1. Liga 5.Spieltag

Crossroads - Profexa Vorwärts 7 : 2
Torschützen:Artie Shaw (70., 76.), Lester Burnham (10., 35.), Jerry Roll Morton (2.), Buddy Bolden (27.), Otis Rush (48.) *** Hadrian (49., 85.)

Im Schlagerspiel zwischen Pokalsieger und Meister fallen die Tore wie reife Früchte - fast doppelt so viele, wie zu erwarten waren. Gegen die geballte Musikermacht hatten die taktisch auch noch unglücklich eingestellten Römer kaum einen Stich gekommen.

Steinbock Schilda - Ritter der Tafelrunde 2 : 1
Torschützen:Nasdax (57., 73.) *** Tristan (6.)

Mit dem guten Härteeinsatz hatten die Ritter die Partie mehr als ausgeglichen gestalten können - nur beim Toreschießen haperte es auf ihrer Seite etwas mehr als bei ihrem Gegner. So kommen die Schildbürger etwas glücklich zu ihrem ersten Heimsieg in dieser Saison, gegen besser eingestellte Gäste.

Kraichgau Rangers - Motörhead 0 : 0
Gelbe Karten:Wunderkind *** ---

Motörhead setzte alles auf eine Karte - und die stach. Keine Torchance für die Rangers, immerhin deren drei für die Gäste, die also völlig verdient den ersten Auswärtspunkt nach ihrem Wiederaufstieg einfahren konnten. Aber die Rangers bleiben immerhin weiter ungeschlagen.

Mangelsdorfer Mannen - Halifax Heroes 6 : 1
Torschützen:Rip Off (59., 67., 88.), Zores Mores (17., 54.), Terumasa Hino (36.) *** Besiktax (73.)

So, jetzt wissen wir, wo der Hammer hängt! Stan Dard leckte sich alle zehn Finger danach ab, mal ein solches Team aufstellen zu dürfen - und seine Mannen vernaschten den bislang verlustpunktfreien Tabellenführer Halifax mit Haut und Haaren. Gäste-Coach Schlumpberger hatte es allerdings auch kommen sehen.

3. FC Eiderstedt - Lokomotive Albany 1830 3 : 0
Torschützen:Johann (1., 55., 70.) *** ---

Die fünfte Niederlage im fünften Spiel - Albany bleibt Schlusslicht in der Ligatabelle. Eiderstedt hatte richtig geraten und dank des Heimvorteils auch genügend Substanz, um seine taktischen Vorteile in einen allerdings deutlich überhöhten Heimsieg umzusetzen - den ersten in dieser Saison.

PS Spielerei - Nemesis 5 : 4
Torschützen:Klien (19., 62., 87.), Friesacher (32.), Rosberg (29.) *** STE196CI (17., 29.), ARTSTA01CL (60.), NS0573CB (46.)

Autsch! Nemesis war taktisch klar besser eingestellt, und das hatte für mehr als 60% Siegchance auf der Seite der Gäste ausgereicht. Wie so oft fiel das tatsächliche Ergebnis mal wieder genau verkehrt herum aus: Ein Treffer mehr für Nemesis und einer weniger für die Autos, das hätte gepasst.