2. Liga B 5.Spieltag

MAN United - Wonderous Wirblers 0 : 2
Torschützen:--- *** Conrad Contrastes (59.), Paul Ponente (42.)
Gelbe Karten:--- *** Simon Simoon

Auch im dritten Auswärtsspiel der Saison bleiben die Wirblers ungeschlagen. Souverän überspielen sie die Briten, deren beinahe zweistellige Siegchance komplett aus potenziellen Elfmetern bestanden hatte.

Brunswick Lions - Mulhouse-Sud 3 : 2
Torschützen:A.Roganz (27.), B.Sen (40.), K.Jere (69.) *** 3er BMWs ohne Ende (56., 87.)
Gelbe Karten:--- *** 5er BMWs kein Ende in Sicht

Genau anders herum hätte das ausgehen müssen! Mulhouse hatte alles richtig gemacht und fast 60% Siegchance erkämpft, versagte aber in beiden Strafräumen. Die weiße Weste der Braunschweiger sieht ganz schön zerknittert aus.

Blut-Rot Mannheim - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 0
Rote Karten:--- *** Karimi (21.)
Gelbe Karten:--- *** Geht

Tja, ab und zu greift der Schiedsrichter eben doch durch. Diesmal nahm er den überlegenen Chemikern satte 40% Siegchance weg und schob den größten Teil davon zu Stan Dards konservativ eingestellten Mannheimern hinüber. Diese hätten ebenfalls einen Treffer verdient gehabt - aber den brachten sie auch so nicht zustande.

Titanic Players - VfL Chaos 2003 1 : 1
Torschützen:Hydra (70.) *** Chaos Pur (32.)

Bei dieser Taktik der Titanics glaubten die Gäste keine Chance zu haben - entsprechend überrascht werden sie über diesen Punktgewinn sein. Arg wahrscheinlich war die Punkteteilung allerdings nicht: Die Gastgeber hatten mehr als 60% Siegchance herausgespielt.

Sesamstraßen Kicker - BKK Freud 0 : 0

Noch ein reichlich seltsamer Auswärtspunkt - diesmal hatten die taktisch fast perfekt eingestellten Kicker sogar gut 75% Siegchance zustande gebracht, aber von ihren beiden Erwartungstoren war dann in der Realität nichts mehr zu sehen.

Aso Pauer - Viking Raiders 4 : 5
Torschützen:White Stripes (28., 71., 83.), Eminem (84.) *** Odin (9., 26., 72.), Ptitschka (90.), Frey (68.)

Im Spitzenspiel der Liga überzeugten die Wikinger am ehesten noch durch ihren Härteeinsatz, nach dem sie immerhin halb soviel Siegchance hatten wie die überzeugend aufspielenden Asos. Entschieden wurde die Begegnung buchstäblich mit dem Schlusspfiff.