Pokalfinale:

Steinbock Schilda - Mulhouse-Sud 6 : 3
Torschützen:Schabernack (7., 9., 29., 68.), Schabernack II. (79.), Zweikrücken (44.) *** 5er BMWs kein Ende in Sicht (25., 42.), Eisspaziergang (51.)
Rote Karten:--- *** Eisspaziergang (90.)
Gelbe Karten:--- *** Exoten-Obstler, Traintroptard

Mulhouse wollte die Begegnung offenbar in der regulären Spielzeit entscheiden - und Schilda hielt dagegen. Damit waren die Steinböcke klar besser, mit dreimal soviel Siegchance wie der Neuling - und auch als beide Hintermannschaften eine unterirdische Leistung ablieferten, reichte es immer noch, dank der überragenden Vorstellung der beiden Schabernacke. Der erste Titel für den Traditionsverein im 15. Jahr seines Bestehens!