2. Liga B 6.Spieltag

Mulhouse-Sud - Titanic Players 3 : 0
Torschützen:Exoten-Obstler (5., 75.), 5er BMWs kein Ende in Sicht (26.) *** ---
Gelbe Karten:Frankfurter Strooss, Zweite Reihe Parker *** Hydra

Die Players waren einfach zu unentschlossen, sodass Mulhouse immer noch leichte Vorteile hatte. Die Chancenverwertung fiel dann extrem einseitig aus. Mulhouse bleibt das beste Heim-, aber das schwächste Auswärtsteam.

VfL Chaos 2003 - MAN United 0 : 0

Der Heimvorteil gab in der Tat den Ausschlag - bei den Spielanteilen, nicht aber bei den Toren. MAN United hatte auch hier wieder keine Torchance, doch den Chaoten reichten knapp 70% Siegchance nicht für den dritten Heimsieg, der das Team in der Spitzengruppe der Liga etabliert hätte.

BKK Freud - Aso Pauer 0 : 2
Torschützen:--- *** Eminem (72.), Guano Apes (7.)
Gelbe Karten:Hypnose, Kleptomanie, Schlafwandler, Spätentwickler *** ---

Mit einer beinahe perfekten taktischen Vorstellung spielten die Asos im Stadion der Bubis satte 70% Siegchance heraus und nahmen hochverdient beide Zähler mit nach Hause. Die Bubis hatten nichts verkehrt gemacht - solche Spiele gibt es einfach.

Wonderous Wirblers - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Melchior Meltemi (4.) *** Sandhofen (57.)
Rote Karten:Manni Mangofango (61.) *** ---

Stan Dard machte den letzten Talent-Einsatz der Mannheimer fertig, und diese schafften irgendwie zwei Torchancen, während die Winde von ihren beiden Erwartungstoren nur eines zu erzielen verstanden. Damit haben die Wirblers nach drei Runden auswärts deutlich mehr Punkte eingefahren als daheim.

SG Chemie Blumenthal-Ost - Sesamstraßen Kicker 1 : 2
Torschützen:Frings (67.) *** Ruman (15.), Radenkovic (67.)

Eieiei... bei den Chemikern läuft es wirklich überhaupt nicht. Mit der richtigen Taktik waren sie gegen die starken Kicker deutlich überlegen, aber mehr als 60% Siegchance reichten ihnen nicht einmal für einen einzigen Punkt. Der erste Saisonsieg für die Gäste macht deutlich, dass auch bei der Sesamstraße bei weitem noch nicht alles funktioniert.

Viking Raiders - Brunswick Lions 4 : 3
Torschützen:Odin (1., 63.), Ptitschka (55.), Heimdall (19.) *** Ogre (60.), A.Roganz (40.), T.Lefon (85.)

Wären die Löwen hier in Bestbesetzung angetreten, dann hätten sie dank ihrer guten Taktik womöglich mithalten können. So aber blieb den Gästen nur das Erlebnis, beim Tabellenführer zu einem unterhaltsamen Spiel beigetragen zu haben, in dem die Gastgeber noch mehr Tore hätten schießen müssen.