:Gallax (9)
Sperren 2. Liga A:
American Soccer Club II:Klammer zu (2)
Darmstadt Dribbling Dackels:Holger Ahlen (1)
Sperren 2. Liga B:
Mulhouse-Sud:Porscheparker (1)
MAN United:R. Giggs (3)
BKK Freud:Klugscheisser (18)
Wonderous Wirblers:Manni Mangofango (1)
SG Chemie Blumenthal-Ost:Van Nistelrooy (5), Karimi (1)

1. Liga 6.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Mangelsdorfer Mannen 1 : 3
Torschützen:Iwein (6.) *** Zores Mores (48.), Rip Off (37.), John McLaughlin (88.)

Stan Dard probierte es diesmal mit einer anderen Taktik, und die verschaffte seinen Musikern immerhin doppelt soviel Siegchance wie den Rittern, die etwas exakt Gegenteiliges erwartet hatten. Nach Erwartungswert hatte Mangelsdorf nur 0.3 Tore mehr als die Tafelrunde - dafür fiel das Ergebnis arg deutlich aus.

Halifax Heroes - Crossroads 0 : 1
Torschützen:--- *** Otis Rush (50.)

Eine einzige Torchance gab es in der ganzen Begegnung - und genau die war drin. Die defätistischen Kommentare von Manager Schlumpberger über das eigene Team scheinen dessen Moral untergraben zu haben, denn eigentlich hatten seine Heroes mehr als doppelt soviel Siegchance wie Crossroads allein schon durch den Härteeinsatz der Gäste.

Lokomotive Albany 1830 - PS Spielerei 3 : 1
Torschützen:Titel (44.), Track (78.), Luk (2.) *** Glock (8.)
Gelbe Karten:Trick, Willi *** ---

Na endlich! Albany reicht die Rote Laterne an die Tafelrunde weiter, dank eines hochverdienten Heimsiegs gegen die hoffnungslos unterlegenen Autos. Es kann ja nicht immer schiefgehen, bei diesmal sogar mehr als 85% Siegchance für die eine Klasse stärkeren Eisenbahner.

Profexa Vorwärts - Kraichgau Rangers 1 : 1
Torschützen:Titus (39.) *** Wiesel (85.)
Gelbe Karten:--- *** Zocker

Mit einer Riesenportion Glück verwandelten die Römer ihre einzige übrig gebliebene Torchance, während den Rangers trotz fast 60% Siegchance der Gewinn auch des zweiten Punktes verwehrt blieb. Kraichgau war viel stärker als der Titelverteidiger - angesichts der unterschiedlichen Kontostände beider Vereine nicht völlig verblüffend.

Motörhead - 3. FC Eiderstedt 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Bach

Eiderstedt hatte keine Torchancen, und die Siegchance der Rocker war über 60% geblieben, obwohl die Gäste an der richtigen Stelle dagegen gehalten hatten. Insofern war das ein ziemlich glücklicher Punktgewinn für die Gäste.

Nemesis - Steinbock Schilda 2 : 0
Torschützen:neu2 (23.), STE196CI (56.) *** ---

Die Idee der Schildbürger war durchaus die richtige - jetzt hätten sie nur noch ein Team benötigt, mit dem sie dem Aufsteiger dann auch wirklich alle Torchancen hätten wegnehmen können. Nemesis behielt allerdings eine Siegchance von fast 70%, und das kann nicht das Ziel der auf eigene Torchancen verzichtenden Gäste gewesen sein.

2. Liga A 5.Spieltag

SpVgg Kieselstein - Die Spekulanten 4 : 0
Torschützen:Paulchen (53., 63.), Lizzy (25., 88.) *** ---
Gelbe Karten:Lizzy *** ---

Diese Begegnung hatten die Spekulanten offensichtlich abgeschrieben, zwecks Abschluss ausstehender Jugendarbeit. Angesichts des klaren Klassenunterschieds geht das Ergebnis auch in dieser Deutlichkeit in Ordnung.

Orkblut ist grün - Grobitown Rangers 2 : 2
Torschützen:Schnödel Augenknapser (11.), Treon Pockenspalter (87.) *** Ludwig (59., 76.)

Bei ähnlichen Aufstellungen auf beiden Seiten sahen die Rangers eine Spur offensiver aus und hatten sich auch leichte Vorteile herausgespielt. Mit einer eindeutigeren Festlegung auf die richtige Taktik hätten die Gäste hier vermutlich auch noch den zweiten Punkt erbeuten können.

Hexenkessel SV - American Soccer Club II 6 : 2
Torschützen:Angmar (24., 49., 66., 75.), Gandalf (18., 55.) *** Grad (10.), Ausrufezeichen (45.)
Gelbe Karten:Mikmak, Nazgul, Sauron *** ---

Trotz ihres hohen Bankkontos waren die Hexen den Amis in allen Belangen überlegen und schossen die Gäste zu Beginn der 2. Halbzeit regelrecht ab. Wenn der HSV sein Geld weise anlegen kann, dann wird das eine richtig schöne Mannschaft werden.

Lucky Losers - Goaldies 6 : 3
Torschützen:Fallrückzieher (2., 16.), Zeitspieler (45.), Yugo Amaryl (49.), Kartenkrieger (76.) *** Kleff (5., 25.), Bartez (86.)
Elfmetertore:1 *** -

Die Goaldies trauten sich nicht - und prompt bekamen sie die Quittung dafür. Was die Hintermannschaften in dieser Partie auf beiden Seiten veranstaltenen, das grenzte allerdings stellenweise an Leistungsverweigerung.

Darmstadt Dribbling Dackels - Heart of Scapa Flow 1 : 4
Torschützen:Aleid Jansweijer (87.) *** Bill Evans (1., 20., 52.), Eliane Elias (34.)

Tja, soviel kann es ausmachen, wenn man mit einer entschlossenen Taktik aufläuft, anstatt seine Spieler mehr oder weniger unmotiviert auf dem Platz zu verteilen. Scapa Flow war den Dackeln haushoch überlegen - das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

Karlsmannen - FC Hollywood 3 : 3
Torschützen:Karl Klugmann (18.), Karl der Kühne (10.), Kalla (61.) *** Antonio Banderas (23.), Jack Nickolson (81.), Christian Slater (35.)

Endlich holt der Handelswertriese der Liga mal einen Auswärtspunkt - wobei der gerade hier aber keineswegs verdient war, bei mehr als 90% Siegchance für die entschlossenen Karlsmannen, denn es jedoch im entscheidenden Moment an Zielwasser fehlte, um den verdienten Sieg einzufahren.

2. Liga A 6.Spieltag

Grobitown Rangers - Lucky Losers 1 : 4
Torschützen:T. Orie (32.) *** Korkenzieher (4., 27.), Zeitspieler (77.), Eto Demerzel (21.)

Wütende Proteste der ausgesperrten Fans - und eine peinliche Vorstellung der Rangers in diesem Spitzenspiel. Vor einer Geisterkulisse hatte Grobitown zwar die bessere Taktik erwischt, aber die Losers waren stärker und hatten sogar leichte Vorteile herausgespielt. Nach 30 Minuten war die Begegnung praktisch schon gelaufen - und wir haben einen neuen Tabellenführer in der 2. Liga A!

Goaldies - SpVgg Kieselstein 2 : 0
Torschützen:Bartez (48.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -

Puh! Die Kieselsteine hatten die optimale Taktik gefunden und doppelt soviel Siegchance wie die Goaldies, aber arg viele Erwartungstore waren das auf beiden Seiten nicht. Am Härteeinsatz darf es nicht gelegen haben - der war sinnvoll.

Heart of Scapa Flow - Karlsmannen 9 : 2
Torschützen:Randy Brecker (32., 52., 57.), Dave Brubeck (13., 47., 84.), Tom Waits (39., 77.), Eliane Elias (69.) *** Karl der Große (8.), Kalla (30.)

Tja, das scheint auch nicht der Königsweg zu sein, was die Karlsmannen hier an taktischer Vorstellung ablieferten. Scapa Flow bedankte sich artig mit einer Flut schöner Treffer und übernimmt zur Überraschung des eigenen Managements mit dem ersten Heimsieg nun sogar die Tabellenführung. Und das auch noch trotz gebrochener 3:1-Regel bei den Gastgebern...

Die Spekulanten - Hexenkessel SV 1 : 1
Torschützen:Sohan (44.) *** Angmar (2.)
Gelbe Karten:--- *** Angmar, Mat, Orthanc

Eine hochinteressante Begegnung: Die heimstarken Spekulanten sind schwer zu bespielen, aber die Hexen fanden immerhin eine Lücke und konnten wenigstens einigermaßen mithalten. Bei nur knapp über 50% Siegchance für die Gastgeber war die Partie dann kein Selbstläufer mehr.

American Soccer Club II - Darmstadt Dribbling Dackels 4 : 1
Torschützen:Grad (36., 85.), Ausrufezeichen (24.), Apostroph (81.) *** Aleid Jansweijer (73.)
Gelbe Karten:--- *** Götz Schuckmann

Der Härteeinsatz verfünffachte die Siegchance der Gäste, welche dadurch auf mehr als 1% anstieg... nicht, dass das irgendwas am Verlauf dieser Partie geändert hätte. Immer noch ohne erkennbare Taktik waren die Dackel kaum mehr als ein Sparringspartner für die routinierten Amis.

FC Hollywood - Orkblut ist grün 2 : 0
Torschützen:Christian Slater (37.), Marlon Brando (32.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Rainier Schnödelgrabscher, Tolkien, Umpf Naddelkaiser, Uruk Lumpenkratzer

Erst mal Luft schaffen in Richtung Abstiegszone - nicht, dass da mit diesem schönen Team noch ein Betriebsunfall a la Heavy-Metal-Maniacs passiert. Die Filmstars kontrollierten Ball und Gegner und zeigten deutlich, dass sie in den unteren Regionen der Tabelle eigentlich nichts verloren haben.

2. Liga B 5.Spieltag

MAN United - Wonderous Wirblers 0 : 2
Torschützen:--- *** Conrad Contrastes (59.), Paul Ponente (42.)
Gelbe Karten:--- *** Simon Simoon

Auch im dritten Auswärtsspiel der Saison bleiben die Wirblers ungeschlagen. Souverän überspielen sie die Briten, deren beinahe zweistellige Siegchance komplett aus potenziellen Elfmetern bestanden hatte.

Brunswick Lions - Mulhouse-Sud 3 : 2
Torschützen:A.Roganz (27.), B.Sen (40.), K.Jere (69.) *** 3er BMWs ohne Ende (56., 87.)
Gelbe Karten:--- *** 5er BMWs kein Ende in Sicht

Genau anders herum hätte das ausgehen müssen! Mulhouse hatte alles richtig gemacht und fast 60% Siegchance erkämpft, versagte aber in beiden Strafräumen. Die weiße Weste der Braunschweiger sieht ganz schön zerknittert aus.

Blut-Rot Mannheim - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 0
Rote Karten:--- *** Karimi (21.)
Gelbe Karten:--- *** Geht

Tja, ab und zu greift der Schiedsrichter eben doch durch. Diesmal nahm er den überlegenen Chemikern satte 40% Siegchance weg und schob den größten Teil davon zu Stan Dards konservativ eingestellten Mannheimern hinüber. Diese hätten ebenfalls einen Treffer verdient gehabt - aber den brachten sie auch so nicht zustande.

Titanic Players - VfL Chaos 2003 1 : 1
Torschützen:Hydra (70.) *** Chaos Pur (32.)

Bei dieser Taktik der Titanics glaubten die Gäste keine Chance zu haben - entsprechend überrascht werden sie über diesen Punktgewinn sein. Arg wahrscheinlich war die Punkteteilung allerdings nicht: Die Gastgeber hatten mehr als 60% Siegchance herausgespielt.

Sesamstraßen Kicker - BKK Freud 0 : 0

Noch ein reichlich seltsamer Auswärtspunkt - diesmal hatten die taktisch fast perfekt eingestellten Kicker sogar gut 75% Siegchance zustande gebracht, aber von ihren beiden Erwartungstoren war dann in der Realität nichts mehr zu sehen.

Aso Pauer - Viking Raiders 4 : 5
Torschützen:White Stripes (28., 71., 83.), Eminem (84.) *** Odin (9., 26., 72.), Ptitschka (90.), Frey (68.)

Im Spitzenspiel der Liga überzeugten die Wikinger am ehesten noch durch ihren Härteeinsatz, nach dem sie immerhin halb soviel Siegchance hatten wie die überzeugend aufspielenden Asos. Entschieden wurde die Begegnung buchstäblich mit dem Schlusspfiff.

2. Liga B 6.Spieltag

Mulhouse-Sud - Titanic Players 3 : 0
Torschützen:Exoten-Obstler (5., 75.), 5er BMWs kein Ende in Sicht (26.) *** ---
Gelbe Karten:Frankfurter Strooss, Zweite Reihe Parker *** Hydra

Die Players waren einfach zu unentschlossen, sodass Mulhouse immer noch leichte Vorteile hatte. Die Chancenverwertung fiel dann extrem einseitig aus. Mulhouse bleibt das beste Heim-, aber das schwächste Auswärtsteam.

VfL Chaos 2003 - MAN United 0 : 0

Der Heimvorteil gab in der Tat den Ausschlag - bei den Spielanteilen, nicht aber bei den Toren. MAN United hatte auch hier wieder keine Torchance, doch den Chaoten reichten knapp 70% Siegchance nicht für den dritten Heimsieg, der das Team in der Spitzengruppe der Liga etabliert hätte.

BKK Freud - Aso Pauer 0 : 2
Torschützen:--- *** Eminem (72.), Guano Apes (7.)
Gelbe Karten:Hypnose, Kleptomanie, Schlafwandler, Spätentwickler *** ---

Mit einer beinahe perfekten taktischen Vorstellung spielten die Asos im Stadion der Bubis satte 70% Siegchance heraus und nahmen hochverdient beide Zähler mit nach Hause. Die Bubis hatten nichts verkehrt gemacht - solche Spiele gibt es einfach.

Wonderous Wirblers - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Melchior Meltemi (4.) *** Sandhofen (57.)
Rote Karten:Manni Mangofango (61.) *** ---

Stan Dard machte den letzten Talent-Einsatz der Mannheimer fertig, und diese schafften irgendwie zwei Torchancen, während die Winde von ihren beiden Erwartungstoren nur eines zu erzielen verstanden. Damit haben die Wirblers nach drei Runden auswärts deutlich mehr Punkte eingefahren als daheim.

SG Chemie Blumenthal-Ost - Sesamstraßen Kicker 1 : 2
Torschützen:Frings (67.) *** Ruman (15.), Radenkovic (67.)

Eieiei... bei den Chemikern läuft es wirklich überhaupt nicht. Mit der richtigen Taktik waren sie gegen die starken Kicker deutlich überlegen, aber mehr als 60% Siegchance reichten ihnen nicht einmal für einen einzigen Punkt. Der erste Saisonsieg für die Gäste macht deutlich, dass auch bei der Sesamstraße bei weitem noch nicht alles funktioniert.

Viking Raiders - Brunswick Lions 4 : 3
Torschützen:Odin (1., 63.), Ptitschka (55.), Heimdall (19.) *** Ogre (60.), A.Roganz (40.), T.Lefon (85.)

Wären die Löwen hier in Bestbesetzung angetreten, dann hätten sie dank ihrer guten Taktik womöglich mithalten können. So aber blieb den Gästen nur das Erlebnis, beim Tabellenführer zu einem unterhaltsamen Spiel beigetragen zu haben, in dem die Gastgeber noch mehr Tore hätten schießen müssen.

Ergebnisse der 2. Pokal-Hauptrunde

Motörhead - Lokomotive Albany 1830 0 : 5
Torschützen:--- *** Luk (30., 69.), Uiuiui (83.), Titel (3.), Trick (20.)
Gelbe Karten:--- *** ICE, Titel, Uiuiui

In einer einseitigen Begegnung schossen die Eisenbahner sich den Frust aus den Ligaspielen von der Seele. Die Rocker hatten kapital falsch geraten und hatten bestenfalls einen Ehrentreffer verdient.

American Soccer Club II - Mangelsdorfer Mannen 0 : 2
Torschützen:--- *** Zores Mores (41.), Meise vorm Fenster (62.)

Mühelos ziehen die fast zwei Klassen stärkeren Musiker in die nächste Runde ein. Obwohl ASCII noch die bestmögliche Taktik erwischt hatte, besaß Mangelsdorf in der regulären Spielzeit knapp 80% Siegchance.

Goaldies - 3. FC Eiderstedt 0 : 2
Torschützen:--- *** Stan (1.), Karl (65.)
Gelbe Karten:Dida, Kleff, Rüstü *** ---

Eiderstedt war nur marginal offensiver eingestellt als die Goaldies, aber das reichte für doppelt soviel Siegchance wie der Zweitligist, der mit etwas mehr Zielwasser auch einen Treffer hätte erzielen können.

BKK Freud - Steinbock Schilda 2 : 7
Torschützen:Hypnose (31.), Kleptomanie (80.) *** Schabernack (8., 74.), Nasdax (45., 56.), Zweikrücken (48.), Surimi (38.), Last Exit (61.)
Gelbe Karten:--- *** Nasdax, Pacman

Beim fröhlichen Wettwürfeln zeigte der Erstligist sowohl mehr Substanz als auch mehr Engagement für das Erreichen der nächsten Runde, so dass am Ende die Schildbürger doppelt so viele Erwartungstore verdient hatten wie die Bubis.

MAN United - Kraichgau Rangers 0 : 1
Torschützen:--- *** Wunderkind (10.)

Das Ergebnis sieht knapp aus, aber der in allen Belangen überlegene Erstligist hatte in der regulären Spielzeit mehr als 90% Siegchance herausgespielt und hätte einige Treffer mehr schießen müssen.

Orkblut ist grün - Lucky Losers 2 : 0
Torschützen:Rancor Bärenschädler (48.), Tolkien (41.) *** ---
Gelbe Karten:Schnödel Augenknapser, Umpf Naddelkaiser *** ---

Wasndasn? Die Orks hatten zwar so halbwegs richtig geraten, aber die Losers waren eine Klasse stärker und hatten immer noch satte 75% Siegchance! Drei Treffer hätten die Unglücklichen erzielen müssen - sie schafften keinen einzigen davon.

Heart of Scapa Flow - Hexenkessel SV 0 : 1
Torschützen:--- *** Gandalf (8.)
Gelbe Karten:Bill Frisell, Tom Waits *** Figo, Orthanc

In einem tollen Kampfspiel setzt sich dasjenige Team durch, das einen Hauch mehr Siegchance hatte - und wäre Scapa Flow hier nicht schon wieder die 3:1-Regel gebrochen, dann hätten das sie selbst sein müssen. So jedoch flogen ihnen drei Torchancen weg, und der ganze Härteeinsatz war nur noch die Hälfte wert.

Aso Pauer - Viking Raiders 2 : 7
Torschützen:Eminem (59.), White Stripes (57.) *** Odin (18., 61., 90.), Ptitschka (13., 72.), Frey (33.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Apollo 440 *** Shach

Nein, das ist nicht in Ordnung. Aso hatte richtig geraten und war das bessere Team in dieser Begegnung, wenn auch nur ziemlich knapp. Die Höhe des Sieges spielt in einem Pokalspiel, das praktisch per Münzwurf entschieden werden muss, allerdings eh keine Rolle mehr.

Am.National Soccer Inst. II - Crossroads 4 : 23
Torschützen:--- *** Artie Shaw (6 Tore), Junior Wells (19., 26., 34., 53., 89.), Otis Spann (32., 41., 43., 79., 83.), Tom Dorsey (6., 9., 74., 74.), King Oliver (13., 61.), Otis Rush (5.)

Elf Torchancen hatte der Amateur, nicht mal halb so viele wie die Musiker an sicheren Toren erzielt hatten. Viel weiter daneben kann man beim Raten kaum liegen - aber immerhin, es war einen Versuch wert.

Schwarz-Rot-Gold II - FC Hollywood 0 : 4
Torschützen:--- *** Tommy Lee Jones (4., 57.), Antonio Banderas (74.), Marlon Brando (65.)

Gegen die unter Stan Dard aufgelaufenen Amateure hatte Hollywood keinerlei Problem, sich ein gutes Dutzend Torchancen und damit mehr als 95% Siegchance herauszuspielen - und diese auch zu nutzen.

Heffawetz II - Die Spekulanten 0 : 3
Torschützen:--- *** Christine (79.), Sohan (25.), Mara (43.)

Hatten die Spekulanten mit dem NMR des Gegners gerechnet? Jedenfalls nahmen sie dem Amateur mit ihrem ungewöhnlich aussehenden Härteeinsatz dessen einzige Torchance weg - eine schöne Leistung.

Calvinball Fighters - VfL Chaos 2003 2 : 0

Ein absoluter Volltreffer für den Amateur, der satte 7:0 Torchancen schaffte und den Zweitligisten völlig verdient aus dem Wettbewerb wirft. Es lohnt sich eben doch, einen Zug für seinen Amateur abzugeben.

FC Good Bye II - Mulhouse-Sud 1 : 2
Torschützen:--- *** 3er BMWs ohne Ende (28., 86.)

Beinahe hätte auch dieser Amateur seinen Gegner erwischt - aber Mulhouse hatte genau diesen Fall vorhergesehen und sich zwei sichere Tore erspielt, während Good Bye bei nur einem Erwartungstor seinem Namen alle Ehre machte.

Blumen Chemiethal - Brunswick Lions 2 : 9
Torschützen:--- *** A.Roganz (39., 50., 69.), B.Sen (11., 51., 77.), T.Lefon (1., 89.), K.Jere (23.)
Gelbe Karten:--- *** L. Efant, P.Netranz

Die Blümchen lagen voll daneben - die Befürchtungenn der Löwen waren unbegründet, denn bei nur 7 Torchancen für Chemiethal stand die Entscheidung, wer in die nächste Runde einziehen würde, vor dem ersten Würfelwurf fest.

Streusand-Mumien - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 4
Torschützen:--- *** Frings (18., 58., 72.), Guerrero (29.)

Und wieder ein Amateur ohne Zugbefehl! Da fiel es den hierauf perfekt vorbereiteten Chemikern nicht schwer, dem Gegner jegliche Torchance zu verweigern und selbst ein Dutzend davon herauszuholen.

Violetties II - The Toors I 27 : 23

Zwei ziemlich ähnliche Aufstellungen führen zu einem fröhlichen Handballspiel in der einzigen reinen Amateur-Paarung der Runde.

Nichtliga-Verkäufe

Die Spekulanten:Kamal (66 kKj)
Goaldies:Higuita (160 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Los (220 kKj)
Mulhouse-Sud:Frankfurter Strooss (196 kKj)
PS Spielerei:Red Bull Racing (240 kKj)
SpVgg Kieselstein:Ringo (176 kKj)

GM-Angebot

Versteigerung
1)KlugscheisserA I 8 >11 (18)für1863(1289)anBKK Freud
2)IdeS IV 6 [-1]für3390(3312)anPS Spielerei
3)WastlV tT 1 [0.5]für2008(1888)an3. FC Eiderstedt
4)MichaelV III 10für1300(1212)anSpVgg Kieselstein
5)PorscheparkerM II 9 >11 (1)für1270(1057)anMulhouse-Sud
6)R. GiggsS X 10 (3)für666(586)anMAN United
7)KallemannS IV 9für981(957)anKarlsmannen
 11478 
Neues Angebot
1)T IV 7 >12 [1](NL-Wert:280)
2)S nT 7 >11(NL-Wert:700)
3)S I 9(NL-Wert:720)
4)F V 8 [0](NL-Wert:0)
5)VM IV 11(NL-Wert:242)
6)VMS II 9(NL-Wert:648)
7)F X 10(NL-Wert:0)

Der Gewinner des "Beauty Contest" erzielt den höchsten Verkaufspreis in der Geschichte dieses Ligasystems - und ist trotz 20% jährlicher Abschreibung sogar noch etwas mehr wert, wenn man die 9 WP über drei Saisons hinweg vernünftig unterbringen kann.

Eine nette Überraschung gibt es bei den billigen Feldspielern: Dass hier ein Spieler unter seinem fairen Wert weggeht, ist schon ungewöhnlich, und MAN United ist zu seinem Schnäppchen zu beglückwünschen. Alle anderen Preise liegen wie üblich knapp oberhalb des USW-Wertes der Spieler - auch der überstarke Ausputzer "auf Halde".

Transferliste

Versteigerung

1)KuhnT V 3 [0.5]für0andie Nichtliga
2)GalahadV II 8für700anRitter der Tafelrunde (Sperrgebot)
3)Michael BreckerV II 7für625anOrkblut ist grün
4)Corel1.javaVS III 5für273anKarlsmannen

Neues Angebot

1)Von American Soccer Club II:PlusT V 6>8[1.0]0 DP  NL-Wert:0
2)Von Nemesis:B.WahrerT V 4>7[1.0]0 DP  NL-Wert:0
3)Von Halifax Heroes:MertesaxM nT 3>10 0 DP  NL-Wert:300
4)Von Profexa Vorwärts:Acidius CassiusS nT 3>10 0 DP  NL-Wert:300

Sieh an - da sind sie ja, die Talente höherer Stufe, bei denen die 140%-Kappung des Erlöses nicht ganz so übel zuschlagen würde.

Die Lage

1. Liga: Glückswürfler Crossroads setzt sich mit drei Punkten Vorsprung an die Tabellenspitze, steht aber auch nach Erwartungswert zu Recht dort. Mangelsdorf (dank gestorbener PC-Festplatte des Managers diesmal ohne Zugabgabe), Kraichgau und Halifax bilden ebenfalls korrekterweise die Verfolgergruppe; bestes Team der Runde war allerdings Aufsteiger Nemesis.
Pechwürfler Albany holt den ersten Saisonsieg, steckt aber bis zur Halskrause im Abstiegssumpf, während eigentlich die beiden schwächsten Teams dieser Runde, nämlich PS Spielerei und Profexa Vorwärts, dorthin gehören würden. Die Autos haben allerdings gerade den teuersten Spieler der Geschichte des Ligasystems gekauft.

2. Liga A: Die Tabellenspitze wird kräftig durchgemischt: Vorne liegen nun EW-Tabellenführer und klarer Rundenbester Heart of Scapa Flow (mit Ligasystem-Saisonbestleistung von 3.7 EW-Punkten) gefolgt von den Lucky Losers und Glückswürfler Goaldies, während eigentlich noch Pechwürfler SpVgg Kieselstein auf einem Aufstiegsplatz liegen müsste - und die Steinchen haben diesmal auch noch zwei weitere Spieler eingekauft.
Bis Rang 10 reicht ein breites Mittelfeld, dahinter klafft bereits eine deutliche Lücke zu den beiden Abstiegsrängen, und zwar auch nach Erwartungswert; die Darmstadt Dribbling Dackels sind das deutlich schwächste Team dieser Runde, alleine diesmal mehr als einen ganzen EW-Punkt hinter der Konkurrenz.

2. Liga B: Tabellenführer Viking Raiders ist inzwische zum Oberglückskeks aufgestiegen, mit fast vier überzähligen Punkten. Auf den zweiten Platz hat sich mit den Wonderous Wirblers das beste Team dieser Runde gesetzt, doch EW-Tabellenführer Aso Pauer liegt nur einen Punkt dahinter.
Schwächstes Team der Runde ist diesmal der BKK Freud, der gleichzeitig auch noch viel Geld eine knappe Saison lang eingefroren hat; der Abstand der beiden Schlusslichter nach Erwartungswert, MAN United und NMRler Blut-Rot Mannheim, zum Mittelfeld der Tabelle wird allerdings immer deutlicher - insofern kommt der Spielerkauf der Briten zu einem günstigen Zeitpunkt. Die Rote Laterne trägt allerdings nach wie vor Oberpechmarie SG Chemie Blumenthal, der inzwischen bereits 4 Punkte weggewürfelt wurden.

Fast alle Vereine (bis auf einen einzigen) haben alle drei Talente eingespielt. Die Zahl der Zweitligisten mit 100 WP trocken wächst spürbar, im Oberhaus ist ein solcher Wert bereits selbstverständlich. Richtig tolle Teams sind in dieser Phase oberhalb von 110 WP anzusiedeln - eines davon gibt es sogar im Unterhaus, und das ist auch der einzige derzeit nach WP erstligareife Zweitligist.
Nach Handelswert gehören genau vier Vereine zu den wertvollsten 12: Sesamstraßen Kicker, Viking Raiders, Hexenkessel SV und Die Spekulanten. UNITED/XY sieht aktuell drei Vereine mit mehr als 21 MKj. und drei mit weniger als 15 MKj.; der Durchschnitt des Ligasystems liegt bei 17500 kKj.

Regeldiskussion

In der vorherigen Runde hatte ich alle Teilnehmer an dieser Partie aufgefordert, ihre Meinung zu folgender Frage zu äußern: Ist die Besetzung einer Spielposition der Partie AUFSTIEG durch einen realen Manager in jedem Fall der Besetzung dieser Position durch Stan Dard vorzuziehen? Die Antworten lieferten folgendes Ergebnis:

74% aller Teilnehmer dieser Partie ist es also egal, dass wir eine offene Regellücke haben, und die verbleibenden 26% der Teilnehmer haben keine eindeutige Präferenz, in welche Richtung diese Regellücke zu schließen wäre.

Die logische Reaktion auf dieses Ergebnis scheint mir zu sein, die bestehenden Regeln nicht zu ändern.

Warteliste

Auf der Warteliste des Ligasystems stehen (3): Michael Hellige, Benedikt Lickes, Roman Simon.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Crossroads 210 300 +14 25:11 11:1 24 5 246 A.Moser
2) Mangelsdorfer Mannen 210 111 +21 32:11 8:4 12 5 910 R.Gunst
3) Halifax Heroes 201 201 +4 16:12 8:4 18 2 264 M.Schlumpberger
4) Kraichgau Rangers 120 120 +4 8:4 8:4 26 4.5 -508 T.Schreckenberger
5) Profexa Vorwärts 210 102 -1 12:13 7:5 0 2.5 2234 M.Ewald
6) 3. FC Eiderstedt 111 030 +1 7:6 6:6 12 4.5 300 M.Ahlemeyer
7) Motörhead 210 012 -3 7:10 6:6 0 3 1049 F.Eberl
8) PS Spielerei 201 012 -2 14:16 5:7 16 3 164 T.Edbauer
9) Nemesis 210 003 -15 11:26 5:7 8 3 -562 B.Thamm
10) Steinbock Schilda 102 102 -6 5:11 4:8 20 4 2772 J.Haack
11) Lokomotive Albany 1830 102 003 -6 5:11 2:10 28 4.5 364 A.Reschke
12) Ritter der Tafelrunde 003 102 -11 14:25 2:10 0 2 1661 L.Grossmann
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 111 300 +15 24:9 9:3 38 4.5 99 V.Bongartz
2) Lucky Losers 210 201 +12 19:7 9:3 24 4 979 T.Voigt
3) Goaldies 201 201 +3 13:10 8:4 20 3 -148 M.Frenzel
4) Grobitown Rangers 201 120 +1 14:13 8:4 12 3 882 D.Kamlah
5) Hexenkessel SV 300 012 +5 17:12 7:5 36 4.5 3378 D.Hogetoorn
6) SpVgg Kieselstein 201 102 +4 10:6 6:6 20 3.5 -786 P.Drexler
7) American Soccer Club II 210 012 0 11:11 6:6 8 3 359 L.Kautzsch
8) Die Spekulanten 210 012 -3 7:10 6:6 0 4 1375 T.Lauterbach
9) FC Hollywood 201 012 +2 17:15 5:7 20 4.5 68 T.Gebhard
10) Karlsmannen 120 012 -5 12:17 5:7 0 2.5 -608 K.-H.Peuckmann
11) Darmstadt Dribbling Dackels 102 003 -23 5:28 2:10 56 2 840 T.Fritz
12) Orkblut ist grün 012 003 -11 4:15 1:11 28 4 613 T.Kraijenbrink
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Viking Raiders 300 210 +10 21:11 11:1 18 5 3345 R.Schediwy
2) Wonderous Wirblers 111 210 -2 14:16 8:4 26 3.5 3127 M.Paas
3) Aso Pauer 201 111 +12 24:12 7:5 4 3.5 980 W.Moritz
4) Brunswick Lions 300 012 +6 18:12 7:5 8 4.5 1488 L.Kapitza
5) VfL Chaos 2003 210 021 -2 9:11 7:5 32 3.5 908 C.Neumann
6) Mulhouse-Sud 300 003 +7 17:10 6:6 12 4 -309 D.Fröhlich
7) BKK Freud 111 111 0 7:7 6:6 20 2.5 -832 M.Betge
8) Sesamstraßen Kicker 030 111 0 5:5 6:6 0 3.5 3810 H.Girke
9) Titanic Players 030 021 -3 2:5 5:7 4 3 -349 H.Springer
10) Blut-Rot Mannheim 030 012 -2 5:7 4:8 28 3 2097 O.Mahl
11) MAN United 102 012 -11 6:17 3:9 0 3 917 D.Moés
12) SG Chemie Blumenthal-Ost 012 012 -15 8:23 2:10 14 3.5 37 S.Bauer
1. Liga
9Zores Mores(Mangelsdorf)
8Terumasa Hino(Mangelsdorf)
7Artie Shaw(Crossroads)
6Besiktax(Halifax Heroes)
6Rip Off(Mangelsdorf)
5Otis Spann(Crossroads)
4Belana Torres(R.d.Tafelrunde)
4Merlin Ambrosius(R.d.Tafelrunde)
4Buddy Bolden(Crossroads)
4Junior Wells(Crossroads)
2. Liga A
8Randy Brecker(H. of Scapa Flow)
7Bartez(Goaldies)
5Lizzy(SpVgg Kieselstein)
5Dave Brubeck(H. of Scapa Flow)
5Angmar(Hexenkessel SV)
5Ausrufezeichen(A S C I I)
4Ludwig(Grobitown Rang.)
4Kleff(Goaldies)
4Tom Waits(H. of Scapa Flow)
4Korkenzieher(Lucky Losers)
2. Liga B
10Odin(Viking Raiders)
75er BMWs kein Ende...(Mulhouse-Sud)
7White Stripes(Aso Pauer)
6Eminem(Aso Pauer)
5B.Sen(Brunswick Lions)
5Conrad Contrastes(Wond.Wirblers)
5Apollo 440(Aso Pauer)
43er BMWs ohne Ende(Mulhouse-Sud)
4Rainald Grebe(Aso Pauer)
3Exoten-Obstler(Mulhouse-Sud)